Newsticker
Deutschland und Niederlande liefern Ukraine weitere Panzerhaubitzen
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Harburg: Autofahrer in Harburg betrunken und ohne Führerschein

Harburg
22.06.2022

Autofahrer in Harburg betrunken und ohne Führerschein

Die Polizei hat in Harburg einen betrunkenen Pkw-Fahrer erwischt. Der handelte sich weiteren Ärger ein.
Foto: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Die Polizei stoppt in Harburg einen Pkw-Fahrer. Der 36-Jährige handelt sich gleich zwei Anzeigen ein.

Gleich doppelt strafbar gemacht hat sich ein Autofahrer, den die Polizei in der Nacht auf Mittwoch in Harburg aus dem Verkehr gezogen hat. Die Beamten kontrollierten den 36-Jährigen gegen 23.20 Uhr. Er konnte keinen Führerschein vorweisen. Der war ihm entzogen worden. Frühestens im März 2023 hätte der Mann eine neue Lizenz beantragen dürfen. Damit handelte er sich eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Betrunken und ohne Führerschein wurde der Mann in Harburg erwischt

Damit nicht genug: Die Polizisten bemerkten auch, dass der 36-Jährige eine "Fahne" hatte. Ein Alkomattest brachte einen Wert von fast 1,8 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge - und eine weitere Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. Angesichts der Umstände merkt die Inspektion Donauwörth zu dem Fall an: "Ob der Mann immer noch die Möglichkeit haben wird, im März nächsten Jahres wieder eine Fahrerlaubnis zu beantragen, erscheint doch recht zweifelhaft." (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.