A-Klasse Nord

29.05.2012

BC Blossenau kann wieder hoffen

Zwar gewann der SV Otting (weiß) mit 4:1 gegen Munzingen, den Relegationsplatz sicherte sich aber der FSV Reimlingen durch den Sieg in Oberndorf.
Bild: Rainer Eder

Schlusslicht gewinnt bei Athletik Nördlingen und zieht mit dem TKSV gleich. SV Otting verpasst trotz Heimsieg den Relegationsplatz, weil Konkurrent Reimlingen gewinnt

Wer steigt nach dem vorzeitigen Rückzug des FC Donauwörth II als zweite Mannschaft aus der A-Klasse Nord ab? Diese Frage wird am kommenden Sonntag beantwortet. Aufgrund der jüngsten Ergebnisse kann es noch die vier Teams Lehmingen, Wechingen (je 19 Punkte) sowie Blossenau und TKSV Donauwörth (je 16) erwischen. Der BCB wahrte seine Chancen durch einen knappen 1:0-Erfolg bei Athletik Nördlingen. Völlig von der Rolle präsentierte sich dagegen der TKSV, der beim bis dato punktgleichen Konkurrenten Wechingen mit 0:7 verlor. Entschieden ist dagegen das Rennen um den Relegationsplatz: Weil Reimlingen bei Oberndorf II gewann, kann der ebenfalls siegreiche SV Otting am letzten Spieltag nicht mehr gleichziehen.

Oberndorf II – Reimlingen 2:6 (0:3). Die Reimlinger stellten das klar bessere Team und führten durch Tore von Kenan Canli und Martin Engel schnell mit 0:2. Hoffnung keimte bei den Hausherren auf, als VfB-Torhüter Christoph Speer einen Handelfmeter von Daniel Böhm abwehrte und Benjamin Schilz mit einem herrlichen Treffer auf 1:2 verkürzte. Im Schlussabschnitt erhöhten die Gäste das Tempo und Roland Strauß, wiederum Kenan Canli sowie Andre Schwarz und Daniel Böhm bauten die Führung kräftig aus. Den Endstand zum 2:6 stellte Thomas Rudat mit einem Foulelfmeter her. (kap)

Kaisheim– Amerdingen 1:2 (1:1). Obwohl die Hausherren ihr bestes Rückrunden-Spiel ablieferten, standen sie am Ende mit leeren Händen da. Zur Halbzeit hatten die Torjäger Mario Jessberger (Kaisheim) und Patrick Wunder (Amerdingen) für ein gerechtes Remis gesorgt. Nach der Pause agierte der Meister aus dem Ries cleverer. Daniel Thum glückte in der 55. Minute der Treffer zum Amerdinger Sieg. Trotz großen Bemühens vermochten die Kaisheimer nicht mehr zum Remis zu kommen. Reserven: 2:1. (ar)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Otting – Munzingen 4:1 (3:0). Schon früh legte der SVO den Grundstock für einen nie gefährdeten Sieg, als Thomas Meyer nach einem Foul an Stephan Hofmann einen Elfmeter zum 1:0 verwandelte. Matthias Hoinle und Manuel Dollinger erhöhten bis zur Pause auf 3:0. Nach dem Wechsel spielte die Heimelf weiter gefällig nach vorne, doch dauerte es bis zur 77. Minute, ehe Kevin Oesterle auf 4:0 erhöhte. Den Ehrentreffer erzielte kurz vor Schluss per Foulelfmeter Andreas Gollasch. (sv)

AthletikNördlingen – Blossenau 0:1 (0:0). Ein Treffer in der 83. Minute von Patrick Henle besiegelt die Niederlage der überlegenen Heimelf. Die Gäste hielten kämpferisch dagegen und man spürte, dass es für sie noch um was geht. Brückel frei stehend und dreimal Metinol versemmelten glasklare Chancen der Heimelf. Dem hatte der BC keine großen Möglichkeiten entgegenzusetzen. Die faire Partie änderte auch in Abschnitt zwei nicht ihr Gesicht. Rössler und wieder Metinol scheiterten und eine Reihe Fernschüsse verfehlten das Gästetor. (rn)

Wechingen– TKSV Donauwörth 7:0 (4:0). Die Gäste begannen stürmisch, doch Ingo Beck besorgte per Elfmeter die Heimführung. Stephan Stimpfle erhöhte 2:0. Ciritci scheiterte aus Kurzdistanz. Der Gästekeeper parierte Dürrwangers Schuss zwar, doch Stimpfle schoss den Abpraller unter die Latte. Das 4:0 zur Pause besorgte Lars Dürrwanger. Philipp Dotzauer, Sven Riefle und nochmal Stimpfle stellten dann das deutliche Endergebnis sicher. (rn)

Lehmingen/Dornstadt – Genderkingen 1:3 (0:2). Bereits in der achten Minute besorgte Kapfer das 0:1 nach einem Freistoß. In der Folge Chancen auf beiden Seiten und nach einer halben Stunde erhöhte Genderkingen durch Eberle auf 0:2. Nach dem Wechsel nahm die Heimelf das Heft in die Hand, scheiterte aber entweder an Latte, Pfosten oder am Torwart. Der Anschlusstreffer fiel durch Kaufmann, aber als die Gastgeber alles nach vorne warfen, konterten die Gäste in der Nachspielzeit zum 1:3 durch Andreas Stangl. (rn)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4165.tif
Fußball

Das Glück „erarbeitet“

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket