Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Zehn Mitglieder für ihre Treue geehrt

Freizeit

25.03.2015

Zehn Mitglieder für ihre Treue geehrt

Beim BVSV wurden mehrere Mitglieder geehrt. Das Bild zeigt: (von links) Fritz Feurich, Anton Hornung, Maria Schneid, Maria-Anna Berger, Dietmar Neuber, Bettina Burggraf, Hans Huber (Zweiter Vorsitzender), Margit Wölker, Irmgard Riß, Pia Schüller (Vorsitzende) und Renate Seemann.
Bild: Verein

Der BVSV Donauwörth wirft einen Blick zurück und wählt seinen Vorstand neu

Der Behinderten- und Versehrtensportverein (BVSV) Donauwörth hat seinen Vorstand neu gewählt – dabei wurden die bisherigen Verantwortlichen in ihren Ämtern bestätigt. Auch Ehrungen standen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung.

In ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte Vereinsvorsitzende Pia Schüller an das 50. Jubiläum der Kinder- und Jugendgruppe im BVSV und das Treffen ehemaliger und aktiver Mitglieder. Auch im vergangenen Jahr nahmen die jüngsten Vereinsmitglieder wieder am inklusiven Schwimmfest in Dillingen teil. Zu den Vereinsaktivitäten gehörten auch die Maiwanderung um Kaisheim, der Herbstausflug nach Oettingen und die Weihnachtsfeier in Kaisheim.

Schriftführerin Maria Späth konnte von 229 Vereinsangehörigen berichten. Nach dem Kassenbericht des Kassiers Anton Mayer attestierten die Kassenprüfer Marianne Ferber und Karl Blank eine sehr ordentliche Buchführung. Der Vorstand wurde entlastet.

Sportwart Hubert Ferber sagte, dass die Gymnastikgruppen sehr gut besucht worden seien. Gleiches gelte auch für die Übungsveranstaltungen im Donauwörther Stadtbad. Auch die weiteren Angebote wie Osteoporose Wirbelsäulengymnastik, Petanque (Vereinsmeister 2014 wurde Bernhard Hackenberg) und Sport für geistig Behinderte erfreuten sich reger Teilnahme, so Ferber. Im vergangenen Jahr legten drei Vereinsmitglieder das Sportabzeichen für Behinderte ab. In ihrer Funktion als Abteilungsleiterin Rollstuhlsport berichtete Pia Schüller von den beiden Rollstuhlbasketballmannschaften (Regionalliga und Oberliga), die in ihren Ligen jeweils gute Leistungen ablieferten, dem traditionellen Eckhard-Schroth-Gedächtnisturnier, der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft, der Badmintongruppe und dem vereinseigenen Schafkopfturnier. Mit Applaus bedankte sich die Versammlung schließlich bei zehn Vereinsmitgliedern für deren jahrzehntelange Vereinstreue. Zum Abschluss der Veranstaltung wies Schüller auf die Vereinsaktivitäten (integratives Kinderschwimmen, Maiwanderung, Schafkopfturnier, Gedenkgottesdienst und Herbstausflug) im laufenden Jahr hin. (kb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren