Newsticker
Selenskyj räumt Verluste in der Ostukraine ein
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Das ist am Wochenende beim Maimarkt in Donauwörth geboten

Donauwörth
11.05.2022

Das ist am Wochenende beim Maimarkt in Donauwörth geboten

Nach zwei Jahren findet in Donauwörth endlich wieder der beliebte Maimarkt statt.
Foto: Birgit Ziegler

Nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es 2022 wieder den beliebten Maimarkt in Donauwörth. Die Innenstadt lockt mit Kultur, Kulinarik und verkaufsoffenem Sonntag.

Am Wochenende lockt Donauwörth mit einem ganzen Paket an Veranstaltungen und Einkaufs-Aktionen in die Innenstadt - gerade mal eine Woche nach den Handwerkertagen in der Reichsstraße. Denn der Maimarkt kann nach zwei Jahren Corona-Pause wieder stattfinden. Dieses Mal allerdings unter einem Thema - nämlich Europa. Der verkaufsoffene Sonntag schließt die Themenwoche ab, die bereits seit 6. Mai läuft.

  • Maimarkt: Am 14. und 15. Mai findet der Maimarkt in Donauwörth statt. Er ist auf eine der ältesten Donauwörther Traditionen zurückzuführen. Von der Bahnhofstraße über die Riedinsel bis in die Spitalstraße bieten über 70 Händler und Fieranten ihre Waren an. Unter dem Motto "Europa" werden Aktionen rund um den Fischerplatz angeboten. Beim österreichischen Markt gibt es feine landestypische Spezialitäten. Das Europawochenende wird am Samstag, 14. Mai, mit der Europahymne und der Eröffnung durch Donauwörths Oberbürgermeister Jürgen Sorré gestartet. Die Stadtkapelle Donauwörth stimmt mit musikalischen Grüßen aus Österreich ein, am Sonntag spielt die Musikkapelle Wörnitzstein europäische Melodien.
  • Saisoneröffnung für den Tourismus: Aktuelle Donauwörth-Infos und Freizeittipps können am Stand der Tourist-Information eingesammelt werden. An einem weiteren Info-Pavillon "Europastadt Donauwörth" erhalten die Besucherinnen und Besucher Auskunft über alle länderübergreifenden Tourismus-Routen und zur Partnerschaft mit Perchtoldsdorf. Neu vorgestellt wird die große Pilgerwanderung "Pilger öffnen Horizonte" von Stade über Donauwörth nach Rom auf der Via Romea Germanica.
Unter dem Motto "Genuss am Fluss" warben für die Stadt Donauwörth zuletzt 2019: (von links) Storch Klappi, Ulrike Steger (Leiterin Tourist-Information) und der damalige OB Armin Neudert, hier mit Mitgliedern der Donauwörther Stadtkapelle.
Foto: Helmut Bissinger


  • Weinverkostung: Bereits ab Donnerstag kann jedermann bei den Perchtoldsdorfer Winzern im Zeughaus deren Spitzenweine verkosten. Donnerstag und Freitag von 14 bis 21.30 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 bis 21.30 Uhr.

  • Turmführungen: Am Sonntag, 15. Mai, findet um 10.30 Uhr ein Gottesdienst für den Frieden im Münster Zu Unserer Lieben Frau statt. Führungen auf den Turm des Liebfrauenmünsters sind am Samstag und Sonntag jeweils um 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr möglich. Treffpunkt ist am Turmaufgang direkt hinter der Bushaltestelle in der Reichsstraße.

  • Verkaufsoffener Sonntag: Am 15. Mai haben die Geschäfte in Donauwörth von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
  • Besondere Stadtführungen: Als besonderes "Zuckerl" wird es eine Themenstadtführung, "Die Donau lebt!", am Samstag und am Sonntag geben. Hier ist der Treffpunkt um 14 Uhr am Fischerplatz.

  • Museum-Führungen: Passend zum internationalen Museumstag am Sonntag, 15. Mai, gibt es eine Familienführung durch die neue Sonderausstellung Annemarie Jakimow-Kruse "… ich wollte ja malen!" im Käthe-Kruse-Puppen-Museum. Kinder, die angeregt durch die Bilder in der Ausstellung selbst kreativ werden wollen, dürfen bunte Blumenbilder aus verschiedenen Materialien gestalten. Um 15 Uhr wird eine weitere Führung angeboten, diesmal in der Dauerausstellung des Käthe-Kruse-Puppen-Museums. Alle Angebote sind kostenfrei. Auch das Heimatmuseum und die Werner-Egk-Begegnungsstätte haben bei freiem Eintritt geöffnet. (AZ)
Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.