Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
US-Geheimdienste vermuten Ukraine hinter Autobomben-Anschlag auf Darja Dugina
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Kommentar: Lichter an Weihnachten? Ja, bitte – aber mit Maß

Lichter an Weihnachten? Ja, bitte – aber mit Maß

Kommentar Von Thomas Hilgendorf
23.09.2022

Donauwörth spart Energie. Das ein oder andere fällt heuer aus. Doch Weihnachten muss leuchten dürfen, meint Redakteur Thomas Hilgendorf.

Man wird auch heuer wieder in der Vorweihnachtszeit in Donauwörth erkennen, dass global nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist derzeit. Events wie die Lichternacht finden nur in reduziertem Umfang statt, die während der Pandemie installierten Beleuchtungen in der Promenade bleiben ausgeschaltet, die Weihnachtsbeleuchtung brennt erst ab dem späten Nachmittag bis 21 Uhr an diesmal weniger Tagen.

Auf Weihnachtsdekoration wird auch heuer nicht verzichtet in Donauwörth.
Foto: Wolfang Widemann (Archivbild)

Der eine oder andere mag sich vielleicht daran stoßen, warum nun der Lichtpark heuer keiner sein wird, die Stadt dafür aber an der Weihnachtsbeleuchtung festhält. In der Tat war der Lichtpark in der lähmenden Zeit der pandemiebedingten Schließungen eine tolle Sache - doch er hat keine prägende Tradition. Weihnachten ist hingegen neben Ostern das christliche Hochfest überhaupt. Die Botschaft: Das Licht (Jesu) als Hoffnung und Rettung für die Menschen. Man sollte dieses Licht leuchten lassen. Gerade jetzt. Und: Wohl die meisten feiern hierzulande nach wie vor Weihnachten. Alles Weihnachtliche ausgeschaltet zu lassen, nein, das wäre irgendwie auch ein Einknicken vor den Widrigkeiten dieser Welt. Es geht in dieser Zeit um Hoffnung, um das Wesentliche, um Besinnung.

Und trotzdem geht die Stadt auch hier maßvoll vor: Die Weihnachtsbeleuchtung wird nicht protzig sein; es gibt verkürzte Zeiten, angepasst an das derzeitige generelle Spargebot - und dennoch soll die Stadt lebendig wirken und sein dürfen. Ein gangbarer Weg auf einem schmalen Grat, auf dem wir alle uns wohl dieser Tage wiederfinden.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.