Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Wenn „American Dreams“ in Wemding in Erfüllung gehen

Fasching

09.02.2015

Wenn „American Dreams“ in Wemding in Erfüllung gehen

Sonja Fackler und Florian Maier beim amüsanten „Sketch ohne Worte“.
3 Bilder
Sonja Fackler und Florian Maier beim amüsanten „Sketch ohne Worte“.

Die Wemdosia blickt bei ihrem Ball über den großen Teich. Spektakuläre Tanzaufführungen und gute Stimmung in der Stadthalle

Eine Reise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten hat am Samstagabend die Wemdinger Faschingsgesellschaft bei ihrem traditionellen Wemdosiaball unternommen. Über 300 Gäste in der ausverkauften Stadthalle nahmen daran teil – und waren Teil einer stimmungsvollen Veranstaltung mit viel Spaß und Show.

Den Auftakt in stilecht dekoriertem Ambiente bildete der Einmarsch der teilnehmenden Aktiven, moderiert von Ehrenpräsidentin Dagmar Kneuse. Passend zum Motto „American Dreams“ hatten sich viele Wemdosia-Mitglieder als typische und bekannte Figuren der US-Gesellschaft und -Popkultur verkleidet. So schlenderten unter anderem Marilyn Monroe, John Wayne, Elvis Presley (Wemdosia-Präsident Markus Metzner) oder Barbie und Ken in die Halle.

Einen „Wonderful Romantic Dance“ zum Auftakt des Showteils zeigten die diesjährigen Hoheiten der Wemdosia: Prinzessin Andrea von der Au (Leberle) und ihr Prinz Karl-Heinz von der fleißigen Biene (Laber). Sie ernteten von den Besuchern ebenso begeisterten Applaus wie die Prinzengarde, die mit einem Marschtanz nachlegte.

Die Jugendgarde präsentierte zweimal ihr über Monate einstudiertes Können. Zunächst mit einem Marsch und unter dem Titel „Young & Wild“ noch einen Showtanz zu mehreren Hits von Lady Gaga. Dafür gab es ebenso ein „Helau Hela Wemdosia“ wie auch für den beeindruckenden Auftritt des Tanzmariechens Sonja.

Zweimal bereicherten die Theaterfreunde Wemding mit ihren Einlagen den Abend. Zunächst verzweifelte ein Gast (Werner Waimann) in einem Café an der Servicekraft (Nadine Rösch) und den vielfältigen Variationsmöglichkeiten im Bereich „Coffee to go“. Einen „Sketch ohne Worte“ präsentierten Sonja Fackler und Florian Maier. Dabei zeigten sie höchst amüsant die Unterschiede zwischen Stadt- und Landleben auf.

Im feierlichen Rahmen des Balls zeichnete die Wemdosia auch mehrere langjährige Mitglieder und Aktive aus. Besonders ragten hier Sonja Klinger und Julia Reichel heraus, die für 18 Jahre Einsatz ausgezeichnet wurden. Holger Bügelsteiber (Bäumenheim) als Vertreter des Regionalverbands der Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsvereine (BSF) überreichte zudem einer sichtlich gerührten Alina Kulac den Verbands-Ehrenorden im Bereich Gardetanz.

Den krönenden Abschluss zur Geisterstunde bildete der Showtanz der Prinzengarde. Zu Klassikern von Michael Jackson und in Outfits, die an den „King of Pop“ angelehnt waren, lieferten die jungen Damen zum Ende ein großartiges Ausrufezeichen.

Beim großen Finale sangen und schunkelten alle Mitwirkenden zu den Klängen von „Country Roads“. Nach dem offiziellen Teil wurde mit der Party-Band „Big Bam Boo“ noch bis tief in die Nacht weitergefeiert.

Bei uns im Internet

Weitere Bilder vom Wemdosiaball unter

donauwoerther-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren