Newsticker
RKI meldet 126.955 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Wolferstadt: Krimi-Inspirationen aus Wolferstadt

Wolferstadt
16.10.2019

Krimi-Inspirationen aus Wolferstadt

Autor Richard Auer (Dritter von links) mit dem Duo Florian Hofmann und Diana Sonntag bei der Lesung im voll besetzten Pfarrheim. 
Foto: Foto: Tanja Sonntag

Richard Auer las in seiner Heimatgemeinde und verriet, woher er Ideen nimmt

Seine Krimis spielen alle in Eichstätt und Umgebung. Den Heimatbezug nach Schwaben hat der gebürtige Wolferstädter Richard Auer trotzdem nicht verloren, denn er lässt sich für seine Kriminalromane auch gern durch Verbrechen inspirieren, die im Donau-Ries stattfanden. Den Wolferstädtern im Publikum wird das sofort klar, als der Autor zur Handlung von „Willibaldsruh“ hinführt, denn dort ist von einem „Verbrechen mit Mais und Stahl“, wie er es ausdrückt, die Rede. „Wenn in Wolferstadt etwas passiert, entgeht mir das nicht“, sagt der Autor, der in Eichstätt lebt und in Ingolstadt als Journalist arbeitet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.