Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Verkehrspolizei blitzt auf B16 bei Rain: Viele waren zu schnell 

Rain

25.01.2021

Verkehrspolizei blitzt auf B16 bei Rain: Viele waren zu schnell 

Die Verkehrspolizei-Inspektion Donauwörth hat bei Rain Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.
Foto: Wolfgang  Widemann

Trotz der widrigen Witterungsbedingungen sind 65 Autofahrer auf der Bundesstraße bei Rain zu schnell unterwegs. Spitzenreiter fährt 174 „Sachen“.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße 16 bei Rain hat die Verkehrspolizei Donauwörth mehrere Autofahrer erwischt – „Spitzenreiter“ war ein Auto mit 174 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometern. Die Beamten erfassten zwischen 11.30 und 16 Uhr insgesamt 970 Kraftfahrzeuge.

Trotz Schneefalls und widriger Witterungsbedingungen waren der Polizei zufolge 65 Autofahrer zu schnell. 45 Kraftfahrer müssen mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung sowie 20 Personen mit einer Anzeige samt Punkteeintrag in Flensburg rechnen. Drei Fahrer erhalten ein Fahrverbot.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren