Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Auchsesheim holt sich Spitzenrang

Schießen

10.02.2015

Auchsesheim holt sich Spitzenrang

Der B2-Gauoberligist Auchsesheim (von links): Jonathan Hengstebeck, Hubert Metz, Stefan Schröttle, Manfred Gentner legte die eigene Vereinsmesslatte auf 1525 Ringe und markierte damit zugleich das höchste Tagesresultat dieser Runde.
2 Bilder
Der B2-Gauoberligist Auchsesheim (von links): Jonathan Hengstebeck, Hubert Metz, Stefan Schröttle, Manfred Gentner legte die eigene Vereinsmesslatte auf 1525 Ringe und markierte damit zugleich das höchste Tagesresultat dieser Runde.
Bild: Vogt

Kopf-an-Kopf-Rennen in der Gauoberliga B2. Druisheim lauert auf Platz zwei

In der Gauoberliga B1 ist es nun amtlich: Mertingen II trennen nach erneutem deutlichen Sieg über Otting II zwei Wettkämpfe vor Saisonende bereits uneinholbare sechs Punkte vom Verfolgerfeld. Eggelstetten übernahm hier mit 1496 Ringen über Möhren (1477) vor Berg (1489:1460 gegen Bissingen) das Verfolgerzepter.

Zum Kopf-an-Kopf-Rennen kommt es zum Abschluss in der GOL-B2 zwischen den beiden Platzhirschen Auchsesheim und Druisheim. Auchsesheim holte sich im direkten Duell gegen Druisheim (1489) mit 1525 Ringen die Tabellenführung, liegt aber punktgleich mit nur 19 Ringen vorne. Im Mittelfeld gewann Riedlingen mit 1505 Ringen völlig überraschend gegen Sulzdorf. Am Tabellenende liegen Feldheim und Eggelstetten II punktgleich.

In der Gauliga 1 nutzte Huisheim die Gunst der Stunde und die knappe Niederlage von Sulzdorf II gegen Monheim II, um sich selbst mit einem deutlichen 1473:1417-Erfolg gegen Tagmersheim an die Tabellenspitze zu setzen. Huisheim führt mit gesamt 100 Ringen Differenz das punktgleiche Führungstrio an.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Topresultate aus der Gauliga 2: Harburg holt sich im Spitzenkampf gegen Kaisheim (1483) mit starken 1502 Ringen die Tabellenspitze. In der Begegnung Zirgesheim gegen Mündling war die Zirgesheimerin Brigitte Gaugenrieder mit 389 Ringen das Zünglein an der Waage zum denkbar knappen 1478:1477-Erfolg über die Gäste. Mit 111 Ringen Differenz deklassierte Gansheim seine Gäste aus Altisheim.

Noch ein 1500er-Traumergebnis gab es in der Gauliga 3: Tapfheim fand mit Jürgen Rehm (385) zu alter Stärke und gewann mit 1507:1442 Ringen unter starker Mitwirkung von Miriam Schadl (380) gegen chancenlose Genderkinger. Mit einem seltenen Unentschieden (1461:1461) trennten sich Asbach-Bäumenheim II und Berg II. Weiterhin erfolglos (0:16 Punkte) blieb Ebermergen II am Tabellenende.

Mit starken 381 Ringen führte der Fünfstettener Klaus Rupprecht in der A-Klasse 1 sein Team II zum deutlichen Erfolg über Zirgesheim II. Die Gruppenschlusslichter Mauren und Otting III gewannen ihre Begegnungen gegen Gundelsheim und Rögling, bleiben aber punktgleich am Tabellenende kleben.

Starke 382 Ringe der 14-jährigen Buchdorferin Nadine Schwertberger markierten das Topresultat der gesamtenA-Klasse, konnten jedoch in der A-Klasse 2 auch die erneute Niederlage ihres Teams gegen den Spitzenreiter Feldheim II nicht verhindern. Mit starken 1476 Ringen über Ellgau III setzte sich Riedlingen II auf den zweiten Tabellenplatz, während sich Oberndorf III nach Sieg über Hamlar mit Platz drei zufriedengeben muss.

Aus dem punktgleichen Kopf-an-Kopf-Rennen in der A-Klasse 3 zwischen Druisheim II, Berg III und Auchsesheim II haben sich nun Letztere verabschiedet, da sie sich im direkten Duell Berg III geschlagen geben mussten.

Einen ersten Führungswechsel gab es in der B-Klasse 1. Während Daiting überraschend in Ronheim unterlag, nutzte Möhren II die Gunst der Stunde und setzte sich mit einem 1394:1433-Erfolg über Gunzenheim an die Tabellenspitze. Ronheim gab damit die Rote Laterne an Flotzheim ab, welche bei Nachbar Monheim III verloren.

Den zweiten Führungswechsel vollbrachte Marxheim in der B-Klasse 2. Während Schweinspoint, bislang mit mehr als 150 Ringen Differenz führend, gegen Mündling II strauchelte, setzte sich Marxheim mit eigenem 1405:1344-Erfolg über Schlusslicht Rögling II an die Spitze.

Glück für Spitzenreiter Hoppingen dagegen in der B-Klasse 3: Während Hoppingen seine Partie gegen die Gäste aus Eggelstetten III einbruchartig verlor, konnte Verfolger Niederschönenfeld II diese Schwäche nicht nutzen und verlor ebenfalls, gegen Wörnitzstein II. Wiederholt erfolglos blieb Asbach-Bäumenheim III gegen Harburg III.

In der C-Klasse 1 ist Fünfstetten III mit 190 Ringen Vorsprung so gut wie nicht mehr einzuholen. Sie liegen vier Punkte vor Verfolger Döckingen, der am eigenen Stand gegen Gosheim gewann. Gunzenheim II übernahm damit das Schlusslicht von Monheim IV, welche mit deutlichen 1363:1317 Ringen gegen Otting IV gewannen.

Ebenfalls den achten Erfolg feierte Niederschönenfeld III in der C-Klasse 2. Mit 1392:1322 Ringen bezwang das Team Schlusslicht Oberndorf IV. Verfolger Kaisheim II war gegen die Gäste aus Itzing erfolgreich. Einen Platz in der Tabelle nach oben tauschte Tagmersheim II (1332) mit Berg IV (1318).

Spannend bleibt es in der C-Klasse 3 zwischen Spitzenreiter Nordendorf und Verfolger Brachstadt II. Beide Teams gewannen ihre Begegnungen und liegen nun nur zwei Punkte und vier Ringe auseinander. Zum ersten Punktgewinn kam Riedlingen III gegen seinen direkten Tabellennachbarn Berg V, bleibt aber mit diesen am Tabellenende.

In der D-Klasse 1 bislang punktgleich, verwies nun Gosheim II seinen Verfolger Hoppingen II im direkten Duell auf die Plätze. Schlusslicht Gundelsheim unterlag nur knapp seinen Gästen aus Wörnitzstein und bleibt nach wie vor am Tabellenende.

Uneinholbare sechs Punkte und 300 Ringe voraus ist in der D-Klasse2 Buchdorf II seinen Verfolgern, nachdem sie auch den achten Wettkampf in Folge gegen Feldheim III für sich behaupteten. Während sich Daiting II im direkten Duell gegen Gansheim II punktgleich stellte, hatte Nordheim II mit 1371 Ringen gegen nur 1200 Ringe von Oberndorf V leichtes Spiel.

Seine zweite Niederlage musste Spitzenreiter Harburg IV in der D-Klasse 3 gegen Nordheim einstecken. Dafür zeichnete auf Nordheimer Seite Ramona Zieglmeir mit ihren 372 Ringen hauptverantwortlich. Starke 371 Ringe, persönliche Bestleistung für Stephanie Vogt, brachten der Eggelstettener Damentruppe glänzende 1410 Ringe, mit denen sie gegen Erlingshofen IV gewannen.

In der E-Klasse 1 ist auch für Mündling III die Saison bereits gelaufen: Sechs Zähler und über 400 Ringe Vorsprung auf Verfolgerduo Möhren III und Gundelsheim III geben frühzeitig Anlass zum Feiern. Während Gundelsheim III direkt gegen den Tabellenprimus verlor und Möhren III gegen Schlusslicht Döckingen II erfolgreich war, trennten sich Flotzheim II und Huisheim II unentschieden.

Keine Blöße gab sich Spitzenreiter Genderkingen II in der E-Klasse 2 und hielt mit einem Erfolg über Huisheim III Verfolger Erlingshofen III auf Distanz, welcher gegen Mauren II erfolgreich war.

Während Tabellenführer Asbach-Bäumenheim IV schießfrei zuhause blieb, pirschte sich Eggelstetten V in der E-Klasse 3 durch einen 1247:1360-Erfolg über Schlusslicht Auchsesheim III punktgleich auf 10:2 Punkte heran.

Das Topergebnis aus der F-Klasse fiel in der Begegnung Gansheim III gegen Fünfstetten V in der Gruppe 2. Gansheim III verpasste Spitzenreiter Fünfstetten mit 1349:1296 Ringen die ersten beiden Verlustpunkte. In der F-Klasse 1 gewann Tabellenführer Ebermergen III ungefährdet gegen Fünfstetten IV, während sich in der F-Klasse 3 Verfolger Eggelstetten VI durch einen 1298:1276-Erfolg gegen Mündling IV ebenfalls punktgleich an den schießfreien Spitzenreiter Zirgesheim III heranmachte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren