Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Kegeln

27.02.2015

KC Gut Holz in der Stadtmeisterschaft weiter punktlos

Deutschmeister holen auf

Die Deutschmeister rückten am 9. Spieltag in der A-Klasse der Donauwörther Hobbykegler mit einem Sieg gegen den Tabellenersten auf den zweiten Tabellenplatz, während es für den weiterhin punktlosen KC Gut Holz unverändert schlecht aussieht.

Halbe Lunge I – Holzhacker 1061:1056

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In einem spannenden Wettkampf lag das Glück bei den Gastgebern, die sich die Punkte dank glänzender Leistungen von Uwe Kuschel (230), Markus Schweiger (215), Joschi Binder (210), Roland Hauke (204) sowie Bernd Wiedemann (202) holten.

KC 140 – Familienkegler 988:952

Beide Mannschaften kegelten in dieser Partie weit unter ihren Möglichkeiten und erreichten als Gesamtergebnis nicht einmal 1000 Holz.

KC Gut Holz – KC Schellenberg 939:1046

Im Duell der Tabellenletzten konnte sich der KC Schellenberg mit überzeugenden Leistungen von Gerald Zajitschek (225), Xaver Herb (211), Evi Prell (206) sowie Wolfgang Steber (206) gegen die Hausherren klar durchsetzen – bei diesen kegelte nur Josef Mayr (205) ein nennenswertes Ergebnis.

Deutschmeister – Bandenschieber 1064:967

Die ersatzgeschwächten Rieser, die mit nur sechs Keglern nach Donauwörth kamen, taten sich schwer und konnten trotz drei 200er-Ergebnissen von Petra Schiele (217), Helga Stiller (202) und Tanja Werner nicht punkten. Die Deutschmeister erzielten mit 1064 Holz das beste Ergebnis des Spieltages.

B-Klasse

Nachdem sich die Rieser Kegeldamen als Tabellenletzte gegen den Tabellenersten durchsetzen konnten und gleichzeitig die Donaukegler einen Sieg erzielten, tauschten die Kaibachkegler und die Donaukegler am 9. Spieltag in der B-Klasse wieder die Tabellenführung.

Kaibachkegler – Rieser Kegeldamen 1035:1043

In einem spannenden Kampf, der erst bei der letzten Paarung entschieden wurde, setzten sich die Rieserinnen als Tabellenletzte dank der Tagesbestleistung von Maria Beck (232) und weiteren guten Leistungen von Renate Wurm (217) sowie Mina Hartmannschott (205) gegen den Tabellenersten durch. Eine Niederlage für die Kaibachkegler, trotz vier 200er-Ergebnissen.

Lochschieber – Probierkegler 971:967

In dieser Begegnung fand keine der beiden Mannschaften zu ihrer gewohnten Form. Denkbar knapp und mit nur vier Holz Vorsprung konnten die Lochschieber dank zwei 200er-Ergebnissen von Wolfgang Schauer (216) und Manda Viher (208) den zweiten Sieg in der Rückrunde verbuchen.

AVT – Hornissen 991:983

In einem ausgeglichenen Kampf lag das Quäntchen Glück am Ende bei den Hausherren, die sich den Sieg mit Josef Fendt (215) sowie Mario Fendt (208) sicherten.

Donaukegler – Halbe Lunge II 1013:962

Obwohl beide Mannschaften auf ihren Heimbahnen kegelten, tat sich die Halbe Lunge II schwer, zu ihrer Normalform zu finden. Durch viele Fehlschübe und schlechtes Abräumen kam bei der Mannschaft nur ein 200er-Ergebnis von Detlef Mühlberg (204) zustande. Die Donaukegler belegen wieder den ersten Tabellenplatz. (ahö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren