1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Zünftige Feier zum 100. Geburtstag

Jubiläum

03.07.2019

Zünftige Feier zum 100. Geburtstag

Ehrungen zum Jubiläum: (von links) Vorsitzender Alois Stemmer, Johann Karg, Ehrenvorstand Ludwig Dietenhauser, Ehrenmitglied Walter Eipel, Ehrenmitglied Peter Friedl, Günther Rieß, Schirmherr OB Armin Neudert, Zweiter Vorsitzender Blasius Zinsmeister und Gebietsleiter Johann Rößner.
Bild: Markus Rieß

Der Kameraden- und Soldatenverein Nordheim veranstaltete ein gelungenes Fest

Bereits zum Empfang beim Kameraden- und Soldatenverein Nordheim trafen sich viele Nordheimer mit den Vereinen und den Ehrengästen bei strahlendem Sonnenschein am Feuerwehrhaus. Nach einem Standkonzert marschierten die Teilnehmer zum Kriegerdenkmal, um den verstorbenen Kameraden zu gedenken.

Mit dem Bieranstich – vier Schläge – wurde im Anschluss das Jubiläum durch den Schirmherrn, Oberbürgermeister Armin Neudert, feierlich eröffnet. Vorsitzender Alois Stemmer zeigte sich sehr erfreut über die zahlreichen Gäste die sich in die festlich geschmückte Halle der Familie Näßl eingefunden hatten. Nach den Ehrungen verdienter Mitglieder bot die Stadtkapelle mit ihrem Dirigenten Josef Basting ein kurzweiliges Abendprogramm. Besonders begeistert waren die Festbesucher vom „Bierkasten-Plattler“, den die Festdamen als Showeinlage aufführten. Die Festmesse hielt am Sonntag Stadtpfarrer Robert Neuner. Zum Ausklang der würdevollen Messfeier wurden noch die Patenbänder durch die Festdamen übergeben.

Kreisvorsitzender Manfred Färber sowie Gebietsleiter Johann Rößner gratulierten in ihren Ansprachen den beiden Vorsitzenden Alois Stemmer und Blasius Zinsmeister für das sehr gelungene Fest.

Am Nachmittag unterhielten die D’Werder Buam das Publikum. Höhepunkt war hierbei der Auftritt der Goißlschnalzer und Schuhplattler aus Mertingen. Abschließend gab es für die Kinder noch einen Auftritt der Bühnenstrolche. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren