Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Wetter: Trockenheit: Die Bauern im Kreis Donau-Ries bangen

Wetter
25.04.2019

Trockenheit: Die Bauern im Kreis Donau-Ries bangen

Auch die Waldbauern treibt die Sorge um: Die Waldböden sind dieser Tage – wie schon im Vorjahr – mit dürren Ästen, Zapfen und Nadeln ein gefährlicher Brandherd für Waldbrände. 

Plus Der ausbleibende Regen in der Region ist laut Landwirtschaftsamt „besorgniserregend“. Und auch der letztjährige Dürresommer ist vielerorts nach wie vor spürbar.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) malt aktuell ein recht drastisches Szenario: Der Dürresommer von 2018 könnte sich heuer wiederholen. Erste Anzeichen hierfür liefert auch die im Landkreis Donau-Ries bis dato anhaltende Trockenheit. Der Saharasand auf den Autoscheiben scheint die Prognose dieser Tage noch zu verstärken. Ganz so drastisch mag es Manfred Faber vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Nördlingen noch nicht sehen. Doch auch er blickt mit etwas Sorge auf das, was sich beim Wetter in der Region abspielt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.