Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Donauwörth
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu „Donauwörth“

Alle Nachrichten

Eröffnung um 17 Uhr

Donauwörth

"Es muss alles geändert werden"

Donauwörth In der Druckerei Auer in Donauwörth sollen nach Insolvenzantrag und Verkauf 60 Arbeitsplätze erhalten bleiben. Das hat gestern der neue Inhaber Caspar Kessler auf Anfrage unserer Zeitung erklärt. Vier weitere Auer-Mitarbeiter seien im Stammhaus der Kessler Druck+Medien GmbH & Co. KG in Bobingen eingestellt worden. Der Unternehmer arbeitet nach eigenen Angaben derzeit "Tag und Nacht" an einem Konzept, mit dem der Betrieb in Donauwörth gehalten werden solle.

Jahrzehntelang auf Straßenausbau gewartet
Donauwörth

Jahrzehntelang auf Straßenausbau gewartet

Im zehnten Teil des Adventskalenders der Donauwörther Zeitung kommt heute Marxheims Bürgermeister Alois Schiegg zu Wort.

Gewinner gezogen
Donauwörth

Gewinner gezogen

Donauwörth Die City-Initiative und der Lions-Club Donauwörth bieten auch heuer wieder ihren Donauwörther Adventskalender an. Jeder, der einen solchen erwirbt, unterstützt nicht nur karitative Einrichtungen, sondern kann auch gewinnen. Wer etwas gewonnen hat, das kann man täglich in der DZ lesen. Die Ermittlung der Adventskalendernummern erfolgte unter notarieller Aufsicht.

Donauwörth

Adventliche Interpretationen

Donauwörth Zu einer abwechslungsreichen Stunde voller Adventslieder laden die Chöre der evangelischen Kirchengemeinde am Sonntag, 12. Dezember, um 16 Uhr in die Christuskirche Donauwörth ein.

Donauwörth

Grüne auf Bahnhofstest-Tour

Donauwörth/Günzburg Der Donauwörther Grünen-Ortsverband besucht momentan Bahnhöfe in der Nachbarregion. Diesmal war der Bahnhof Günzburg das Ziel. Er wurde im Rahmen des Aktionsprogrammes für den barrierefreien Ausbau des Donauwörther Bahnhofs in Augenschein genommen, um so Vergleiche zu haben.

Petra und Jo Tomaschewski übergaben den Scheck an Josef Baur (rechts), den Vorsitzenden des Fördervereins für Schwester Christina. Vorne im Bild: Felix Tomaschewski. Foto: Beier
Donauwörth

Großzügige Spende

Donauwörth Die Freude bei Josef Baur vom Förderverein, der die Arbeit von Schwester Christina für Notleidende in Albanien unterstützt, war unübersehbar. Sehr herzlich bedankte er sich für den Spendenscheck über die stolze Summe von 2750 Euro, den er jetzt von Jo Tomaschewski erhielt.

Donauwörth

Anforderungen an die Personalpolitik

Donauwörth Einen wesentlichen Aspekt, den Landkreis Donau-Ries für Familien attraktiver zu gestalten, sieht Landrat Stefan Rößle in einer familienfreundlichen Personalpolitik in den Unternehmen. Im Zusammenhang mit der Diskussion im Fachausschuss für Familie, Soziales, Sport und Kultur des Landkreises um die rückläufige Bevölkerungsentwicklung im Landkreis sagte Rößle, er habe den Eindruck, dass mittlerweile diese Erkenntnis bei den Verantwortlichen in den Betrieben steige.

Donauwörth

"Kunst und Kanzlei" bald in neuem Gewand

Donauwörth Am kommenden Sonntag ist nochmal Zeit für Kunst, denn die Ausstellungszeit des Möttingers Frank Leberle in der Anwaltskanzlei Dr. Roßkopf & Langhans in Donauwörth neigt sich dem Ende zu: Nur noch am kommenden Sonntag, 12. Dezember, sind seine Werke von 10 bis 18 Uhr kostenlos in den Anwaltsräumen in der Sonnenstraße zu sehen.

Lokalsport

Oberliga-Pandas mit Heimvorteil

Zwei schwere Partien warten am morgigen Samstag auf die Oberliga-Pandas. Ab 10 Uhr findet in der Donauwörther Stauferparkhalle der einzige Heimspieltag der Hinrunde statt. Dabei empfangen die Rollstuhlbasketballer des BVSV Donauwörth den PSC Pforzheim (10 Uhr) und TSG Ulm-Söflingen (14 Uhr).

Donauwörth

Die "Parkstädter Weihnacht" eröffnet

Donauwörth Am Freitag, 10. Dezember, ist es wieder so weit: Um 17 Uhr eröffnet Bürgermeister Jörg Fischer die "Parkstädter Weihnacht" in Donauwörth. Sie findet mittlerweile zum fünften Mal im Rahmen des Programms "Soziale Stadt Parkstadt" statt. Der Weihnachtsmarkt wird an zwei Tagen auf dem Gelände der Sebastian-Franck-Schule abgehalten. Das Programm:

Gewinner gezogen
Donauwörth

Gewinner gezogen

Donauwörth Die City-Initiative und der Lions-Club Donauwörth bieten auch heuer wieder ihren Donauwörther Adventskalender an. Jeder, der einen solchen erwirbt, unterstützt nicht nur karitative Einrichtungen, sondern kann auch gewinnen. Wer etwas gewonnen hat, das kann man täglich in der DZ lesen. Die Ermittlung der Adventskalendernummern erfolgte unter notarieller Aufsicht.

Die Speed-Skater des Alpenvereins wurden gesondert geehrt.
3 Bilder
Donauwörth

Alpenverein ehrt Mitglieder

Donauwörth Zum vierten Mal lud der Alpenverein Donauwörth zum Sektionsabend, nicht nur um Vereinsjubiläen zu feiern. Im voll besetzten Tanzhaussaal begrüßte Vorsitzender Stefan Leinfelder die Stadträte Dr. Bernd Lerch und Hans Obermeier, Letzteren zugleich in seiner Funktion als Ehrenrat, ebenso Hermann Mayer und Toni Schnitzer. Als neues Mitglied hieß er Nordheims Stadtteilsprecher Armin Eisenwinter willkommen und freute sich über die Anwesenheit des Bergpfarrers Toni Karg.

Lokalsport

VSC steht als Herbstmeister fest

Als Herbstmeister der 1. Herren-Kreisliga steht bereits der VSC Donauwörth fest, denn nach den beiden Auswärtssiegen in Auchsesheim (9:3) und bei Holzheim II (9:1) haben die Kreisstädter vor dem letzten Vorrundenspiel nicht nur zwei Punkte Vorsprung auf den TSV Harburg, sondern auch das weitaus bessere, nicht mehr einholbare Spielverhältnis.

Hochwasser in Donauwörth
Hochwasser

Donau und Wörnitz treten über die Ufer

Das Hochwasser löste in Donauwörth einen Parkplatz-Notstand aus. Für Anwohner besteht keine Gefahr, aber im Umfeld der Firma Eurocopter sind gleich zwei Zufahrten blockiert.

Gewinner gezogen
Donauwörth

Gewinner gezogen

Donauwörth City-Initiative und der Lions-Club Donauwörth bieten auch heuer wieder ihren Donauwörther Adventskalender an. Jeder, der einen solchen erwirbt, unterstützt nicht nur karitative Einrichtungen, sondern kann auch gewinnen. Wer etwas gewonnen hat, das kann man täglich in der DZ lesen. Die Ermittlung der Adventskalendernummern erfolgte unter notarieller Aufsicht.

Donauwörth

Pläne für Studiengang in der Region

Nördlingen/Donauwörth Duale und berufsbegleitende Studienangebote an den bayerischen Fachhochschulen - und ganz besonders an der Hochschule Augsburg - standen im Mittelpunkt eines Informationsabends am Technologie-Centrum Westbayern (TCW) in Nördlingen. Die Veranstaltung fand unter der Schirmherrschaft von Landrat Stefan Rößle in Kooperation mit dem Verein Hochschule Bayern, der Hochschule Augsburg und der Initiative "Lernender Landkreis" statt. Ziel war es, die nahezu 80 Zuhörer - Personalverantwortliche aus regionalen Firmen, Beratungslehrer und Leiter örtlicher Schulen- und Bildungseinrichtungen sowie Eltern und Jugendliche - zu informieren.

Donauwörth

Pflegende Angehörige

Donauwörth Mit einer besinnlichen Adventsfeier endeten die monatlichen Zusammenkünfte in diesem Jahr des Gesprächskreises der Caritas-Sozialstation Donauwörth für pflegende Angehörige. Den Kreis gibt es seit September 1993. Gründer sind Gabriele Kinzler und Alfons Schraml. Die Pflegefachkraft Barbara Dorsch gehört seit Jahren zum Leitungsteam. Die Treffen sind für alle Interessierten offen.

Donauwörth

Landrat ehrt

Donauwörth Für seine 25-jährige, gewissenhafte Tätigkeit im öffentlichen Dienst ist Wolfgang Zengerle von Landrat Stefan Rößle mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Ehrung überreichte Rößle seinem Mitarbeiter zum Jubiläum ein kleines Präsent als Dank.

Donauwörth

Nahezu einzigartiger Optimismus

Donauwörth Die Konjunktur im Landkreis Donau-Ries entwickelt sich weiterhin gut, sie hat sich im Vergleich zum Frühjahr dieses Jahres nochmals verbessert. Dieses Stimmungsbild zeigt sich bei einer Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben. Die Hälfte aller Betriebe ist demnach mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden, ein knappes Drittel bezeichnet sie sogar als ausgesprochen gut.

Donauwörth

Hoher Schaden, aber keine Verletzten

Donauwörth Auf den mit Schnee bedeckten Straßen haben sich am Montag im Altlandkreis Donauwörth einige Verkehrsunfälle ereignet. Die Beteiligten blieben zwar unversehrt, jedoch entstand nach Angaben der Polizei erheblicher Sachschaden.

Alle Nachrichten

Mann torkelt auf Straße

Alle Nachrichten

Beteiligte bleiben unverletzt

In gemächlichem Reisetempo fährt seit über 30 Jahren der Pharaonen-Express durch Ägypten. Dabei wird den Touristen ein ausgiebiger Blick auf die Dörfer, Menschen und Tiere - wie hier auf eine Herde Dromedare - ermöglicht. Fotos: Archiv Zoth
Donauwörth

MBB-Zug im Land der Pharaonen

Donauwörth Eigentlich bringt die Eisenbahn ihrem ursprünglichen Sinn nach Personen und Güter von A nach B. Im Jahre 1979 musste aber zunächst eine ganz besondere Ausführung dieses Transportmittels von Donauwörth nach Bremerhaven und von dort aus eine lange Schiffsreise antreten, um ihrer Bestimmung auf einem anderen Kontinent nachzukommen. Die Rede ist vom Pharaonen-Express, der im Donauwörther Werk der damaligen Firma MBB (heute Eurocopter) gebaut wurde und noch heute als besondere Attraktion die Touristen von einer ägyptischen Tourismetropole in die nächste zwischen Assuan und Kairo transportiert. Dieser Transport gewann zunehmend an Bedeutung, denn der Tourismus entwickelte sich damals für Ägypten allmählich zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Lange fehlte allerdings eine ansprechende Reisemöglichkeit, die den Ansprüchen des internationalen Standards entsprach. Um diesen Komfort und das notwendige Fassungsvermögen bieten zu können, wurde in den 1970er-Jahren die Donauwörther Firma MBB (vormals WMD) von der Ägyptischen Eisenbahn beauftragt, eine moderne Schlafwagenflotte zu entwickeln und zu bauen. Der Auftrag umfasste 60 Schlafwagen sowie sechs Club- und Generatorenwagen.

Der achtjährige Steffen Koch aus Leitheim hat diesen Nikolaus gezeichnet.
Donauwörth

Abgabetermin rückt näher

Donauwörth Der Nikolaus hat gestern dem einen oder anderen schöne, nette, kleine Geschenke gebracht. Und damit rückt das Finale zum traditionellen Nikolaus-Malwettbewerb der Donauwörther Zeitung näher. Denn bis spätestens Donnerstagmittag (9. Dezember) müssen Bilder in der Redaktion eingetroffen sein. Zum Mitmachen sind alle Mädchen und Buben im Alter bis zu zwölf Jahren aufgerufen.

Donauwörth

Hubertusmesse in Wieskirche

Donauwörth Der frühere Verwalter des Gutes Lederstatt - des heutigen Golfplatzes - Wolf Kamper ist seit vielen Jahren Leiter und Hornmeister der Jagdhornbläsergruppe Donauwörth. Seinen 80. Geburtstag hat diese in einer nicht alltäglichen Form gefeiert.

Donauwörth

Lesen ist wichtig

Donauwörth Beim bundesweiten Vorlesetag war auch die Mangold-Grundschule in Donauwörth aktiv. Rektorin Sibylle Lutzkat freute sich, in der Schulbibliothek 17 Vorleser und Lesepaten begrüßen zu dürfen. Lutzkat betonte: "Das Vorlesen nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein. Die Vorlesetage bilden Höhepunkte für unsere Kinder in den zwölf Klassen, die an diesem Tag in 17 Gruppen eingeteilt wurden und sich auf verschiedene Geschichten freuen."

Preisträger in der Kategorie Internet: das Hildegardis-Gymnasium Kempten, die Realschule Heilig Kreuz Donauwörth und die Fachoberschule Neusäß. Foto: Schöllhorn
Donauwörth

Schüler räumen beim Zeitungswettbewerb ab

Donauwörth Die Zeitung der Knabenrealschule Heilig Kreuz aus Donauwörth konnte beim 5. Regionalen Schülerwettbewerb unserer Zeitung in der Rubrik "Onlinezeitung" punkten: Im Medienfoyer der Augsburger Allgemeinen in Lechhausen fand die Preisverleihung statt (wir berichteten).

Donauwörth

Bastelbögen für Luzia

Donauwörth Nach dem Erfolg in den letzten Jahren führt die Tourist-Information Donauwörth wieder eine eigene kleine Führung zum "Tag der heiligen Luzia" durch. Dazu sind alle Kinder eingeladen. Um 16.30 und 17 Uhr werden am Sonntag, 13. Dezember, durch Verkehrsamtsleiterin Ulrike Steger und ihr Team jeweils drei Kinderführungen parallel angeboten, die am Rieder Tor beginnen.

Gewinner gezogen
Donauwörth

Gewinner gezogen

Donauwörth City-Initiative und der Lions-Club Donauwörth bieten auch heuer wieder ihren Donauwörther Adventskalender an. Jeder, der einen solchen erwirbt, unterstützt nicht nur karitative Einrichtungen, sondern kann auch gewinnen. Wer etwas gewonnen hat, das kann man täglich in der DZ lesen. Die Ermittlung der Adventskalendernummern erfolgte unter notarieller Aufsicht.