Einfach nur eine mörderische Hitze: Unsere Fotografin Szilvia Iszo war mit der Kamera nahe Harburg unterwegs. Der Straßenbelag schmolz unter den extremen Temperaturen.

Interaktive Grafiken zeigen: So hat sich das Wetter in Donauwörth verändert

Foto: Szilvia Izso

Zu milde Winter, Starkregen und Hitze: Die Erderwärmung ist auch in Donauwörth messbar. Experte Werner Neudeck kann belegen, wie sehr sich das Wetter verändert. Ein Überblick.

Es wird immer wärmer auf unserem Planeten. Der Klimazustandsbericht der Weltwetterorganisationen (WMO) vom 18. Mai 2022 hat schonungslos zusammengefasst, wie es um unsere Erde steht: schlecht. Denn vier wichtige Indikatoren für den Klimawandel haben nach dem neuen Klimazustandsbericht der WMO Rekordwerte erreicht - mit verheerenden Folgen für Ökosysteme und damit für den Menschen. Die Durchschnittstemperatur ist 2021 um etwa 1,1 Grad angestiegen. Dass es immer wärmer wird, zeigt sich auch vor unser aller Haustür. Die Aufzeichnungen des Wetterexperten Werner Neudeck aus Donauwörth-Riedlingen bestätigen: "Es ist eine Tatsache, dass sich die Durchschnittstemperatur in den letzten Jahren auch im Raum Donauwörth merklich erhöht hat."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.