Newsticker
Erstmals über 200.000 Neuinfektionen gemeldet – Inzidenz über 1000
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Erneut Online-Betrug im Raum Donauwörth

Donauwörth
12.01.2022

Erneut Online-Betrug im Raum Donauwörth

Die Polizei ist auch im neuen Jahr mit Online-Betrügereien im Raum Donauwörth beschäftigt.
Foto: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Auch im neuen Jahr ist die Zahl der Betrugsfälle im Internet weiterhin auf einem hohen Niveau. Erst gestern meldeten sich zwei Geschädigte bei der Polizei.

Die Beamten der Polizeiinspektion Donauwörth haben Anfang des Jahres keine guten Nachrichten, denn auch in den ersten Wochen des neuen Jahres bleibt die Zahl der angezeigten Online-Betrügereien auf einem hohen Niveau.

Exemplarisch teilte ein 40-Jähriger den Beamten am Dienstag mit, dass eine bislang unbekannte Person Zugriff auf sein PayPal-Konto – ein Bezahldienst im Internet – hatte. Laut Polizei fiel dies dem Wemdinger auf, als knapp 1500 Euro von seinem Konto für eine Warenlieferung an eine Adresse nach Niedersachsen abgebucht wurden.

Ein 34-Jähriger zeigte ebenfalls am Dienstag an, dass eine unbekannte Person das Xbox-Konto seiner Spielkonsole infiltriert habe und für knapp 100 Euro ein Videospiel samt Erweiterungspaketen orderte. Als Rechnungsadresse diente das Konto der Lebensgefährtin des Bäumenheimers, welches der Unbekannte augenscheinlich ebenfalls kannte.

In allen angezeigten Fällen leiteten die Donauwörther Beamten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.