Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Landkreis Donau-Ries: Omikron: Wie gut sind die Behörden im Kreis Donau-Ries gerüstet?

Landkreis Donau-Ries
07.01.2022

Omikron: Wie gut sind die Behörden im Kreis Donau-Ries gerüstet?

Auch die Müllentsorgung durch den Abfallverband Nordschwaben (AWV) gehört zur kritischen Infrastruktur. Diese muss wegen Omikron angepasste Pläne zum Infektionsschutz umsetzen.
Foto: AWV (Archivbild)

Plus Die hoch ansteckende Corona-Variante ist auf dem Vormarsch. Die Betriebe mit kritischer Infrastruktur müssen sich vorbereiten. Was jetzt deren Schritte sind.

Viele Dinge erscheinen stets so selbstverständlich - egal, ob in oder außerhalb einer Pandemie: Das Wasser fließt, je nach Wunsch, warm oder kalt aus dem Hahn, der Strom kommt aus der Steckdose - im Homeoffice ebenso wie im Büro oder an der Werkbank, und die Feuerwehr kommt wenn's brennt. Die Virusvariante Omikron, die langsam aber sicher das Corona-Kommando im Land übernimmt, bereitet indes den Einrichtungen, die für jene kritische Infrastruktur zuständig sind, bisweilen Sorge und Kopfzerbrechen. Wie läuft die grundlegende Versorgung weiter, wenn aufgrund des wohl stark erhöhten Ansteckungsgrades der Mutation zu viele Mitarbeitende in Quarantäne oder infiziert sind?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.