1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Von Lisa Fitz bis Joachim Gauck

38. Kulturtage

05.07.2011

Von Lisa Fitz bis Joachim Gauck

Copy of 157316813.tif
3 Bilder
Joachim Gauck

Die Termine und Akteure für die 19 Veranstaltungen stehen fest

Donauwörth Auch wenn es noch eine geraume Zeit dauert, so werfen sie dennoch bereits ihre Schatten voraus: die Kulturtage in der Großen Kreisstadt. Sie starten heuer nämlich bereits in ihre 38. Saison. Die 19 Veranstaltungen, die vom 8. Oktober bis 19. November stattfinden, bieten wieder ein breites Spektrum von Lesungen, Musik, Kindertheater und Klassik an. Es sind junge Talente, heimische Künstler und internationale Gäste vertreten. Oberbürgermeister Armin Neudert freut sich über das breit gefächerte Angebot, denn Kultur ist ein alle Generationen umspannendes Gut einer Gesellschaft.

Das festliche Eröffnungskonzert am l 8. Oktober mit dem Orchester M18 (ehemaliges Neues Kammerorchester Bamberg) unter der Leitung von Martin Spangenberg stimmt die Besucher auf die Kulturtage ein. Zugleich ist Martin Spangenberg auf seiner Klarinette auch der Solist des Abends.

Die Kunstfreunde Donauwörth laden am l 9. Oktober zur Ausstellungseröffnung mit Donauwörther Landschaften von Marc Rogat ins Färbertörl ein. Am selben Tag findet der Museumstag statt. Im Archäologischen Museum können die Kinder in die Zeit der Kelten reisen und im Heimatmuseum haben große und kleine Künstler die Gelegenheit, bunte Bilder aus Naturfarben zu malen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am l 10. Oktober berichtet Stadtarchivar Dr. Ottmar Seuffert über „Schenkungen und Erwerbungen des Historischen Vereins für Donauwörth und Umgebung in 110 Jahren Sammlertätigkeit“.

„Mistcapala“ – Ein Herrenquartett begeistert am l 13. Oktober im Zeughaus. Da wird gedrückt, geblasen, gequetscht, gezupft: auf 96 Tasten, 45 Löchern und 288 Saiten, kurzum auf allem, was sich Musikinstrument nennt. Die Fraunhofer Saitenmusik ist mittlerweile eine musikalische Institution, und zwar weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Sie ist am l 14. Oktober zu Gast im Gallussaal. Die Tanzsportabteilung des VSC lädt am l 15. Oktober zum Jubiläumsball „30 Jahre Tanzclub Donauwörth“ ein. Für die Kinder spielt am l 17. Oktober im Stadtsaal das Landestheater Dinkelsbühl das Schauspiel „Jim Knopf und die Wilde 13“.

Im Zeughaus gibt es am l 18. Oktober eine „Schicksalhafte Begegnung – Johannes Brahms besucht das Ehepaar Schumann“. Der Schauspieler Uwe Friedrichsen liest und Prof. Christian Elsas begleitet am Klavier.

Das Dan Markx Orchestra war zuletzt noch in der Telenovela „Verliebt in Berlin“ auf Sat 1 zu sehen, nun gibt es ein Gastspiel am l 21. Oktober im Stadtsaal. Im Angebot: musikalische Leckerbissen von Swing bis hin zu modernen Arrangements in Big Band Sound. Die Kinder dürfen sich am l 22. Oktober auf das Klick-Klack-Theater mit dem Stück „Dornröschen“ und am l 23. Oktober auf die Lesung mit Uli Geißler „Trau dich, spring über deinen Schatten“ freuen.

Mit einem vielfältigen Programm bitten Schüler und Lehrkräfte zum Kammermusikabend der Werner-Egk-Musikschule am l 23. Oktober. Im Stadtsaal präsentieren Volker Klüpfel & Michael Kobr am l 24. Oktober „Schutzpatron – Kluftingers neuer Fall“. Die Allgäuer Bestseller-Autoren liefern eine Funken sprühende Mischung aus Krimi und Comedy und sind damit weit über das Allgäu hinaus bekannt geworden.

Lisa Fitz ist am l 25. Oktober mit ihrer Kabarett-Show „Super Plus! Tanken und Beten“ im Stadtsaal zu Gast. Exquisite Kammermusik wird am l 27. Oktober im Zeughaus mit Concertino München angeboten. Das Ensemble entführt mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm in die wunderbare Welt der Kammermusik für Bläser und Streicher.

Mit einem unterhaltsamen Konzertabend und Motto „Blasmusik – Tradition und Vision“ lädt die Stadtkapelle Donauwörth am l 29. Oktober zum musikalischen Finale der Kulturtage ein. Am l 30. Oktober findet der Festgottesdienst im Liebfrauenmünster statt. Unter der Leitung von Dekanatskantorin Maria Steffek singen der Münsterchor sowie die Solisten Annette Sailer-Heidel und Michael Birgmeier die Cäcilien-Messe von Charles Gounod.

Zum Abschluss liest am l 19. November Joachim Gauck aus seinem Buch „Winter im Sommer – Frühling im Herbst“. Joachim Gauck wurde 2010 für das Buch mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. (std)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Stadtkapelle_Harburg_M%c3%bcnchen_3.tif
Harburg

Stadtkapelle marschiert in München mit

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen