Startseite
Icon Pfeil nach unten
Donauwörth
Icon Pfeil nach unten

Donauwörth: Ökumenische Radwallfahrt zum Heiligen Ulrich in Augsburg

Landkreis Donau-Ries

Radwallfahrt: Ökumenische Pilgerreise zum Heiligen Ulrich geplant

    • |
    • |
    Auch in diesem Jahr treffen sich Christen, um gemeinsam mit dem Rad zum Heiligen Ulrich zu pilgern.
    Auch in diesem Jahr treffen sich Christen, um gemeinsam mit dem Rad zum Heiligen Ulrich zu pilgern. Foto: Frank Hormann, dpa

    Auch heuer geht es am 13. Juli für evangelische und katholische Christen mit dem Fahrrad oder E-Bike zum Grab des Heiligen Ulrichs nach Augsburg. „Mit dem Ohr des Herzens“ - unter diesem Motto des Ulrichsjubiläumsjahres gibt es auf der Strecke an vier Stationen Impulse, die ermutigen, stärken und zum Nachdenken anregen sollen. Die Radpilger können sich dabei wieder zwischen zwei Wallfahrtsorten entscheiden: Die erste startet in Donauwörth an der Heilig-Kreuz Kirche (7.30 Uhr). Parkmöglichkeiten gibt es an der Heilig-Kreuz Wiese. Die Route beträgt 50 Kilometer und macht Station in Mertingen, Holzen und Meitingen. Da der Weg über asphaltierte Rad- und Nebenwege, sowie entlang des Lechs auf Kieswegen, führt, ist sie für Jung und Alt gut zu bewältigen.

    Die zweite Route beginnt in Wittislingen (7 Uhr) beim Pfarrheim, Schulgässchen 2, die sich in Lauingen mit den Radlern aus Gundelfingen trifft und dann gemeinsam bis zum weiteren Startpunkt in Weisingen (8.45 Uhr) fährt, wo sich Pilgerinnen und Pilger an der Aschbergschule treffen. Von da aus geht es weiter nach Altenmünster und Hirblingen. Die Radstrecke der zweiten Wallfahrtsroute führt über Wald-, Feld- und Radwege und erfordert wegen einiger Steigungen eine gute Grundkondition. Das Bistum Augsburg bittet Teilnehmer bei Anmeldung, anzugeben, von welcher Strecke sie losradeln möchten.

    Höhepunkt: Ökumenischer Wallfahrtsgottesdienst

    In Gersthofen auf der Europawiese treffen beide Gruppen zusammen, um gemeinsam zur Basilika St. Ulrich und Afra nach Augsburg zu radeln. Dort beginnt um 15 Uhr ein ökumenischer Wallfahrtsgottesdienst, der mit Pop-Kantor Hans-Georg Stapff aus Donauwörth musikalisch begleitet wird. Zum Ausklang gibt es nach dem Gottesdienst gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Kaffee und Kuchen im Garten des Tagungshauses St. Ulrich.

    Mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln geht es dann für die Pilger wieder zurück. Solange noch Plätze vorhanden sind, gibt es die Möglichkeit, in der Außenstelle Donau-Ries für 34 Euro einen Platz zu reservieren. Die Wallfahrt findet auch bei Regen statt. (AZ)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden