1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Was wollen die Donauwörther in ihrer Innenstadt?

Donauwörth

16.08.2018

Was wollen die Donauwörther in ihrer Innenstadt?

Die Nahversorger sind aus der Innenstadt verschwunden. Stadt und City Initiative überlegen, fehlende Lebensmittel-Geschäfte durch einen Stadtladen – nach dem Muster der Dorfläden – zu ersetzen. Jetzt sind die Bürger am Zug: Sie sollen per Fragebogen über ihr Einkaufsverhalten Auskunft geben.
Bild: Foto: Helmut Bissinger

Die Stadt fragt die Einheimische und Arbeitnehmer nach ihren Wünschen beim geplanten Stadtladen. Was sich seit der Infoveranstaltung im Juli getan hat.

In den vergangenen Monaten waren viele Klagen über die Nahversorgungssituation in der Donauwörther Innenstadt zu hören. Die Stadt und die City Initiative Donauwörth wollen wie berichtet mit einem Stadtladen gegensteuern, der genossenschaftlich betrieben werden soll.

Nach einer Informationsveranstaltung Anfang Juli soll es nun eine Befragung geben, um das Anliegen voranzubringen. Vom 25. August bis 15. September werden sowohl Donauwörther Bürger, als auch Arbeitnehmer, die ihren Arbeitsplatz in der Innenstadt haben, per Fragebogen über ihr Einkaufsverhalten und ihre Wünsche an einen Stadtladen befragt. Diese Ergebnisse werden in die Planungen des Stadtladens einfließen. Der Bogen kann auch online ausgefüllt werden. Das Dokument ist auf der Internetseite der Stadt Donauwörth unter der Rubrik „Aktuelles“ zu finden. Beschlossen wurde zudem, in jedem Ortsteil gesonderte Briefkästen aufzustellen, um die Wege für Interessenten kurz zu halten.

Auch sonst ist seit der Veranstaltung im Juli einiges passiert, wie die Verantwortlichen hinter dem Projekt jetzt informieren. So nahmen 27 Interessenten mit unterschiedlichsten Berufen, vom Angestellten, Unternehmer, Lehrer, Rentner bis zum Hauseigentümer an der ersten Sitzung des neu gegründetes Arbeitskreises Ende Juli teil. Bei dem ersten Arbeitstreffen wurden neben Regularien auch verschiedene Arbeitskreise festgelegt und benannt. Als Sprecher wurde Hubert Gerstmeier, Biobauer aus Auchsesheim, gewählt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine kleinere Gruppe habe sich zudem bereits Ladenlokale die in Frage kommen, beziehungsweise deren Pläne, angesehen und ist mit den Eigentümern in Kontakt getreten. Die Gründungsveranstaltung für die genossenschaftlich organisierte Betreibergesellschaft soll im Oktober stattfinden, damit dann auch Beschlüsse gefasst und Verträge unterzeichnet werden können.

Ebenfalls im Arbeitskreis beschlossen wurde die Präsentation des Projekts beim Ökomarkt am 2. September im Heilig-Kreuz-Garten. An einem Stand werde informiert, Besucher werden zum Ausfüllen des Fragebogens animiert und weiterhin Interessierte akquiriert. An einer Ideentafel können die Besucher ihre Favoriten bewerten und konstruktive Vorschläge einbringen. Ziel sei es so viele Donauwörther und Arbeitnehmer im Umkreis der Kernstadt für dieses Projekt zu gewinnen, dass aus der Idee eines Ladens für Donauwörth, „Unser Laden“ werde.

Der Hauptausschuss des Stadtrates hatte im Juli einstimmig beschlossen, den Experten Wolfgang Gröll als Berater zu engagieren. Gröll ist Berater der Newway Handelsberatung für das Netzwerk Dorfladen. Über 170 solcher bürgerschaftlich getragenen Geschäfte hat er in Bayern bereits mit aus dem Boden gestampft. Er sagt: Die meisten Läden dieser Art „funktionieren“, sind attraktiv - egal, ob in Dörfern oder in kleineren und größeren Städten oder Stadtteilen. Zuletzt habe 2010 ein Dorfladen des Netzwerks dichtgemacht, seitdem nicht mehr. Voraussetzung sei, dass sich ausreichend Genossenschaftler finden. In der Regel beginne der Preis eines Anteilscheins bei 200 bis 350 Euro. Gut 100 000 Euro müssten genossenschaftlich zusammenkommen, um starten zu können, so Gröll damals. Oberbürgermeister Armin Neudert nannte die Einrichtung eines solchen Ladens damals „wünschenswert“. Dem schlossen sich die Fraktionssprecher an.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_5648.JPG
Donauwörth

Gartenlaube brennt in Nordheim komplett ab

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden