Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche

Handball

25.02.2015

Befreiungsschlag gelungen

TSV Bäumenheim erkämpft sich den siebten Tabellenrang

Bezirksliga, Männer

TSV Bäumenheim – TSV Schwabmünchen II 32:31 (17:16)

Den Bäumenheimer Handball-Herren gelang am Samstag gegen den TSV Schwabmünchen II der erste Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Mit einem hart umkämpften 32:31-Erfolg konnten sie in der Tabelle zwei Plätze gutmachen und die Abstiegsplätze verlassen.

Die beiden Kontrahenten boten am Samstag ganz unterschiedliche Spielanlagen. Die Gäste erwiesen sich als laufstarke und passsichere Mannschaft, die die Schwächen der TSV-Abwehr schonungslos aufdeckte. Dem hatten die Gastgeber ihren unbändigen Kampfgeist entgegenzusetzen, gepaart mit individuellen Stärken. Dieser Kombination war es zu verdanken, dass das Spiel über 60 Minuten nahezu auf Augenhöhe verlief. Mitte der ersten Halbzeit schien es, als könnten sich die Bäumenheimer absetzen, als ihnen die Führung zum 12:8 gelang. Doch dies motivierte mehr die Gäste, die prompt auf 12:12 ausglichen. Der knappe 17:16-Pausenstand ließ eine Zitterpartie bereits erahnen.

Anfangs der zweiten Halbzeit schien es, als sollte sich das technisch versierte Spiel der Gäste durchsetzen. Doch die Bäumenheimer hielten dagegen. Bis zum 26:25 lief es für die Gastgeber nach Plan, dann netzten die Schwabmünchener dreimal ein. Nun wurden die Nordschwaben von ihren Fans regelrecht nach vorne gepeitscht. Kurz vor Ende sahen die Bäumenheimer beim 31:29 fast schon wie die Sieger aus. Doch Schwabmünchen konnte auf 31:31 ausgleichen. Nach dem 32:31-Führungstreffer bot sich zwar beiden Mannschaften die Chance zu Toren, doch wurden diese vergeben. Ein Erfolg für die Spieler des TSV, an dem ein Yannick Scherer wesentlichen Anteil hatte. Der A-Jugendliche erwies sich als Turm in der Abwehr und nutzte vorne am Kreis jede Chance zu sieben Toren.

Es spielten: Patrick Hill und Markus Liehr (im Tor) – Marek Hust (5), Dennis Richter, Jago Heinisch (4), Edwin Ewinger (1), Matthias Klement (1), Michael Probst, Lukas Hurle (1), Markus Bügelsteiber (2), Dominik Grob, Manuel Brandt (5/2), Yannik Scherer (8/1) und Andreas Biehle (5).

Bezirksliga, männliche A-Jugend

TSV Bäumenheim – TSV Wertingen 38:16 (17:8)

Keine Blöße gab sich Bäumenheims A-Jugend im Heimspiel gegen den Nachwuchs aus Wertingen. Wie in der Vorrunde (40:20) gelang auch in eigener Halle ein haushoher Sieg gegen die klar unterlegenen Gäste, die im zweiten Durchgang konditionell nicht mehr mithalten konnten. Die Vizemeisterschaft ist bereits gesichert, nächste Woche kommt es zum Saisonfinale in Meitingen.

Es spielten: Florian Bätz und Leander Strickner (im Tor) – Leon Bschor (6), Mark Krebs (2/1), Jago Heinisch (5), Matthias Klement (6), Lukas Hurle (2), Jonas Uhl, Fabian Köpf (4), Chris-William Sehling (6) und Yannick Scherer (7/1).

Bezirksliga, männliche C-Jugend

TSV Bäumenheim – DJK Augsburg-Hochzoll 25:25 (12:9)

Ohne fünf, dazu noch ein angeschlagener Yannis Pauler, die Voraussetzungen vor diesem Spiel waren alles andere als ideal. Dennoch war dieses Unentschieden unnötig. Als die Mannschaft mit 15:12 führte, schien dieses Spiel nach Plan zu laufen. Allerdings leisteten sich die Bäumenheimer danach zu viele Fehler, die dem Gegner halfen, den Anschluss zu finden. Damit fährt die TSV-Jugend am Samstag nur mit einem Punkt Vorsprung zum Endspiel um den Titel nach Glonntal. (hh)

Es spielten: Andreas Waldyra (im Tor) - Oktay Auchtor, Sebastian Gatterer (2), Yannis Pauler (7/1), Jan Vogler, Pascal Ruider (2), Julian Gilbert (9/1), Tobias Zinsmeister (2) und Tobias Helbing (3).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren