Von Thomas Hilgendorf

Kirchentag: Christen als Einheit in Vielfalt

Es ist wohltuend, dass die zwei großen Volkskirchen in Donauwörth ein Zeichen der Einheit in der Vielfalt setzen wollen. 

Von Thomas Hilgendorf

Protest der Bauern: Höfesterben als Konsequenz

Es ist ein legitimes Anliegen der Landwirte, dass auf Augenhöhe Lösungen mit ihnen

Von Thomas Hilgendorf

Einfach nur baden

Dass man sich Gedanken um die Sicherheit macht, dagegen ist nichts einzuwenden. Aber das scheint wieder mit viel bürokratischem Aufwand verbunden zu sein.

Von Thomas Hilgendorf

Müll: Lernen durch Katastrophen?

Neue Abfall-Verwertungsanlagen müssen wohl auch in unserem Land gebaut werden, meint Thomas Hilgendorf

Von Thomas Hilgendorf

Stadtladen: Spott ist fehl am Platz

Das, was sich da an Hohn und Spott tummelt, entspricht eben nicht

Von Thomas Hilgendorf

Der Staat mischt zu oft mit

Die Verwaltung wächst und wächst, die Bürokratie in den Landkreisen ebenso. Wo führt das noch hin? Etwas mehr Freiheit wäre wünschenswert.

Von Barbara Wild

Kandidaten über Kandidaten

Der Wahlkampf in Donauwörth – er hat schon lange Fahrt aufgenommen. Doch nun schwappt die Welle auf die kleinsten Kommunen über.

Von Wolfgang Widemann

B 25: Das Problem mit den Lastwagen

Es bleibt wohl nichts anderes übrig, als die Strafen bei Verstößen zu erhöhen. Nur so können die Allgemeinheit und letztlich auch die Fahrer selbst geschützt werden. 

Von Thomas Hilgendorf

Ankerzentrum: voll im Zeitplan

Die Bayerische Staatsregierung hat wohl Wort gehalten – das Ankerzentrum Donauwörth wird geräumt, am 20. Dezember soll Schluss sein.

Von Barbara Wild

Eine eiskalte Dusche

In der Jurastadt hatte man sich eher auf einen ruhigen Wahlkampf eingestellt. Das ist jetzt passé

Von Barbara Wild

Buchdorf: Das Amt nicht zurechtschustern

Darf es wirklich sein, dass ein Bürgermeister sich sein Amt so zurechtschustert, wie er es gerade braucht? Wo ist da der Respekt vor dem Amt an sich?

Von Barbara Wild

Stadtladen: Nicht gleich „Nein“ sagen

Die neue Idee ist den Stadtladen im ersten Stock unterzubringen. Das sollten sich potenzielle Kunden anschauen. 

Von Barbara Wild

Gift im Garten: Kein Grund zur Panik

Es ist schon erstaunlich, wie weit die Auswirkungen der konventionellen Landwirtschaft zu spüren sind. Die chemischen Herbizide machen vor dem eigenen Gartenzaun nicht halt.

Von Thomas Hilgendorf

Wenn den Menschen nichts mehr heilig ist

Kreuze werden verunstaltet, Kirchen geschändet. Wir müssen wachsamer sein.

Von Thomas Hilgendorf

Donauwörth: Es geht voran

Plötzlich geht doch einiges voran in Donauwörth. Liegt es am Wahlkampf?

Von Wolfgang Widemann

Unfallfluchten machen fassungslos

Nach drei Unfällen in und um Donauwörth sind die Verursacher geflüchtet. Das ist dreist und rücksichtslos.

Von Wolfgang Widemann

Stromausfall: Das Chaos vermeiden

Unsere Gesellschaft ist mehr denn je von Elektrizität abhängig. Vieles ist digital und vernetzt. Das kann weitreichende Folgen haben.

Von Barbara Wild

Verkehr: Projekte in der Warteschleife

Der Frust der Händler, in der Volkshochschule und auch der Bürger ist verständlich. Zu lange ist das Thema auf der Agenda – gelöst wurde nichts.

Fabian Kapfer ist freier Mitarbeiter der Donauwörther Zeitung und der Augsburger Allgemeinen.
Von Fabian Kapfer

Juze Donauwörth: Es wurde höchste Zeit!

Feiern und sich treffen in den Stadtteilen und anderen Städten, weil es in Donauwörth selbst nichts gibt – das war ein Unding.

Von Thomas Hilgendorf

Warum nicht eine Brücke am Bahnhof prüfen?

Aufgrund der hohen Kosten für den Durchstich schließt sich die Frage an, warum eine Brücke für die Fußgänger oder Radler nicht wenigstens eingängig geprüft wird.

Von Thomas Hilgendorf

Freie Schule: Konkurrenz belebt die Schullandschaft

Es ist zu begrüßen, dass es eine weitere Schule in der Großen Kreisstadt geben wird. 

Von Thomas Hilgendorf

Gemeinsames Christsein leben

Christen aller Konfessionen sollten sich stärker auf das Gemeinsame besinnen: auf Jesus Christus. 

Von Thomas Hilgendorf

Ein starkes Signal für die Truppe

Der „Marsch der Verbundenheit“ zeigt die Bedeutung der Reservisten als Bindeglied zwischen Bundeswehr und Bevölkerung.

Von Wolfgang Widemann

Vorteile für Airbus, Stadt und Umwelt

Die Firma Airbus wünscht sich für ihre Mitarbeiter in Donauwörth einen Fußgängertunnel vom Bahnhof zum Werk. 

Von Wolfgang Widemann

Schleichwege: Anwohner müssen Kröte schlucken

Die Sperrung der B25 bei Harburg belastet manchen Bürger. Leider ist das unvermeidbar. 

Von Thomas Hilgendorf

Ein großes Ziel

Das Thema „Nachhaltigkeit“ ist indes ein weites Feld. Was bedeutet es eigentlich?

Von Barbara Wild

Was jeder für die Integration von Flüchtlingen tun kann

Die vielerorts bestehende Skepsis gegenüber Migranten, die bei uns Asyl erhalten, ist verständlich, aber unbegründet. Den Migranten mit offener Haltung zu begegnen ist das Mindeste, was jeder von uns tun kann.

Von Thomas Hilgendorf

Umwelt: Bemühen statt kreischen

Der Wald in der Region wird sich wohl verändern. Weder Hysterie noch leugnen hilft weiter.

Von Barbara Würmseher

Kunstwerk: Wahl der Mittel ist zumindest unbedacht

Lenka Thomasova muss sich auch kritischen Betrachtungen stellen.

Von

Konfliktherd „Donaumeile“: Mehr miteinander reden

Anwohner berichten von Ruhestörungen rund um die "Donaumeile". Eine Lösung wäre es mehr miteinander zu reden, befindet unser Autor.

Von Barbara Wild

Tanzhaus: Warum so zögerlich?

Es ist an der Zeit das leidige Thema Donauwörther Tanzhaus zu beenden und eine klare Lösung zu präsentieren.

Von Barbara Wild

Bürgerzentrum: Vergiftetes Klima

Im Holzheimer Gemeinderat wird inzwischen auf persönlicher Ebene argumentiert.

Von Barbara Wild

Wahl 2020: Die SPD kann überraschen

Mit der Präsentation von Peter Moll ist der SPD eine Überraschung gelungen.

Von Thomas Hilgendorf

Reichsstraße: Kritik ist kein Schlechtreden

Die Reichsstraße in Donauwörth braucht einen Wandel: mehr Bäume, weniger Verkehr, mehr Aufenthaltsqualität.

Von Barbara Wild

Aufnahmestopp an Heilig Kreuz: Bitter für Eltern und Schüler

Statt 139 nur 93 Kinder aufzunehmen ist aus Sicht des Schulwerks folgerichtig. Doch für die Familien ist es eine Herausforderung zu reagieren. 

Von Barbara Wild

Sparkassen-Fusion: Warum Donauwörth nicht dabei ist

Von Bernd Schied

Nico Ach: Ein ernst zu nehmender Landrats-Kandidat

Von Wolfgang Widemann

Versuchsgut Neuhof: Der Wandel zum „Paradies“

Neuhof

Von Barbara Wild

Bauen in Donauwörth: Warum so strikte Vorgaben?

Der Streit um Genehmigungen im Neubaugebiet Riedlingen zeigt, dass die Stadt anders an ihrer Strategie arbeiten muss. 

Von Barbara Wild

Ankerzentrum: Endlich steht ein Konzept

Monatelang herrschte Ungewissheit, wie es in Donauwörth weitergeht. Das Ende der Großunterkunft ist ein Befreiung für die Bürger. 

Von Barbara Wild

Bürgermeisterwahl: Wer wagt sich nach vorne?

Es braucht junge, motivierte Bürger mit Visionen, Tatkraft und Durchhaltevermögen und der Freude am Gestalten.

Von Thomas Hilgendorf

Kritik an den Volksparteien: Von Aufstand und Anstand

Leute wie der Youtube-Influencer Rezo treffen einen Nerv. Doch wie er das Ende der Volksparteien zu prophezeien, scheint doch etwas abenteuerlich.

Von Thomas Hilgendorf

Denkmal für Missbrauchsopfer ist angebracht

Damit man sich diesen Fehlern und Verbrechen der Vergangenheit erinnert, um aus ihnen für die Zukunft zu lernen, erscheinen ein Denkmal sowie eine Ausstellung durchaus passend.

Von Manuel Wenzel

Holzheim: Ruttmanns harter Endspurt

In den letzten Monaten seiner Amtszeit  wird Holzheims Bürgermeister Ruttmann so viel wie noch nie mit Kritik aus den eigenen Reihen konfrontiert.

Von Bernd Schied

Wer tritt gegen Rößle an?

Mitbewerber um das Amt des Landrates werden sich 2020 schwer tun

Von Thomas Hilgendorf

Europa ist nah im Landkreis Donau-Ries

Die Region ist europäisch. Kritik an der EU sollte ernster genommen werden.

Von Wolfgang Widemann

Kamera am Polizisten: Weniger Angriffe?

Wenn nur ein Übergriff dadurch verhindert wird, sind die Body-Cams sinnvoll. 

Von Barbara Wild

Europa ist Teil unseres Lebens

Die EU ist nicht perfekt, bringt aber viel Gutes. Deshalb ist die Wahl am 26. Mai ein Pflichttermin. 

Von Thomas Hilgendorf

Der Ökomenische Kirchentag: eine gute Mission

Ein Ökumenischer Kirchentag für den Landkreis Donau-Ries ist eine gute Gelegenheit, gemeinsames Christsein öffentlich zu leben.

Von Wolfgang Widemann

Artenschutz kontra Menschenrettung auf der Wörnitz

Die Feuerwehr in Harburg braucht eine Stelle, an der sie ihr Boot zu Wasser lassen kann.

Von Thomas Hilgendorf

Ankerzentrum: Ernüchternde Realität

Die Idee des Ankerzentrums muss nicht schlecht sein. Aber die Einrichtungen sind noch ineffizient.

Von Thomas Hilgendorf

Rettet die Landwirtschaft!

Wer einen Wandel will, der müsste ihn auch tatsächlich und ehrlich mittragen.

Von Thomas Hilgendorf

Freinacht: Irgendeiner räumt’s schon auf

Krawall statt Rücksicht. Die Freinacht ist für viele eine Einladung zur Anarchie. Die allgemeine Gleichgültigkeit lässt tief blicken.

Von Barbara Wild

Zertörtes Biotop: Bußgeld muss wehtun

Der Besitzer dieses Grundstückes am Bahndamm bei Nordheim kann sich nicht herausreden, er hätte vom Status des Geländes nichts gewusst.

Von Barbara Wild

Verkehr in Donauwörth: Chaos der Konzepte

Selbst die Stadträte geben zu, angesichts der vielen Verkehrskonzepte den Überblick verloren zu haben.

Von Barbara Wild

Messerattacke in Donauwörth: ein bizarrer Fall

Der Fall lehrt, dass voreilige Schlüsse fatal sein können. Nur die Hautfarbe und das Herkunftsland zu betrachten ist mehr als falsch.

Von Wolfgang Widemann

Mobilfunk droht Rögling zu spalten

Es geht eigentlich nur um den Standort für eine Sendeanlage. Doch in Rögling ist daraus eine Krise geworden.

Von Barbara Wild

Oberbürgermeisterwahl: Eiskalte Dusche für die CSU

Armin Neudert überrascht seine Partei mit der Ankündigung, bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr als Oberbürgermeister in Donauwörth zu kandidieren.

Von Barbara Würmseher

Literaturfestival: Eine großartige Idee – aber ...

Das Konzept für ein Nordschwäbisches Literaturfestival klingt nicht ganz schlüssig. Ist es für die Region wirklich von Nutzen?

Von Barbara Wild

Ankerzentrum: Nicht wieder bei Null anfangen

Die Einrichtung in Donauwörth wird definitiv geschlossen und soll anderwo installiert werden. Dabei müsste man sich von dem Konzept an sich verabschieden.