Von Barbara Wild

Bürger im Landkreis Donau-Ries haben sich mehr Freiheit verdient

Wir erhalten ein Stück unserer Freiheit zurück und das ist richtig so. Die Bürger im Landkreis beweisen seit vielen Wochen, dass sie verstanden haben, wie sie dem Virus ausweichen können.

Von Thomas Hilgendorf

Anruf im Impfzentrum Donauwörth: Kein Anschluss unter dieser Nummer?

Plus Hallo Impfturbo wo bist du? Das fragt sich Thomas Hilgendorf beim Versuch das Impfzentrum Donauwörth telefonisch zu erreichen.

Von Barbara Wild

Impf-Affäre im Donau-Ries: Es ist Zeit für einen Schlusspunkt

Am Montag soll die Impfung des Landrates bewertet werden. Aber es geht auch um die Vorgänge im gKU und in den Impfzentren. Warum es so wichtig ist, das Thema final aufzuarbeiten.

Von Barbara Wild

Impf-Affäre: Ob die Taktik des Donauwörther OB aufgeht?

Plus Donauwörths Oberbürgermeister Jürgen Sorré versucht das Thema seiner frühen Impfung fern der Öffentlichkeit zu klären. Ob das klappt, hängt von mehreren Faktoren ab.

Von Barbara Wild

Impf-Zahlen im Donau-Ries-Kreis: Es ist ernüchternd

Plus Die Corona-Impfung bietet einerseits Hoffnung. Auf der anderen Seite gibt es derzeit bei diesem Thema aber auch viel Ernüchterung. Barbara Wild kommentiert.

Von Barbara Wild

Donau-Rieser Impf-Affäre: Sollte der Bürger Rößle verzeihen?

Plus Was die Donau-Rieser Impf-Affäre vom geplanten Impfbetrug bei der AWO-Schwaben und im Bistum unterscheidet lesen Sie in diesem Kommentar.

Von Thomas Hilgendorf

Donau-Ries: Bei der Corona-Impfung vordrängeln ist unsolidarisch

Plus OB und Landrat dafür zu kritisieren, sich lange bevor sie an der Reihe waren gegen Corona impfen zu lassen, ist kein Impfneid. Das Verhalten der beiden Politiker ist unsolidarisch.

Christof Paulus
Von Christof Paulus

Donau-Ries: Politiker haben sich zu Recht gegen Corona impfen lassen

Plus Spitzenpolitiker in Donauwörth haben sich viel zu früh gegen Corona impfen lassen. Das finden viele zwar ungerecht. Doch Landrat und OB haben sich richtig entschieden.

Von Barbara Wild

Jürgen Sorré gelingt der Umbau im Rathaus

Wer alte Strukturen aufbricht, kann sich Feinde machen. Im Donauwörther Rathaus war der Schritt nötig. Und dem neuen OB Sorré ist der Schritt gelungen.

Von Thomas Hilgendorf

Beerdigung mit 100 Teilnehmern in Rain: Das wirft Fragen auf

Plus Wir als Gesellschaft sind aufgerufen, mit Corona im Sinne der Verhältnismäßigkeit umzugehen. Das erfordert bedachte Einzelfallentscheidungen - auch wenn diese unfair erscheinen.

Von Barbara Wild

Pro Homeschooling im Donau-Ries: Schule zu Hause schützt uns alle

Plus Homeschooling verlangt den Eltern und Kindern viel ab. Doch wenn sie es schaffen, das Beste daraus zu machen, leisten sie viel - für sich und andere.

Von Thomas Hilgendorf

Warum Rößles Ruf nach der Corona-Ampel nicht ungehört bleiben darf

Der Donau-Rieser Landrat Stefan Rößle hat recht, wenn er auf eine regional differenzierte Anwendung der Corona-Maßnahmen pocht. Warum alles andere eine Illusion ist.

Von Barbara Wild

Haushalt Donauwörth: Jetzt müssen endlich Veränderungen sichtbar werden

Plus Die Bürger haben dem neuen Stadtrat und OB Zeit gegeben, sich zu sortieren - auch wegen Corona. Doch jetzt wollen sie nicht mehr länger warten, dass ihre schöne Stadt neue Impulse erfährt. Sie wollen es sehen.

Von Barbara Wild

Neue Impforganisation im Donau-Ries: Zwei nagende Probleme gelöst

Plus Beim Impfzentrum setzt Rößle jetzt wie schon andere Landräte in Bayern auf den angesehenen und lokal vernetzten Dienstleister BRK. Auch hier nimmt Rößle den Druck raus: auf seine Mitarbeiter und auch auf sich selbst.

Von Barbara Wild

Freud und Leid der vernetzten Welt

Plus Die Region kann wirtschaftlich vom harten Kurs Chinas gegen das Coronavirus profitieren. Warum das nicht nur gute Nachrichten sind.

Von Thomas Hilgendorf

Notbetreuung Donau-Ries: Von Ausreizen keine Spur

Es wäre fatal, wenn durch politische und mediale Zuspitzung die Menschen über Gebühr belastet würden. Ein Beispiel für eine realistische Sichtweise bieten die Notbetreuungen im Kreis Donau-Ries.

Von Barbara Wild

Impfneid: Eine gefährliche Debatte

Es ist wohl die heikelste Frage überhaupt, wenn es um das Impfen gegen das Corona-Virus geht: Wer darf als Erstes? Die Einschätzung von Barbara Wild.

Von Barbara Wild

Hohe Corona-Zahlen im Landkreis Donau-Ries: Wir müssen da durch

Die Gesamtlage ist frustrierend, denn die Pandemie trifft alle – die Händler, die nichts verkaufen können. Die Kinder, die nicht in die Schule dürfen. Die Eltern, die zum Homeoffice samt Kinderbetreuung verdammt sind, und die Einsamen, die noch einsamer werden. Doch es hilft nichts, wir müssen da durch. Es gibt keine Alternative, als sich weiter Mut zu machen.

Von Thomas Hilgendorf

Sportpark in Donauwörth: Solche Orte braucht die Stadt

Solche Orte im Grünen zur Bewegung, zum Durchatmen, als Treffpunkte für Jung und Alt, sie braucht die Stadt. Das erkennt man noch einmal drastisch in den aktuell einsamen Tagen der Corona-Pandemie. Es gilt nun eben, Sinnvolles für die Zeit nach der großen Krise zu planen.

Von Barbara Wild

84 Neuinfektionen: Zu viele treffen zu viele

Wer bisher die Kontaktbeschränkungen nicht eingehalten hat, wird sein Verhalten jetzt nicht ändern. Die Radiusregel ist also nicht mehr als ein Appell, einfach zu Hause zu bleiben, den nach wie vor zu viele nicht hören.

Von Thomas Hilgendorf

Kurzarbeit im Donau-Ries: Solidarsystem greift gut

Der Arbeitsmarkt ist von Corona betroffen - dennoch gibt es im Landkreis Donau-Ries keinen Grund zur Panik.

Von Thomas Hilgendorf

Impfungen: Vom Versagen der oberen Stellen

Dass es „ruckelt“ bei den Impfungen, ist eine dieser Tage fast schon zynisch wirkende Verniedlichung von Gesundheitsminister Jens Spahn. Hier, an der Basis, in den Landkreisen, schüttelt man nurmehr den Kopf über die aktuelle Lage.

Von Barbara Wild

Impfstart im Kreis Donau-Ries: Ein Erfolg trotz Holprigkeiten

Impstoff = Spritze für alle – in dieser Gleichung sind einfach zu viele unkalkulierbare Faktoren. Unsicher ist nach wie vor die Zahl der Impfdosen für den Kreis, anfangs auch wie hoch die Bereitschaft zur Impfung überhaupt ist.

Von

Millionenprojekte in Tapfheim: Gelingt der große Wurf?

Gerade Kommunen wie Tapfheim mit zahlreichen Ortsteilen will man wieder Charakter und Identität geben. Manchmal gelingt dies, manchmal sind die Vorgaben zu ehrgeizig. In Tapfheim scheint nun der „große Wurf“ zu gelingen.

Von

Donau-Projekt in Genderkingen: eine historische Chance

Die Donau soll zwischen Donauwörth und Lechmündung wieder den Verlauf vor 1860 erhalten. Das Projekt ist eine Chance. Wichtig sind die Gespräche den Bürgern.

Von Thomas Hilgendorf

Corona-Ausbruch in Schweinspoint: Keine absolute Kontrolle

In der Stiftung St. Johannes in Schweinspoint sind vier Bewohner in Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben. Eine Auseinandersetzung mit der Frage: Wer ist Schuld?

Von Barbara Wild

Geduld beim Thema Impfung– es lohnt sich

500 Dosen für den Landkreis Donau-Ries zum Impfstart nach Weihnachten ist nicht viel, aber es ist ein Anfang.

Von Barbara Wild

Donauwörther Stadtladen: Das verdient mächtig Umsatz

Der Donauwörther Stadtladen hat in der Reichsstraße eröffnet. Bürger, Ehrenamtliche und Händler haben das Projekt ermöglicht. Doch Corona erschwert den Start.

Von Wolfgang Widemann

Warum die Hilfe für Seriendiebin fehl am Platz ist

Plus Im Fall der Erzieherin, die in Donauwörth beim Ladendiebstahl erwischt wurde, ist die Bezahlung des entstandenen Schadens fehl am Platz. Die Frau ist nüchtern betrachtet eine Seriendiebin und muss nun für ihre Taten gerade stehen.

Von Barbara Wild

Impfzentrum zum 15. Dezember: Ein Stichtag ohne Piks

Plus Wird wirklich schon am 15. Dezember der erste Impfstoff gespritzt und damit das ersehnte Ende der Corona-Pandemie mit all ihren Lebensenergie saugenden Folgen eingeläutet? Kann Weihnachten vielleicht schon alles viel besser sein? Nein – das ist die klare Antwort auf beide Fragen.

Von Thomas Hilgendorf

Kirche an Weihnachten: Ja, Gottesdienste müssen sein

Die Gottesdienste am Heiligen Abend werden heuer ganz anders stattfinden. Dennoch: Sie müssen sein, unbedingt.

Von Barbara Wild

Corona: Der Zweifel an den Zahlen

Durch die Corona-Pandemie gehören Zahlen mittlerweile zum Alltag. Die Politik gründet auf ihnen alle Entscheidungen. Doch so viele Ziffern machen langsam müde.

Von

Auch Gott sucht Mitarbeiter

Im Advent begleiten uns die Worte von Pfarrern aus Donauwörth und Umgebung durch die staade Zeit. Zum zweiten Advent schreibt Dekan Robert Neuner.

Von Thomas Hilgendorf

Bürgerversammlung digital: Ein Format mit Zukunft

Die Einsicht fällt nicht leicht: Die Corona-Pandemie beschleunigt so manche technische Entwicklung. Das sieht man auch vor der eigenen Haustür, lokal im Netz.

Von Thomas Hilgendorf

100 Impfungen am Tag: Das klingt unambitioniert

Plus IM Landkreis sollen nach bisherigen Plänen lediglich 100 Personen am Tag gegen das Coronavirus geimpft werden. Doch das widerspricht gänzlich der Hoffnung des Großteils der Bevölkerung auf eine Entspannung der Lage.

Von Thomas Hilgendorf

Extremismus in Nordschwaben: Wachsam sein ohne Hysterie

In unserem System darf eine Gesinnung an sich nicht einfach verboten werden, aus gutem Grund. Im Sinne der Freiheit muss das System einiges ziemlich lange ertragen, letztlich sogar seine Feinde. Und doch ist es mehr als notwendig, achtsam zu sein und angemessen zu reagieren.

Von Barbara Würmseher

Mammutprojekt der Rainer Schützen: Eine imposante Gesamtleitung

Plus 1,22 Millionen Euro investieren die Schützen in Rain in ihren Neubau. Das Projekt ist in mehrerlei Hinsicht bemerkenswert.

Von Barbara Würmseher

Ein Klo im Rainer Stadtpark: Dieser Luxus ist kein Luxus

Früher hat es ein Bretterverschlag mit Herchen in der Holztüre getan. Heute muss es eine Edelstahlkammer samt Selbstreinigung sein. Trotzdem ist eine öffentliche Toilette im Rainer Stadtpark eine gute Investition.

Von Wolfgang Widemann

Graffiti und Aufkleber: Diese „Künstler“ in Donauwörth und Umgebung will niemand

Plus Unbekannte beschmieren in Donauwörth und Umgebung zunehmend Bauwerke und Verkehrszeichen. Das ist ein Ärgernis.

Von Barbara Wild

Corona-Virus verschont den Landkreis Donau-Ries nicht

Plus Die Lage wird ernster. Die Zahlen steigen. Und der Vergleich mit anderen Landkreisen und Städten in Bayern macht deutlich, wie sehr. Auf der unrühmlichen Hitliste der höchsten Inzidenzen belegen wir Platz sechs.

Von Barbara Wild

Mehr Präsenzunterricht im Donau-Ries: Ein Erfolg auf Zeit?

Der öffentliche Druck auf den Landrat Stefan Rößle war durch gemeinsame Initiativen, Unterschriftenlisten, Klagen und einzelne Mails enorm angewachsen. Jetzt hat er nachgegeben. Doch er Erfolg der Eltern könnte nur von kurzer Dauer sein.

Von Thomas Hilgendorf

Corona und Schule: Mangelhafte ministerielle Hausaufgaben

Plus Von den Schülern wird während der Corona-Pandemie seitens des Kultusministeriums ein Funktionieren erwartet. Ein Anspruch, den es selbst derzeit nur mangelhaft erfüllt.

Von Barbara Wild

Die Corona-Realität hat die Bürger im Landkreis Donau-Ries eingeholt

Plus Es ist verständlich und menschlich, dass wir uns nach einigen Wochen Unbeschwertheit ernüchtert fühlen. Denn wir können schon ahnen, was kommt. Die Corona-Realität hat uns eingeholt.

Von Barbara Wild

Corona und die Ampel: Eigentlich gibt es nur eine Regel

Plus Der Landkreis setzt die Corona-Maßnahmen streng um. Das fordert den Menschen viel ab. Dabei gibt es eigentlich nur ein Gebot, an das sich alle halten sollten.

Von Barbara Wild

Corona: Mehr Information schafft höhere Akzeptanz

Plus Der Bürger will nicht blind auf die Interpretation der Zahlen durch Einzelne vertrauen. Das langt vielen nicht. Sie wollen hinterfragen, warum sie neue Maßnahmen hinnehmen und Regeln befolgen müssen. Deshalb braucht es mehr Transparenz und Kommunikation.

Von Wolfgang Widemann

Es war einmal im Raum Donauwörth: Touren durch die Nacht

Plus Im südlichen Donau-Ries-Kreis hat die letzte klassische Disco geschlossen. Dies weckt wehmütige Erinnerungen.

Von Thomas Hilgendorf

Radverkehr in Donauwörth: Nachhaltigkeit ohne Ideologie

Donauwörth hat beim Schutz für Radfahrer einen konsequenten Anfang gemacht - auf dem sich die Stadt allerdings nicht ausruhen sollte, wie Thomas Hilgendorf in seinem Kommentar meint.

Von Barbara Wild

Mertinger Straße in Bäumenheim: Eine Entscheidung ist überfällig

In den Wochen vor dem Bürgerentscheid am 11. Oktober haben alle Seiten nochmal versucht, die Bürger zu überzeugen. Aber die Bürgerinitative hat es übertrieben.

Von Wolfgang Widemann

Gartenschau wäre ein Kraftakt für Wemding

Plus In der Stadt Wemding wird über eine mögliche Bewerbung beraten, eine kleine Landesgartenschau auszurichten. Dazu ein Kommentar. 

Von Barbara Würmseher

Weihnachtszeit ohne Märkte: Machen wir das Beste daraus!

Plus In Rain findet ein Adventsmarkt statt. Der wird allerdings gänzlich anders als in früheren Jahren.

Von Wolfgang Widemann

Kita-Erweiterungen in Stadt Harburg: Alles richtig gemacht

Plus Der neue Bürgermeister und Stadtrat in Harburg haben neue Kita-Plätze geschaffen.

Von Thomas Hilgendorf

Landwirtschaft: Die Richtung stimmt

Plus Die Landwirtschaft im Donau-Ries-Kreis setzt auf regionale Vermarktung. Das ist gut. Dazu ein Kommentar.

Von Wolfgang Widemann

Der Millionär und sein „Schloss“ in Bergstetten

Plus Max Aicher ist bekannt für sein Durchsetzungsvermögen. In Bergstetten soll aber gemeinsam etwas angepackt werden.

Von Clarissa Ramminger

Stadtladen in Donauwörth: Aber bitte mit Rutsche

Schuhhaus Braun schließt, der Stadtladen zieht ein. Tausende Kinder in dem Schuhladen gerutscht, während die Eltern eingekauft haben.

Susanne Klöpfer
Von Susanne Klöpfer

Auto-Poser in Donauwörth: Viel heiße (Auspuff-)Luft

Lärmen und Rasen in der Stadt: In Donauwörth fehlt dafür das Verständnis.

Von Barbara Wild

Recherche am Bienenstock: Ich habe mein Blut gegeben

Bei der Recherche gibt ein Journalist oft alles. Erst recht wenn es um Bienen geht.

Von Wolfgang Widemann

Gleichgültigkeit der Müllsünder macht sprachlos

Plus Es ist überhaupt nicht nachvollziehbar, warum Menschen in Donauwörth ihren Müll illegal entsorgen.

Von Wolfgang Widemann

Polizei überwacht die Touristen

Ein kurioser Blick zurück in die Geschichte des Tourismus der Stadt Wemding.

Von Barbara Wild

Trinkwasserproblem in Donauwörth: Kaffee kochen mit Chlor

Chlor und Keime im Trinkwasser: Ich nehme es hin, will ja geduldig sein. Aber es nervt. Ich koche ab, lasse abkühlen, fülle damit die Kaffeemaschine. Eine sehr persönliche Betrachtung zum Problem in Donauwörth.

Von Barbara Wild

Testen nach dem Urlaub: Eine Frage von Verantwortung

Plus Diese Weitsicht und dieses Verantwortungsbewusstsein wünscht man sich, dieser Tage, wo Infektionszahlen still und leise nach oben steigen. Was sind schon drei Tage warten, statt drei Wochen Lockdown?