Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Rund eine Million Ukraine-Flüchtlinge in Deutschland registriert
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Münster: Gefährliches Überholmanöver in Münster endet mit zwei Totalschäden

Münster
25.11.2022

Gefährliches Überholmanöver in Münster endet mit zwei Totalschäden

Bei einem Unfall mit zwei Totalschäden waren Polizei und Feuerwehr am Dienstagabend bei Münster im Einsatz.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein junger Mann setzt vor Münster zum Überholen an und übersieht den Gegenverkehr. Es kracht, aber er hat Glück im Unglück.

Ein 25-Jähriger scherte am Dienstagnachmittag auf der Staatsstraße 2381 in Richtung Münster aus einer Kolonne aus, um zu überholen. Dabei übersah er laut Polizei den Gegenverkehr. Um den Zusammenstoß zu vermeiden, versuchte der 25-Jährige nach rechts wieder einzuscheren und touchierte dabei den Wagen eines 50-Jährigen. Nachdem das Einscheren misslungen war, wich der junge Fahrer nach links aus und fuhr eine Böschung hinunter. Unten landete er mit der Front seines Wagens voraus in einem Feld und kam dort nach 25 Metern zum Stehen. 

In Münster entsteht ein Schaden von über 16.000 Euro

Gleichzeitig war der entgegenkommende 20-Jährige laut Polizei nach links ausgewichen und prallte dort gegen einen Baum. Beide jungen Männer hatten Glück im Unglück: Sie wurden nur leicht verletzt. Der 50-Jährige blieb unverletzt. Der Rettungswagen brachte die beiden Leichtverletzten in die Donau-Ries Klinik. Am Audi des 25-Jährigen entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro, am Opel des 20-Jährigen ein Totalschaden in Höhe von 4500 Euro. Am Mercedes des 50-Jährigen, den der 25-Jährige beim Abbruch seines Überholmanövers touchierte, beläuft sich der Schaden auf 2000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Münster war mit 18 Rettungskräften vor Ort und leitete den Verkehr um. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.