Newsticker
Bundes-Notbremse in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Auchsesheim holt zu Hause den Pokal

Schießen

11.11.2019

Auchsesheim holt zu Hause den Pokal

(hinten von links) Schützenmeister Auchsesheim Hubert Metz, Max Müller, Hannes Hoffrichter, Nordheims Schützenmeister Reinhold Belli sowie (vorne von links) Gerd Zausinger, in Vertretung von Jugendscheibengewinner Lukas Ziegelmeier, und Erika Schröttle.
Foto: Stegmüller

Knapper Sieg im Traditionswettkampf gegen Nordheim

Das traditionelle Pokalschießen der beiden Vereine Frohsinn Auchsesheim und Gemütlichkeit Nordheim fand heuer wieder in Auchsesheim statt. Zu diesem seit 1937 zwischen den beiden Vereinen ausgetragenen Turnier treten für jede Mannschaft fünf Schützen an, die jeweils nur fünf Schuss abgeben dürfen.

In einem denkbar knappen Wettkampf errangen die Auchsesheimer in der Schützenklasse den begehrten Pokal. Hierbei erzielten die Schützen aus Auchsesheim 226 Ringe, während ihre Kontrahenten aus Nordheim nur einen Ring weniger schossen.

Ähnlich knapp endete der Wettkampf der Jugendmannschaften. Trotz einer perfekten Serie mit fünf Zehnern von Nordheims Lukas Ziegelmeier konnten die Auchsesheimer Jungschützen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und sehr guten 219 Ringen den Sieg und somit auch den Pokal für sich beanspruchen. Die Nordheimer Jugend erreichte 215 Ringe. Die Pokalscheibe der Schützenklasse, bei der jeder Schütze nur einen Schuss abgeben darf, sicherte sich Erika Schröttle mit einem 43,2-Teiler, während Lukas Ziegelmeier die Pokalscheibe in der Jugendklasse eroberte. Die an das Pokalschießen angeschlossene Serienwertung gewann Jonathan Hengstebeck mit einer Serie von 96 Ringen. In der Jugendwertung siegte Lukas Ziegelmeier mit 93 Ringen. Bei den Senioren aufgelegt erzielte Hans Ziegelmeier eine perfekte 100. Das Blattlschießen entschied Stefan Dietenhauser mit einem überragenden 4,4-Teiler für sich. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren