Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Altisheim baut auf seine Erfahrung

02.06.2009

Altisheim baut auf seine Erfahrung

Altisheim-Leitheim (frru) - Dass die Spielvereinigung Altisheim-Leitheim eine bezirksligareife Mannschaft ist, hat sie in der Rückrunde bewiesen. Aufgrund der eher schwachen Hinrunde muss das Team um Spielertrainer Heiko Förg nun trotzdem in die Verlängerung. Heute Abend ab 18.30 Uhr in Glött gegen die punktgleiche SpVgg Wiesenbach kann mit einem Sieg der Klassenerhalt besiegelt werden. Bei einer Niederlage folgt ein weiteres Entscheidungsspiel. Verliert man das auch, folgt die Relegation.

Aber der Verein zeigt sich optimistisch, nicht zuletzt wegen der guten personellen Ausgangslage. Spartenleiter Harry Seuberth: "Wir können mit derselben Aufstellung wie im letzten Saisonspiel auflaufen." Gegen Wiesenbach weist die Förg-Truppe eine ausgeglichene Bilanz auf. In Wiesenbach verlor man mit 2:4, zu Hause fuhr man mit 1:0 einen Dreier ein.

"Wiesenbach ist nicht stärker und nicht schwächer als wir. Die Mannschaften spielen auf gleich hohem Niveau", so Seuberth. Jedoch meint der Fußball-Abteilungsleiter, habe sein Team einen psychologischen Vorteil: "Wir haben letztes Jahr schon ein Entscheidungsspiel gehabt. Und seit 16. März haben wir diese Saison auch nur Endspiele gehabt. Wir sind erfahrener mit solchen Situationen und deshalb glaube ich zu 100 Prozent an einen Sieg."

Auch Spielertrainer Heiko Förg ist von seinen Jungs überzeugt: "Wir haben keine Personalsorgen und sind auch für 120 Minuten fit genug. Ich bin mir sicher, dass wir die Liga halten werden", so der Ex-Nördlinger. In der Favoritenrolle sieht er sein Team allerdings nicht: "Bei so einer wichtigen Partie kommt es vor allem auf die mentale Stärke an. Man muss einfach mit Köpfchen agieren und nicht blind nach vorne rennen."

Hinweis Die SpVgg setzt wieder einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 17.30 Uhr in Altisheim. Anmeldungen sind dringend erforderlich unter Telefon 09097/412 (Gottfried Steidle).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren