Wemding
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Wemding"

Stadt informiert über Hallenbad
Lokales (Donauwörth)

Stadt informiert über Hallenbad

Wemding Die Stadt Wemding will am morgigen Donnerstag, 9. Dezember, bei einer Veranstaltung in der Stadthalle über das Thema Hallenbad informieren. Beginn ist um 20 Uhr. Im Vordergrund der Veranstaltung sollen die Mitteilung und Diskussion von Daten, Fakten und Zahlen stehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Es würden die bisherigen Einnahmen durch den Badebetrieb, die Berechnung des Defizits und die Kostenträgerschaft des Hallenbads umfassend erläutert.

Stadtpfarrer Monsignore Herbert Lang segnete das neue Kolping-Banner. Rechts: Monsignore Rainer Böck. Fotos: Seefried
2 Bilder
Lokales (Donauwörth)

"Feuer der Begeisterung"

Wemding Die Kolpingsfamilie Wemding gedachte ihres seligen Gesellenvaters Adolph Kolping. Den Festgottesdienst zum 155. Todestag zelebrierte der ehemalige Landespräses Monsignore Rainer Böck aus Freising. Beim Gedenkgottesdienst in der Stadtpfarrkirche segnete Präses Monsignore Herbert Lang ein neues Banner. Bei der Festversammlung verknüpfte Monsignore Rainer Böck das Feuer der Begeisterung von Taizé mit Kolping.

Lokales (Donauwörth)

Adventsempfang mit Kinobesuch

Wemding Alljährlich zur Adventszeit lädt der "Club der Köche Donau-Ries" seine Mitglieder, Geschäftspartner und Persönlichkeiten aus Politik, Tourismus, Wirtschaft und Handel zum traditionellen Adventsempfang in das Hotel Meerfräulein nach Wemding ein. Die rund einhundert geladenen Gäste trafen sich in den Wemdinger Lichtspielen zum Kinofilm "Wenn wir zusammen sind", einem charmanten und zauberhaften Film über die Unwägbarkeiten der Liebe.

Rund 200 Bürger kamen zu einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Wemding. Die setzt sich für den Erhalt des Hallenbads ein. Fotos (2): Röhr
2 Bilder
Lokales (Donauwörth)

Hallenbad: BI fordert kostengünstige Sanierung

Wemding Mehr als 200 Zuhörer hat Hans-Joachim Meinert, Sprecher der Bürgerinitiative (BI) Wemding, am Sonntag in der Stadthalle begrüßt. Das Anliegen der Initiative: die Sanierung und Erhaltung des seit gut eineinhalb Jahren geschlossenen Hallenbads. Für die örtliche Wasserwacht wird dies beinahe zur Überlebensfrage, für einen Teil der Bürger ist es offenbar ein Grundbedürfnis. Daher hat die BI ein Bürgerbegehren gestartet, um einen Bürgerentscheid herbeizuführen.

Lokales (Donauwörth)

Der goldene Ausweg

Offenbar wollen Bürger immer öfter mit entscheiden, vor allem dann, wenn sie sich in ihrer persönlichen Entfaltung durch Ratsbeschlüsse eingeschränkt oder behindert fühlen. Für die Wasserwacht in Wemding ist der Erhalt des Hallenbads auch eine Lebensfrage. Schlimm wäre es, wenn der Vorwurf tatsächlich zuträfe, dass ein Unternehmer, der ein Angebot abgab, dieses gegenüber der Bürgerinitiative weder erläutern noch kostengünstige Alternativen für das Bad aufzeigen darf.

Franziska Im ist das neue Wemdinger Christkind. Foto: Unflath
Lokales (Donauwörth)

Freude über Geschenke

Wemding In einem traumhaften Winterkleid präsentierte sich der Wemdinger Weihnachtsmarkt. Ein Höhepunkt war die Bekanntgabe des Wemdinger Christkinds, das der Gewerbeverband unter der Projektleitung von Anja Fischer-Mayer suchte.

Lokales (Donauwörth)

PWG: Badsanierung wäre möglich

Wemding Ihre Jahreshauptversammlung haben die Stadträte der Parteifreien Wählergruppe (PWG) Wemding dazu genutzt, "um Aussagen und Fakten zum örtlichen Hallenbad klarzustellen".

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wemding (von links): Kreisbrandrat Bernhard Meyr, Johann Laber (geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft), Hans Hoinle (zum Ehrenmitglied ernannt), Bürgermeister Dr. Martin Drexler, Kreisbrandinspektor Rudolf Mieling und 1. Kommandant Bernhard Mayer. Foto: Unflath
Lokales (Donauwörth)

Feuerwehr hofft auf baldigen Neubau des Gerätehauses

Zahlreiche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wemding hatten sich im Saal des Landhotels Weißer Hahn zur Generalversammlung eingefunden. Neben den verschiedenen Berichten erläuterte Kommandant Bernhard Mayer die aktuelle Lage des Vereins. Dazu gab es Ehrungen für verdiente Mitglieder (siehe Kasten).

Wemdinger Bürger diskutieren die Situation "Hallenbad Wemding". Foto: Lechner
Lokales (Donauwörth)

Jetzt auch eine Initiative gegen das Hallenbad

In Wemding hat sich vor dem Hintergrund der Diskussion um das Hallenbad eine Initiative mit dem Namen "Wir übernehmen Verantwortung für Wemding" gebildet. Diese ist einer Pressemitteilung zufolge überparteilich und fühlt sich "dem Gemeinwohl ihrer Heimatstadt verpflichtet". Die Initiative steht nach eigenen Angaben "allen Wemdingern und Bürgern offen, die politisch und finanziell verantwortlich für ihre Heimatstadt handeln wollen".

Eigenkompositionen und Rockklassiker spielten die Stalking Monkeys.
11 Bilder
Lokales (Donauwörth)

Heiße Musik-Party in einer kalten Winternacht

Der Start in die besinnliche Adventszeit verlief in Wemding ziemlich lautstark: Samstagnacht verwandelten zwölf Bands in elf Lokalitäten und rund 1500 Besucher die historische Altstadt in eine große Partymeile. Die zweite Auflage des Kneipenfestivals wurde erneut ein großer Erfolg, auch nach dem offiziellen Ende feierten die Musikfreunde noch lange weiter.

Lokales (Donauwörth)

Volkshochschule hat einen neuen PC-Saal

Seit Mitte der 80er-Jahre ist es ein besonderes Anliegen der VHS Donauwörth und ihres beruflichen Weiterbildungszentrums, als Computerschule jedermann notwendige Fertigkeiten in der Benutzung des "nützlichen Werkzeugs" PC zu vermitteln.

Lokales (Donauwörth)

Über Raumprobleme geklagt

Alle Verantwortlichen der Stadt- und Jugendkapelle Wemding - Vorstand Peter Dinkelmeier, die Dirigenten Peter Million und Thomas Oppel, Thomas Walter und Wilfried Lang, der stellvertretende Bezirksvorsitzende des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes - wiesen beim Jahreskonzert eindringlich auf die völlig untragbare Situation des derzeitigen Probenlokales im ehemaligen Tennishaus hin. Sie demonstrierten den Zuhörern die Fläche, auf der bei Gesamtproben 60 bis 70 Musiker Konzertstücke einstudieren müssen.

Lokales (Donauwörth)

Im Land der Kokospalmen

Im bis auf den letzten Platz besetzten Saal im Haus St. Emmeram in Wemding wurde ein Nachmittag mit viel Informationen über eine fremde Kultur erlebt: Kaplan Pater Tomy Mullasseril führte die Zuhörer bei der Veranstaltung des katholischen Frauenbundes nach Indien in seine Heimat Kerala.

Die Erweiterung der Mittelschule - das Foto zeigt den Hebauf - ist eines der großen Projekte in Wemding. Archivfoto: Widemann
Lokales (Donauwörth)

"Wir dürfen keine finanziellen Abenteuer eingehen"

Einiges hat sich im zu Ende gehenden Jahr 2010 in Wemding getan. Darauf ging Bürgermeister Dr. Martin Drexler ausführlich bei der Bürgerversammlung ein. Mehrere Hundert Besucher waren gekommen.

Lokales (Donauwörth)

Bescheidene Lebensretter

Wolferstadt Vor drei Jahren hat sich Lydia Strohhofer aus Wemding typisieren lassen. Mit einer Spritze wurden ihr fünf Millimeter Blut abgenommen und ihre Daten in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufgenommen.

Echter Leckerbissen
2 Bilder
Lokales (Donauwörth)

Echter Leckerbissen

Wer sich für den Sonntag, 28. November, noch nichts vorgenommen hat, dem sei ein "Pflichttermin" im Wemdinger Advent empfohlen: Der Tölzer Knabenchor kommt erstmals seit vielen Jahren in die Wallfahrtsstadt und präsentiert ab 17 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Emmeram seine "Alpenländische Weihnacht" sowie klassische Werke wie das "Ave Maria" von Johann Sebastian Bach oder "Selig sind, die Verfolgung leiden" von Wilhelm Kienzl, die der Chor zusammen mit dem Tenor Christian Fliegner interpretieren wird. Durch das Programm führt der bekannte Rundfunkmoderator Rudi Büttner. Das gut 90-minütige Konzert verspricht, nicht zuletzt aufgrund der guten Akustik in St. Emmeram, ein echter Leckerbissen zu werden. Bei freier Platzwahl wird um 16 Uhr Einlass sein. (dz)

Lokales (Donauwörth)

SPD-Räte verteidigen Hallenbad-Beschluss

Die Finanzlage der Stadt und das damit verbundene Schicksal des Hallenbads waren die Hauptthemen einer Mitgliedersammlung des SPD-Ortsvereins Wemding. Die Stadtratsfraktion der Sozialdemokraten erläuterte, dass insbesondere die sehr niedrig zu erwartenden Gewerbesteuer-Einnahmen dazu führen würden, dass die Stadt ihre laufenden Pflichtausgaben im Jahre 2011 nicht durch die Steuereinnahmen decken könne. Nur durch die Rücklagenbildung sei es möglich, den Verwaltungshaushalt 2011 auszugleichen.