Kaisheim
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Kaisheim"

Auf der Baustelle im Kaisheimer Zentrum - hier im Klostertor - sind gestern die Fahrbahnen asphaltiert worden. Die Ortsdurchfahrt bleibt aber weiterhin gesperrt. Foto: Widemann
Lokales (Donauwörth)

Kaisheimer Ortsdurchfahrt erst im Frühjahr wieder frei

Kaisheim Die gute Nachricht: An der Baustelle im Kaisheimer Zentrum kann nach dem Frosteinbruch im November wieder gearbeitet werden und gestern rückten sogar die Maschinen und Arbeiter zum Asphaltieren der Straße an. Die schlechte Nachricht - zumindest für alle Verkehrsteilnehmer: Die Ortsdurchfahrt bleibt weiter gesperrt, und zwar bis ins Frühjahr 2011 hinein. Das teilte Hans Kaltner, Leiter des Tiefbauamts der Kreisverwaltung, auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Lokales (Donauwörth)

Den Politzirkus am Zügel

Kaisheim Simone Solga ist in Sachen Angela Merkel unterwegs, quasi als "Kanzler-voraus-Kommando". Um Merkels Besuch in Kaisheim vorzubereiten, sichtete sie schon mal die Lokalitäten. Sozialdemokraten nach hinten, Blumen gemischt, aber ohne Rot und Gelb, Wohlstandsbäuche nach vorne, so heißt es Platz zu nehmen. "Bei Merkels unterm Sofa" ist das vierte Kabarettprogramm der Leipzigerin, in dem sie als Kanzlersouffleuse einen neuen Job gefunden hat. Ohne angewandte Krisenlogik kommt sie dabei nicht aus: Da heißt es dann schon mal "kein Geld für Zahnprothesen!", damit die Rentner angesichts der sozialen Kälte nicht auch noch mit den Zähnen klappern können.

Lokales (Donauwörth)

Adventlicher Volksmusikabend

Kaisheim Zum traditionellen adventlichen Volksmusikabend konnten Organisator Johann Schmid (alias Lexi) und Moderator Franz Oppel am Freitagabend wieder ein fachkundiges Publikum im brechend vollen Saal der Kaisheimer Hofwirtschaft begrüßen. Knapp 200 Musikfreunde waren der Einladung des Förderkreises gefolgt.

Lokales (Donauwörth)

Die Musik von Rudi Zapf ist grenzenlos

Kaisheim Rudi Zapf kommt am kommenden Freitag, 10. Dezember, 20 Uhr, mit den Münchner Saitentratzern zum Weihnachtskonzert in die Kleinkunstbrauerei Thaddäus.

Lokales (Donauwörth)

Adventsmarkt mit viel Charme

Altisheim In der staden Zeit ist der Altisheimer Adventsmarkt Tradition. Zum siebten Mal wurde er von Beatrix Pröll, Inhaberin des Altisheimer Töpferstüberls, mit kreativen Künstlern, Hobbyhandwerkern sowie einigen ortsansässigen Vereinen veranstaltet. Mit Erfolg: An beiden Tagen kamen viele Besucher auf den Markt.

Stimmungsvolles Konzert in Altisheim. Auf dem Bild zu sehen die Sopranistin Annette Sailer-Heidel und der Trompeter Rainer Hauf. Foto: privat
Lokales (Donauwörth)

Festlich und niveauvoll

Kaisheim-Altisheim Die Kirche in Altisheim war gut gefüllt, als das Ensemble "La Batutta" unter der Leitung von Bernd Jung zusammen mit der Sopranistin Annette Sailer-Heidel, dem Trompeter Rainer Hauf und der Blockflötistin Susanne Steuerl Werke großer Barockmeister interpretierte. Am Vorabend zu Christkönig, dem letzten Sonntag im Kirchenjahr, stand das Kirchenkonzert unter dem Motto "Jauchzet Gott in allen Landen".

Lokales (Donauwörth)

Handwerker mit Leib und Seele

Kaisheim-Altisheim Im Juni dieses Jahres begleitete ein TV-Filmteam den Altisheimer Keramiker Jochen Rüth in dessen Haus und Werkstatt. Das Ergebnis dieser vier Drehtage, ein 30-minütiges Porträt wird am Dienstag, 23. November, um 17 Uhr, im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. In dieser Sendung kann man Jochen Rüth bei der Arbeit über die Schulter schauen und erhält Einblicke in seine Werkstatt und in den Entstehungsprozess seiner Keramik, von der Tonaufbereitung bis zum Brand. (pm)

Lokales (Donauwörth)

Eine etwas andere Prüfung

Kaisheim/Bühlerzell Bereits zum vierten Mal stellten sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kaisheim der Prüfung zum Leistungsabzeichen des baden-württembergischen Landesfeuerwehrverbandes.

Lokales (Donauwörth)

Neues Gebührensystem

Die Bewohner in den Kaisheimer Ortsteilen Altisheim, Leitheim, Bergstetten, Sulzdorf und Gunzenheim müssen die Abwassergebühren ab sofort nach einem neuen Abrechnungssystem bezahlen. Es wird zwischen Schmutz- und Niederschlagswasser unterschieden (wir berichteten). In der Satzung, die nun der Gemeinderat einstimmig verabschiedet hat, sind die Sätze für das Niederschlagswasser festgelegt worden: 0,19 Cent pro Quadratmeter gebührenpflichtige Fläche in Altisheim und Leitheim; 0,09 Cent in Bergstetten und 0,11 Cent in Sulzdorf und Gunzenheim. Noch 2010 wird die erste Jahresgebühr fällig, so Bürgermeister Franz Oppel. (wwi)

Lokales (Donauwörth)

Nachmittag für Lehrer und Eltern

Gemeinsames Kennenlernen und viele Gespräche: Zum 27. mal hat an der Abt-Ulrich-Schule in Kaisheim der etwas andere Eltern-Lehrer-Nachmittag stattgefunden.

Lokales (Donauwörth)

Schlafzimmer in Flammen

Kaisheim-Altisheim Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Altisheim ist am Sonntagabend nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 10 000 Euro entstanden. Wie die Polizei schildert, entdeckte die Bewohnerin gegen 18.30 Uhr, dass das Schlafzimmer in Flammen stand. Den Feuerwehren aus Altisheim und Kaisheim gelang es, den Brand zu löschen, bevor er sich in dem Gebäude weiter ausbreitete.

"Frauensachen"
Lokales (Donauwörth)

"Frauensachen"

Am Freitag, 12. November, 20 Uhr, kommt die musicalerprobte Sängerin und Kabarettistin Katrin Wiedmann mit ihrem Programm "Frauensachen" in die Kleinkunstbrauerei Thaddäus. Sie bekennt: "Ich liebe Schuhe und Männer." Ersteres ist nicht zu bezweifeln, schleppt sie doch einen Koffer mit einem Dutzend Schuhe auf die Bühne. Wie die Männer dürfen sie nicht zu groß und nicht zu klein sein. Und wichtig ist, dass sie passen. Zum Kleid, zur Stimmung, zum Anlass, zum Lied.

Lokales (Donauwörth)

Austoben und Anbandeln

Alljährlich spielen zu Kathrein die Thürlesberger in der Kleinkunstbrauerei Thaddäus zum Tanz auf, heuer am Samstag, 13. November, 20 Uhr. Früher hieß es: "Kathrein stellt den Tanz ein" - die letzte Möglichkeit zum Austoben und Anbandeln vor der "Stillen Zeit".

Lokales (Donauwörth)

Hypnose am Feichtlhof

Kaisheim-Altisheim Schon die "alten Ägypter" haben, wie Papyrusaufzeichnungen zu entnehmen ist, "Hypnose" zur Behandlung angewandt. Der Begriff Hypnose wurde jedoch erst viel später von dem schottischen Chirurgen James Braid im Jahre 1843 geprägt. "Hypnose", eine Wortkombination aus dem Griechischen, lässt sich etwa mit "Göttlicher Schlaf" übersetzen. Doch damit hat Hypnose wirklich nichts zu tun, wie selbst J. Braid später erkannt hat. Aber der Begriff war bereits in aller Munde, - bis heute. Die wissenschaftliche Forschung beschäftigt sich wieder mit Hypnose und so sollen auch im neuen Stück vom Theaterverein Altisheim/Leitheim "Hypnose am Feichtlhof" von Andreas Ranzinger, schwerwiegende Probleme mit Hilfe von "Hypnose" gelöst werden!

Tu erst mal richtig Deutsch lernen ...
Lokales (Donauwörth)

Tu erst mal richtig Deutsch lernen ...

"Deutsch als Fremdsprache" heißt das Programm von Frank Fischer, das er am Freitag, 5. November, 20 Uhr, in der Kleinkunstbrauerei Thaddäus vorstellt. Ein Deutschkurs in der VHS, zu dem er seinen spanischen Kumpel begleitet, ist der Ausgangspunkt für eine vergnügliche Doppelstunde, in der sich der, laut Ottfried Fischer, "Geheimtipp der deutschen Kleinkunstszene" Gedanken über die Wirkung der deutschen Sprache auf Ausländer, Inländer und die Absurditäten des Alltags an sich macht. Dabei erweckt der Gewinner zahlreicher Kleinkunstpreise bekannte und unbekannte Personen zum Leben und schlüpft blitzschnell in deren Rollen. Herbert Grönemeyer im Duett mit Udo Lindenberg genauso wie der schwäbelnde Single, der im Radio nach seiner Traumfrau sucht.

Gentechnikfreie Landwirtschaft

Tropfen auf den heißen Stein

Süß, cremig, goldfarben und gesammelt von fleißigen, nordschwäbischen Bienen - ein Honig wie jeder andere. Würde man meinen. Doch er darf weder verkauft, noch verschenkt werden. Er ist Abfall, ein Lebensmittel, das aufgrund von Verunreinigungen durch genveränderte Maispollen der Sorte Mon 810 nicht verkehrs- und verbrauchsfähig ist.

Kaisheim

Genmais: Imker siedeln zwei Millionen Bienen nach München um

Mit einer drastischen Maßnahme protestieren drei Imker aus dem Raum Kaisheim gegen den Anbau von Genmais auf einem staatlichen Versuchsfeld von Gut Neuhof: