Newsticker
Deutsche wollen laut Umfrage den Krieg in der Ukraine verdrängen
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Rain: Randalierer verwüsten Waldkindergarten in Rain

Rain
13.05.2022

Randalierer verwüsten Waldkindergarten in Rain

Unbekannte haben erneut den Waldkindergarten in Rain verwüstet.
Foto: Arthur Lettenbauer

Im Waldkindergarten in Rain haben erneut Randalierer zugeschlagen. Diesmal versuchten sie sogar mit einem Beil die Kinderschränke zu öffnen.

Die Kinder des Waldkindergartens und auch die Leiterin Sandra Zerle sind geschockt: Erneut haben Unbekannte den Waldkindergarten in Rain verwüstet. Als die Erzieherin mit ihren Schützlingen am Freitagvormittag an der Stelle im Wald ankamen, war alles verwüstet und teilweise zerstört. Es ist nicht das erste Mal.

Die Täter drangen laut BRK, Träger der Einrichtung, in den verschlossenen Materialwagen ein, beschädigten Regale mit diversem Material und versuchten sogar mit einem Beil die Schränke der Kinder aufzubrechen. Das Beil fanden die Randalierer im Wagen. Die Schränke aufzubrechen gelang aber nicht, deshalb wurden sie umgestoßen.

Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer ist sauer und fragt sich, wer so etwas tut. "Aus Langeweile oder als Mutprobe - beides macht es nicht besser", sagt Lettenbauer. Man habe erneut die Sache zur Anzeige bei der Polizei Rain gebracht. Dort war allerdings bereits am Donnerstag ein Hinweis eingegangen, dass im Waldkindergarten in den Lechauen erneut Vandalismus betrieben worden sei.

Kinder im Waldkindergarten Rain sind von der Zerstörungswut mehr als betroffen

"Egal, aus welchem Grund jemand so etwas tut", sagt Sandra Zerle, die Leiterin des Waldkindergartens, sie sei sauer und hoffe, dass die Verantwortlichen endlich gefasst werden und eine entsprechende Strafe erhalten, denn so könne es nicht weitergehen, diese Zerstörungswut belaste die Gruppe. "Aber vor allem macht dies unsere Kinder sehr betroffen."

Der Bauwagen in dem Waldstück dient den Kindern als Unterschlupf und als Aufbewahrungsort für Habseligkeiten. Er wurde aufgebrochen.
Foto: Zerle

Es war nicht das erste Mal, dass Randalierer im Waldkindergarten zugeschlagen haben. Leere Schnapsflaschen und Zigarettenkippen liegen immer wieder verteilt zwischen den Kindersachen. Sogar in der Tonne mit Sägespänen für die Streutoilette lagen schon Kippen. Die Verletzungs- und Brandgefahr sei durch das Toben sehr groß.

Lesen Sie dazu auch

Polizei Rain ermittelt jetzt gegen unbekannt

Die Polizei Rain war nun vor Ort und hat Ermittlungen aufgenommen. Auch die Stadtverwaltung Rain zeigt sich sehr erschüttert über die Zerstörungswut in der Rainer Kindertageseinrichtung. Derzeit werde über geeignete Maßnahmen nachgedacht, wie man diese Randalierer aufhalten könne, heißt es.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.