Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Zwei Landessieger mit 99 von 100 Punkten

25.03.2009

Zwei Landessieger mit 99 von 100 Punkten

Donauwörth (std) - Mehr als 200 Bläser und Schlagzeuger aus ganz Bayern hatten sich in Regional- (Landkreis Donau-Ries) und Bundesentscheidungen (Allgäu Schwäbischer Musikbund) für das Finale qualifiziert und präsentierten sich im Edith-Stein-Sehbehindertenzentrum in Unterschleißheim den acht Jurys mit insgesamt 24 Wertungsrichtern. Ausgerichtet wurde der Solo-/Duo-Wettbewerb vom Musikbund Ober- und Niederbayern (MON). Eine junge Musikerin und zwei Musiker von der Stadtkapelle Donauwörth und dem Vororchester der Musikschule hatten sich in den Vorentscheiden bestens qualifiziert und traten nun zum Finale an. Sie boten hervorragende Auftritte.

Als Jüngster erreichte Jonas Spanier (Trompeter im Vororchester) in der Altersgruppe 1 (bis zehn Jahre) 99 von 100 Punkten. Mit einer "Sonata" von Henry Purcell und dem "Minuet" von Edward Gregson wurde er Landessieger in seiner Altersklasse. Begleitet wurde er am Klavier von seinem Bruder Jonas (Schüler der Musikschule).

Ebenfalls großartige 99 Punkte von 100 möglichen und das Prädikat "Landessieger" in der Altersgruppe 2 (von elf bis zwölf Jahren) erspielte sich Peter Kubenka (Trompeter in der Stadtkapelle) mit der "Polonaise" von Joseph Küffner und dem "Andante" von Guillaume Balay. Gegen starke und größere Konkurrenz hatte Anna Maiershofer (Flötistin der Stadtkapelle) zu kämpfen. Trotzdem erreichte sie in der Altersstufe 3 (von 13 bis 15 Jahren) mit dem "Allegro" aus der "Sonate g-moll" von Johann Sebastian Bach und "Lebhaft" von Harald Genzmer mit 89 Punkten von 100 möglichen einen tollen Erfolg. Beide Solisten wurden beim Wettbewerb von Gymnasiallehrer Christoph Keßler am Klavier begleitet.

OB Armin Neudert war begeistert von den Erfolgen der jungen Musikerin und der beiden Musiker. "Es zahlt sich aus, wenn mit Fleiß und Hingabe musiziert wird", erklärte er und lobte: "Bei der Musikschule und der Stadtkapelle sind die drei in guten Händen". Auf seine Bitte hin, spielte jeder noch einen Satz aus ihren Vortragsstücken.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Urkunden überreicht

Gemeinsam mit Musikschulleiter Walter Pfeifer gratulierte er den Landessiegern, überreichte ihnen die Urkunden des Landesverbands Ober- und Niederbayern, Allgäu Schwäbischer Musikbund und Nordbayerischer Musikbund und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren