Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Wemding muss bis zuletzt zittern

28.03.2009

Wemding muss bis zuletzt zittern

Herren-Bezirksliga: MTV Ingolstadt - Wemding 82:72 (43:30). - Schlechte Chancenverwertung und mangelndes Engagement in der ersten Halbzeit waren die Ursachen für diese eigentlich unnötige Niederlage, nach der die Wemdinger weiter um den Ligaverbleib bangen müssen. Mit 20:14 gewannen die Gastgeber das erste Viertel, zur Pause führten sie mit 43:30. Erst nach Seitenwechsel zeigten die Wemdinger, dass sie nicht gewillt sind, die Punkte kampflos in Ingolstadt zu lassen. Sie kämpften sich auf 45:40 heran, gingen in der 28. Minute erstmals mit 51:50 in Führung. Eine Auszeit der Ingolstädter brachte die Ratschker-Schützlinge aus dem Rhythmus und den MTV wieder mit 60:53 in Führung. Im letzten Viertel kämpften sich die Wemdinger wieder auf 74:72 heran, doch in den letzten beiden Minuten gelang ihnen dann kein Korb mehr.

Für den TSV spielten Bernhard Jahn, Michael Hönle (5), Lukas Heinlein (27), Philipp Färber (3), Johannes Leinfelder (5), Johannes Mayer (2), Ulrich Heinlein (28) und Johannes Meyer (2).

Zum Saisonfinale kommt der Meister nach Wemding

Zum letzten Punktspiel empfangen nun die Wemdinger heute Abend um 19.30 Meister den verlustpunktfreien Meister Leitershofen in der Stadthalle, der sicher unter allen Umständen seine weiße Weste behalten will. Ob für die Wemdinger Platz acht zum Klassenerhalt ausreicht, hängt davon ab, welche Mannschaften von oben herunterkommen. (kra)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren