Newsticker
Ukraine wirft Russland Beschuss des AKWs Saporischschja vor
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Minister in Donauwörth: Kommt der direkte Zugang zu Airbus am Bahnhof?

Donauwörth
27.06.2022

Minister in Donauwörth: Kommt der direkte Zugang zu Airbus am Bahnhof?

Unter diesen Gleisen hindurch soll im Donauwörther Bahnhof der Durchstich-Tunnel für Fußgänger zum Airbus-Werk erfolgen.
Foto: Wolfgang Widemann

Die Bauarbeiten im Donauwörther Bahnhof kommen voran. Der Personentunnel zum Airbus-Werk fehlt aber noch. Appell an den bayerischen Verkehrsminister Bernreiter.

Der Neuausbau des Donauwörther Bahnhofs schreitet planmäßig voran. Davon konnte sich der neue bayerische Verkehrsminister Christian Bernreiter am Montag bei einem Ortstermin ein Bild machen. Die Bahnsteige 4/5 und 6/7 sind inzwischen von der Unterführung aus auch per Aufzug erreichbar. Ein wichtiger Schritt fehlt aber nach Ansicht regionaler Politiker noch: der sogenannte Durchstich zum Airbus-Werk, also die Fortsetzung des Fußgängertunnels unter den Gleisen hindurch bis zur Industriestraße. Dies verdeutlichten Landtagsabgeordneter Wolfgang Fackler, Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange, Landrats Stefan Rößle und Oberbürgermeister Jürgen Sorre gegenüber dem Minister.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.