1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Zwischen Blumen, See, Wein und Café

24.05.2019

Zwischen Blumen, See, Wein und Café

Die Gartenschau „Natur in Rain“ war der Auslöser für die Gründung des Freundeskreises Stadtpark. Jetzt feiert er Zehnjähriges.

Jubiläum Zehn Jahre Freundeskreis Stadtpark Rain. Festprogramm am Sonntag, 2. Juni

Rain Die Gartenschau im Sommer 2009 bescherte den Bürgern von Rain ein besonderes Geschenk: Einen Park, der bald schon nur noch „Stadtpark“ genannt wurde. Und kaum war die Gartenschau vorbei, wollten sich viele in einem Verein „Freundeskreis Stadtpark Rain“ engagieren. So kam es, dass am 21. Oktober 2009 145 Mitwirkende diesen Verein gründeten, der aktuell 329 Mitglieder zählt und am Sonntag, 2. Juni, sein Zehnjähriges zünftig feiern wird.

Die Ziele des Vereins kann man so beschreiben: Förderung des gesellschaftlichen Miteinanders sowie Durchführung von kulturellen, künstlerischen und musikalischen Veranstaltungen. Im Jahr 2010 wandelte man ungenutzte Räume im Schloss zu einem „Schlosscafé“ um, das an vier Wochenenden gut besucht wurde. Der erste heurige Kaffeenachmittag wird übrigens am 9. Juni stattfinden. Ein gepachteter Garten nahe der Friedberger Ach wurde zum „Zaubergarten“. Der Name Zaubergarten entstand dadurch, dass die anfangs vorhandene Kindergruppe den Zauber der Natur im eigenen Hochbeet verfolgen konnte. „Leider haben wir zurzeit niemand, der die Leitung einer solchen Gruppe übernimmt“, sagt Vorsitzender Helmut Herz.

Das Vereinsjahr beginnt mit dem Neujahrswünschen. Weitere Angebote sind zwei Meditationen am See, und zwar eine von der evangelischen und eine von der katholischen Kirchengemeinde. Ferner bietet der Verein ein Mariensingen am See mit dem Buchdorfer Zweigesang an sowie ein Singen am See mit Dagmar Held vom Bayrischen Landesverband für Heimatpflege und Christoph Lambertz von der Forschungs- und Beratungsstelle für Volksmusik in Krumbach.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Der Fronleichnamsaltar am Schloss wird jedes Jahr von Vereinsmitgliedern aufgebaut und geschmückt. Der Verein beteiligt sich auch am Ferienprogramm der Stadt Rain mit zwei Veranstaltungen, nämlich Kochen am Lagerfeuer mit Wildkräutern und einer Vorlesestunde. Guten Anklang findet auch der jährlich angebotene Bildhauerkurs unter der Leitung von Hannelore Stachel. „Auch ein Weinabend war ein Erfolg“ merkt Helmut Herz an. Mit der Beteiligung am Weihnachtsmarkt endet das Vereinsjahr des Freundeskreises Stadtpark Rain.

Das Festprogramm beginnt am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr am Spielplatz mit der Übergabe von Liegen und einer Sitzgarnitur. Dann geht es zum Mittagessen in den Schlossgarten. Am Nachmittag werden Kaffee und Kuchen angeboten. Zur Unterhaltung spielt die Bigband Pukas. Im Schlosssaal gibt es eine Bildershow über die vergangenen 10 Vereinsjahre. Kindern wird Stockbrot angeboten und ein Luftballonwettbewerb. Um 16 Uhr schließlich wird die Jugendgruppe des Peichinger Bauerntheaters das Stück „Die Plastiktüte im Park“ aufführen. (ma)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KzK_Blick_zum_Ipf.jpg
Landkreis Donau-Ries

Donau-Ries will „fahrradfreundlicher Landkreis“ werden

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden