Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

25.03.2015

Rainer U19 hat nichts zu verlieren – und holt einen Punkt

A-Junioren-Bezirksoberliga: TSV Gersthofen – TSV 1896 Rain 3:3 (3:2). Nach dem Motto „Nichts zu verlieren, hier kann man nur gewinnen“ traten die Rainer zur Auswärtspartie beim TSV Gersthofen an. Die Gastgeber gingen relativ flott in Führung. Robert Genschel glich durch ein Kopfballtor aus. Danach brachte Neuzugang Fatlum Talla sein Team in Führung. Durch zwei Gegentreffer lagen die Tillystädter wieder in Rückstand. Nach einer starken zweiten Halbzeit stellte Valentin Ricker in den Schlussminuten den verdienten 3:3-Endstand per Foulelfmeter her. Rains Trainer Peter Jurida zeigte sich zufrieden: „Aufgrund des Spielverlaufs wäre heute sogar ein Sieg möglich gewesen.“ (rd)

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten

A-Junioren-Kreisliga Donau: JFG Region Harburg – JFG Jura Nordschwaben 2:2 (2:0). Aufgrund zweier komplett verschiedener Halb-zeiten trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Es dauerte bis zur 19. Spielminute, ehe Matthias Pickel den verdienten Führungstreffer zum 1:0 erzielte. Als Maximilian Vogt in der 30. Spielminute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Matthias Pickel den Foulelfmeter zum 2:0-Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt dominierten die Gäste die Partie. Zuerst sorgte Edison Leon Lapo für den Anschlusstreffer zum 2:1 (69.) und Elion Shala (81.) traf zum 2:2-Endstand. (stu)

Wütende Angriffe werden ausgekontert

B-Junioren-Kreisliga Donau: JFG Region Harburg – TSV Wemding 1:3 (0:1). Die Gäste erzielten durch Florian Veit das 0:1 (10.). Es dauerte bis zur 54. Spielminute, als der agile Patrick Rühl den 1:1-Ausgleich erzielte. Nach einer Unachtsamkeit in der JFG-Abwehr erzielte erneut Florian Veit bereits im Gegenzug das 1:2 (56.). In der 70. Spielminute entschied der Schiedsrichter beim vermeintlichen 2:2-Ausgleich auf Abseits. Die Harburger berannten mit wütenden Angriffen das Wemdinger Gehäuse, die Gäste konterten geschickt durch Dominik Ratschker zum 1:3 (78.). JFG-Spieler Jonas Schmidt verschoss bei seinem Comeback nach 18-monatiger Verletzungspause in der Schlussminute einen Foulelfmeter. (stu)

Mit fulminantem Fallrückzieher in Führung

C-Junioren-Kreisliga Donau: FC Mertingen – JFG Region Harburg 0:4 (0:1). In der 8. Minute traf Johannes Fritz mit einem fulminan-ten Fallrückzieher zum 0:1. Nach Wiederanpfiff war die JFG Region Harburg die tonangebende Mannschaft. Erneut traf Johannes Fritz mit einem 22-Meter-Distanzschuss zum 0:2 (38.). Fabian Göttler scheiterte zuerst am FC-Keeper, der den Ball direkt vor die Füße von Marco Stecher abwehrte, welcher eiskalt zum 0:3 (42.) abstaubte. Eine Minute vor Abpfiff der Begegnung belohnte sich JFG-Stürmer Fabian Göttler zum 0:4 Endstand, welchen er mit einem Salto bejubelte. (stu)

Ein verdienter Sieg zum Auftakt der Rückrunde

D-Junioren-Kreisliga: JFG Mittlere Schmutter – TSV 1896 Rain 1:3. Nikolas Bichelmeier konnte schnell das wichtige Führungstor erzielen. Einen Spielzug aus der eigenen Abwehr heraus verwertete Bernd Meier zum 2:0. Mario Wilhelm erzielte aus dem Rückraum dann das 3:0. Kurz vor Spielende schossen die Gastgeber den Ehrentreffer. Manni Schulz meinte nach der Partie zufrieden: „Es war heute eine gute Gesamtleistung unserer Mannschaft zu sehen, auf die wir aufbauen können. Ich freue mich für das Team und besonders für Bernd, der sein erstes Kreisligator erzielt hat.“ (rd)

Ein souveräner Sieg mit sechs Treffern

D-Junioren-Kreisliga Donau: JFG Riedberg – JFG Region Harburg 0:6 (0:3). Mit einem souveränen 6:0-Auswärtssieg feierten die D-Junioren der JFG Region Harburg einen optimalen Rückrundenstart. Den Torreigen eröffnete Tim Scheithauer mit seinem Treffer zum 1:0 (5.). Bis zur Halbzeit lagen die Harburger durch Tore von Tim Staufer (10.) und Maurice Moll (29.) bereits 3:0 in Front. Im zweiten Spielabschnitt ließen sich die Gäste aus Harburg nicht von der Erfolgsspur abbringen und erzielten durch Jannik Eckmeier (36.), Julian Wiedemann (42.) und Tim Scheithauer (55.) drei weitere Tor zum verdienten 6:0-Endstand. (stu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren