1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Zott warnt vor Schimmelkeim im Joghurt

Rückruf

28.10.2019

Zott warnt vor Schimmelkeim im Joghurt

Wer Sahnjoghurt im Kühlschrank hat, sollte das Verfallsdatum kontrollieren.
Bild: Zott

Die Molkerei Zott warnt vor dem Verzehr verschiedener Produkte, in denen ein Schimmelkeim entdeckt wurde. Betroffen sind mehrere Sorten Panna Cotta sowie ein Sahnejoghurt.

Die Molkerei Zott mit Sitz in Mertingen hat bei einer Kontrolle in verschiedenen Sorten des Produktes „Sahnejoghurt“ einen Schimmelkeim festgestellt. Deshalb wird davor gewarnt, diese zu verzehren. Die Sorten standen bei Rewe, Kaufland, Edeka und Tegut im Regal.

Betroffen sind Becher der Sorten Panna Cotta (150 Gramm) mit den Geschmacksrichtungen Pfirsich, Heidelbeer, Mango, Erdbeer und der Sahnejoghurt Pfirsich-Maracuja. Das Mindesthaltbarkeitsdatum liegt zwischen dem 29. Oktober und dem 1. November.

Schimmelkeim in Zott-Joghurt bei Routinekontrolle entdeckt

Wie das Unternehmen mitteilt, seien im Rahmen einer Routinekontrolle des Fertigprodukts vereinzelt der Schimmelkeim (Fusarium), der zum vorzeitigen Verderb des Produktes führen kann, festgestellt. Zott weist darauf hin, dass beim Verzehr sensorisch deutlich auffälliger Produkte gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Unwohlsein und Durchfall nicht auszuschließen sind. Wenn sich der Deckel wölbt oder der Joghurt vergoren riecht, sollte man ihn keinesfalls essen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Ursache für die Kontamination konnte in der Zwischenzeit identifiziert und behoben werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Keim gelangte über die Zudosage einer einzelnen Charge der Panna Cotta Creme in den Abfüllprozess oben genannter Artikel.

Rückruf: Zott erstattet Käufern des "Sahnejoghurt" den Kaufpreis

Alle anderen Zott-Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet. Zott entschuldigt sich ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden und Verbrauchern für das Verständnis.

Verbraucher, die einen der aufgeführten Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage eines Kassenbons bei postalischer Einsendung der Deckelplatine an Zott eine Erstattung des Kaufpreises sowie der Portokosten.

Informationen erhalten Verbraucher aus Deutschland unter der Verbraucherhotline 0800/ 9688968 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren