1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Weiterer Jahrgang wird verabschiedet

Bildung

14.02.2019

Weiterer Jahrgang wird verabschiedet

Die Berufsbesten des Jahrgangs: (hinten von links) Fabian Ferner, Marvin Miklosa (beide auch Staatspreisträger), HWK-Ausbildungsberater Thomas Röhrle, (Mitte von links) Stellvertretender Landrat Hermann Rupprecht, Fördervereinsvorsitzender Wolfgang Winter, Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer, Luca Strobel, Nina Köhler (Staatspreisträgerin), Florian Meyer, Schulleiter Peter Hoffmann, Stellvertretender Bürgermeister Josef Reichensberger sowie (vorne von links) Kristin Geiß, Sarah Gutberlet, Jana Zitterbart und Markus Offinger (alle vier auch Staatspreisträger).
Bild: Peter Laube

Berufsschule Donauwörth entlässt 180 Absolventen ins Berufsleben. Mehrfach gibt es die Traumnote. Schulleiter appelliert an die jungen Menschen, Verantwortung zu übernehmen

„Nicht woher der Wind weht, sondern wie du die Segel setzt, darauf kommt es an“ – mit diesen Worten hat der Schulleiter Peter Hoffmann und das Team der Lehrkräfte der Ludwig-Bölkow-Schule Donauwörth 180 Absolventen aller Berufsfelder in das Erwerbsleben verabschiedet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach den Grußworten der Ehrengäste – aus dem Landtag Eva Lettenbauer, aus dem Kreistag stellvertretender Landrat Hermann Rupprecht und aus der Stadt Donauwörth Bürgermeister Josef Reichensberger – ging der Schulleiter Hoffmann in seiner Festrede unter anderem auf die Mentalität der unterschiedlichen Generationen ein. Er selbst gehöre je nach Definition zur Generation „Baby Boomer“ (circa 1950 bis 1970) an der Grenze zur „Generation X“ (1965 bis 1980), berichtete Hoffmann. Alle aktuellen Absolventen seien aus dem Kreise der „Generation Z“ (etwa 1995 bis 2010). Der Schulleiter betonte, dass die Firmen in ihren Überlegungen die Wünsche und Anforderungen der „Generation Z“ sehr wohl berücksichtigen würden. Hoffmann wünschte den Absolventen eine gelungene Loslösung vom Elternhaus, eine gute Entwicklung vom Teenager zur Persönlichkeit.

Viele Vorbilder seien unter den zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft zu finden. Der Schulleiter appellierte, mittelfristig Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen. Ein Beispiel sei das bürgerschaftliche Engagement, wie es mit dem Ludwig-Bölkow-Preis gewürdigt wird. Am wichtigsten ist es, vor allem Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. „Das ist der Schlüssel für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, der Familie und Freunde und die Zukunft unseres Landes“, so Hofmann.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Nach einem Musikstück gaben die Fluggerätemechaniker einen Einblick in ihren Beruf mit einer kurzen Vorstellung der Fakten und einem Kurzvideo. Es folgte die Ehrung der besten Abschlussschüler durch den stellvertretenden Schulleiter Gerhard Kilian. Einige davon erreichten die Traumnote von 1,0. Sie erhielten zudem einen Geldpreis in Höhe von jeweils 75 Euro. Weiterhin wurden die Abschlussschüler mit dem besten Abschluss in ihrem Beruf geehrt und mit einem Buchpreis und einer Urkunde ausgezeichnet.

Die Abschlussschüler der Berufsschule verteilen sich auf folgende Ausbildungsberufe: Wirtschaft: 18 Bankkaufleute, 14 Kaufleute für Büromanagement, 1 Fachlagerist, 7 Fachkräfte für Lagerlogistik, 15 Kaufleute im Groß- und Außenhandel, 22 Industriekaufleute; Metalltechnik: 34 Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik, 11 Fluggerätmechaniker Fertigungstechnik, 2 Leichtflugzeugbauer, 38 Industriemechaniker, 9 Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik - Faserverbundtechnologie; Holztechnik: 1 Schreiner; Gesundheit: 8 Medizinische Fachangestellte, 4 Zahnmedizinische Fachangestellte; Gastronomie: 2 Köche.

Die musikalische Begleitung übernahm am Klavier Religionslehrer Manfred Höchenberger. Pfarrerin Sabine Schneider beendete die Feierstunde mit meditativen Worten und dem Segen Gottes. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren