Newsticker
Ukraine bestreitet Russlands Bericht über Einnahme von Lyssytschansk
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth/Rain/Wemding: Shoppingnacht, Konzerte, Yoga: Was am Wochenende in der Region geboten ist

Donauwörth/Rain/Wemding
22.06.2022

Shoppingnacht, Konzerte, Yoga: Was am Wochenende in der Region geboten ist

Schau nachts Rain: Das bedeutet Late-Night-Shopping, Modenschau und zünftiges Beisammensein. Am 25. Juni ist es wieder so weit.
Foto: Pfister

Das erste Wochenende nach den Pfingstferien bietet rund um Donauwörth ungewöhnlich viele Veranstaltungen. Ein Überblick, was geboten ist.

Die Pfingstferien sind vorbei und die Taktung der Veranstaltungen nehmen massiv zu. War am vergangenen Wochenende das Angebot an Veranstaltungen noch überschaubar, bietet das letzte Juniwochenende eine ungewöhnliche Auswahl an größeren, kleineren und auch neuen Veranstaltungen. Ein Überblick über die größten Events.

Mit neuem Konzept und an neuer Örtlichkeit finden am Wochenende die Gesundheits- und Bewegungstage in Donauwörth statt. Im neu geschaffenen Eventgarten zwischen Stadtmauer und Promenade gibt es am 25. und 26. Juni Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen. Mitmachen kann jedermann bei Yoga, Tanzworkshops und Entspannungsübungen. Von 10 bis 18 Uhr sind in der Promenade Infostände aufgebaut. Der Eintritt ist frei.

In der neuen Eventgarten in Donauwörth an der Promenade finden die Gesundheits- und Bewegungstage statt.
Foto: Marius Bartl

Lange einkaufen hingegen kann man am Samstagabend in Rain. "Schau nachts Rain" beginnt um 17 Uhr. Die Geschäfte haben 23 Uhr bis geöffnet. Auf der Bühne vor dem Rathaus sind zahlreiche Programmpunkte geplant - die Showtanzgruppe des Fachingsclubs Rain tritt auf und um 19.30 Uhr findet die mittlerweile schon fast legendäre Modenschau der örtlichen Bekleidungsgeschäfte statt. Die Models sind Kunden aus der Region. Parallel dazu bietet Dehner ebenfalls Unterhaltung: Kinderschminken, Zaubershow (20 Uhr) und ab 20 Uhr legt ein DJ im beleuchteten Blumenpark auf. Ein Höhepunkt ist sicher auch die Fackelführung durch den Stadtpark und eine große Feuershow mit Feuertanz um 21.45 Uhr.

Die Oldtimer-Rally "Donau-Classics" tourt am Freitag durch den Landkreis

Ein rollendes Großaufgebot automobiler Raritäten hat sich bereits für den kommenden Freitag, 24. Juni, angesagt. Denn die Oldtimer-Rallye Donau-Classics tourt durch den Landkreis. Mehr als 100 Oldtimer aus acht Jahrzehnten Automobilbau starten von Ingolstadt, werden aber gegen 15 Uhr den Landkreis erreichen. Von Wellheim kommend schlängeln sich die Boliden über Kaisheim, die Anhöhe nach Leitheim hinauf und fahren dann über Marxheim und Schweinspoint Richtung Neuburg. Fotografen haben also beste Chancen auf einen Schnappschuss.

Wer rund um Marxheim am Sonntag ungewöhnliche Töne hört, der hört wohl eine der 13 Alphorngruppen, die beim ersten Benefiz-Alphornbläsertreffen der noch jungen Gruppe in Marxheim zu Gast ist. Sicher hörens- und sehenswert ist es, wenn sich um 15.30 Uhr alle Gruppen mit 80 Bläsern samt ihrer ausladenden Instrumente versammeln und unter freiem Himmel im Gemeinschaftschor musizieren. Der Erlös des Konzertes wird dem Verein Glühwürmchen gespendet.

Lesen Sie dazu auch
Das Urmel musste noch eine Weile warten, bis es aus dem Eis hervorkommen durfte: Doch am 26. Juni 2022 findet das Jugendstück des Theaters Donauwörth den Weg auf die Bühne.
Foto: Elmar Herr

Wer es eher ein wenig geruhsamer mag, der ist am Sonntag, 26. Juni beim Tag der offenen Gartentür besser aufgehoben. In der Region können drei Gärten besucht werden: der Obstgarten des Landkreises Donau-Ries - ein neuer, 1,6 Hektar großer Obstgarten mit über 150 Obstsorten. Obstsortenerhaltungs- und Naturlehrgarten. Der Privatgarten von Marianne Wagner (Am Veitlesweg 2, Bäumenheim-Hamlar) und der Privatgarten von Marlene Vogel (Am Bach 20, Wolferstadt).

Am Sonntag wird in Wemding das 350-Jahr-Fest der Klosterkirche gefeiert

Der Sonntag ist aber zugleich der Tag der Schützen in Donauwörth, denn diese treffen sich zur Sebastiani-Feier. Los geht es bereits um 8 Uhr in der Früh am Fischerplatz und ziehen dann zur Kirche. Nach dem Gottesdienst wird sich gegen 10.15 Uhr ein Festzug in Bewegung setzen und durch den Heilig-Kreuz-Garten, die Adolf-Kolping-Berufsschule über den Wörnitzsteg bis zum Stauferpark ziehen - es gibt also was zu gucken. Am Zielpunkt im Stadion werden dann die Orden verliehen.

In Wemding steht am Sonntag alles im Zeichen des 350-Jahr-Festes der Klosterkirche. Im sonst für die Öffentlichkeit verborgenen Klostergarten findet ab 11 Uhr ein Frühschoppenkonzert der Stadtkapelle Wemding statt. Bis Nachmittag wird Kulinarisches angeboten, und diverse Musikgruppen aus der Stadt sorgen bis in den Abend für einen musikalischen Rahmen.

Der große Festsaal gilt als eine Perle des süddeutschen Rokokos. Dort finden 2022 auch wieder die Leitheimer Schlosskonzerte statt.
Foto: Ulrich Wagner

Auch kulturell ist am Wochenende einiges geboten. Die Freilichtbühne Donauwörth feiert am Sonntag, 26. Juni, Premiere des Kinderstücks "Urmel aus dem Eis". Es gibt noch Karten für die Vorstellung um 15 Uhr. Zudem starten an diesem Wochenende auf Schloss Leitheim die hochkarätig besetzen Reihe der Schlosskonzerte. Den Auftakt macht am Samstag, 25. Juni, das Trio Neudauer/Spahn und Triendl. Am Sonntag um 11 Uhr spielt das Klavierduo Glemser eine Matinee. Das Konzert wird für BR Klassik aufgezeichnet. Für beide Veranstaltungen sind noch Karten erhältlich. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt wartet am Sonntagabend in Rain. Die Sopranistin Cathrin Lange und der Pianist Giacomo Marignani stellen Cecile Ehaminade ab 18.30 Uhr im Rainer Schloss in den Mittelpunkt ihres Liederabends. Karten gibt es bei Deibl-Kreativ.

Fester Termin im Kalender für alle jüngeren Nachtschwärmer dürfte bereits seit Langem der "Traum von Amerbach" am Samstagabend sein. Ab 22 Uhr wird auf dem Gelände der Firma Reichherzer aufgelegt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.