Newsticker
Ukrainische Truppen in Lyssytschansk von Einschließung bedroht
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Landkreis Donau-Ries: Weitere Firmen im Donau-Ries-Kreis fürchten Hackerangriffe

Landkreis Donau-Ries
17.05.2022

Weitere Firmen im Donau-Ries-Kreis fürchten Hackerangriffe

Der Hackerangriff auf den Traktorenhersteller Agco/Fendt in Bäumenheim und Marktoberdorf alarmiert die Firmen im Landkreis Donau-Ries. Sind sie selbst ausreichend vorbereitet?
Foto: Wolfgang Widemann

Plus Was Agco/Fendt passiert ist, fürchten auch Airbus, Hama und viele weitere Firmen im Landkreis Donau-Ries: Einen massiven Hackerangriff. Sind sie vorbereitet?

Plötzlich ist die Bedrohung ganz nah: Der Hackerangriff bei Agco/Fendt und die Auswirkungen auf den Standort Bäumenheim lassen bei den Firmen in der Region die Alarmglocken schrillen. Unsichtbar erschien die Gefahr bisher, doch nun war ein Konzern für eineinhalb Wochen lahmgelegt. Der Schaden ist nicht bekannt, doch offenkundig wird er enorm sein. "Es kann jeden Treffen – vom kleinen Spezialisten auf dem Land bis zu den weltweit agierenden Konzernen", sagt Anna-Fiora Kilger, bei der IHK Schwaben für Digitalisierung und IT zuständig: "Und am Ende könnte es für die Firmen einfach richtig teuer werden." Was aber tun Unternehmen aus der Region?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.