1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Bäumenheim scheidet im Pokal aus

Handball

12.09.2018

Bäumenheim scheidet im Pokal aus

TSV gelingt gegen den Landesligisten SV Anzing mit 11:38 keine Überraschung. Eine Mannschaft tritt im Turnier gar nicht erst an

Bäumenheim In der zweiten Runde des BHV-Molten-Cups sind die Bäumenheimer Handball-Herren wie erwartet ausgeschieden. In ihrem Spiel gegen den Ex-Bayernligisten SV Anzing bekamen die TSV-Spieler eine Lehrstunde, die in einer klaren 11:38-Niederlage endete.

Der Pokalknaller mit vier Mannschaften begann allerdings mit einer kleinen Enttäuschung, denn der TSV Murnau sagte seine Teilnahme bei diesem Qualifikationsturnier kurzfristig ab. Dennoch begannen die Bäumenheimer das erste Spiel wie angekündigt gegen den Top-Favoriten SV Anzing. Die „jungen Wilden“, wie TSV-Trainer René Schnitzlein seine Truppe gerne bezeichnet, zeigte gegen diesen übermächtigen Gegner eine gute bis teilweise sehr gute Leistung. Die Einstellung der Mannschaft passte, die Abwehr konnte anfangs einige Bälle abfangen, doch die Chancen im Gegenstoß wurden nicht genutzt. Anzing zeigte sich wesentlich effektiver und gewann die erste Hälfte mit 17:2.

In der zweiten Hälfte schalteten diese etwas zurück, sodass sich die Bäumenheimer auch besser präsentieren konnten. Die Abwehr ging nun beherzter zur Sache, beide Torhüter bekamen Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Am Ende stand ein klares 38:11 auf der Anzeigetafel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nachdem der TSV Murnau nicht angetreten war, ging es im nächsten Spiel zwischen dem SV Anzing und der SpVgg Altenerding ums Weiterkommen im Molten-Cup. Anzing holte sich mit einem 31:13-Erfolg den Tagessieg und zog damit in die dritte Runde des Pokalwettbewerbs ein.

Obwohl es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, nutzten Bäumenheim und Altenerding die Gelegenheit zu einem Trainingsspiel unter Wettkampfbedingungen. Die zwei Klassen höher spielenden Altenerdinger zogen bis zur Pause auf 19:13 davon. Doch anfangs der zweiten Hälfte wuchsen die Bäumenheimer über sich hinaus. Nach einer tollen Aufholjagd gelang Thomas Reissner in der 41. Minute der 24:24-Ausgleich. Bäumenheim ging sogar mit zwei Toren in Führung. Altenerding überstand diese Schwächephase und übernahm wieder das Kommando. Der Landesligist kam letztlich noch zu einem 37:31-Erfolg. Für TSV-Trainer René Schnitzlein brachten die beiden Spiele gegen Landesligamannschaften wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf den Saisonstart am 22. September. (hh)

TSV Bäumenheim Hill und Strickner (im Tor) – Lechner (2), Richter (8/2), Ewinger (5), Jung (2/1), Köpf, Hurle (3), Uhl (2), Silviu-Ciprian (9), Reissner (9/1), Biehle, Klement und Krebs (2)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Beck_und_Gr%c3%b6bl.tif
Laufsport

Im Windschatten des Weltrekordlers

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen