Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Buchdorf feiert den Wiederaufstieg

Eisstockschießen

24.01.2020

Buchdorf feiert den Wiederaufstieg

Die Eisstockschützen (von links) Franz Schmidt, Thomas Häckel, Ernst Häckel und Dominik Walter konnten den Aufstieg in die Bezirksliga feiern.
Bild: Häckel

Der FSV macht es im Wettkampf um den Bezirksliga-Einzug spannend

Mit zwei Mannschaften traten die Eisstockschützen des FSV Buchdorf in der Kreisklasse A im Eisstadion Senden zur Meisterschaft an. Die erste Mannschaft wollte den Abstieg aus der Bezirksliga vom Vorjahr wieder revidieren und hatte sich den Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt. Da jedoch nur die Mannschaften auf den Plätzen eins und zwei aufsteigen, war klar, dass das Ziel schwer zu erreichen sein würde.

Im ersten Spiel traf das Team auf die junge Mannschaft des TV Lauingen, die souverän loslegte und die beiden ersten Kehren für sich entschied, doch die Buchdorfer behielten die Nerven und gewannen noch (18:10). Im zweiten Spiel gegen den Mitfavoriten, den ESC Thannhausen, war der FSV chancenlos (3:27). Doch Siege gegen die AS Griesbeckerzell (13:11) und gegen den ESV Rain brachten die Mannschaft wieder auf den dritten Tabellenplatz. Nach einem unnötigen Unentschieden gegen den SV Holzkirchen (13:13) und zwei klaren Siegen gegen den EC Haslangkreit IV (25:5) und den TSV Straßberg (29:5) ging es in die Pause.

Mit 11:3 Punkten konnte Buchdorf den dritten Tabellenplatz hinter dem SV Ottmaring und dem ESC Thannhausen halten. Durch die Pause aus dem Spielfluss gekommen verlor der FSV aber gleich die nächsten beiden Spiele gegen den SC Hausen (12:16) und den SV Mindelzell (3:29). Gegen den starken SWV Inchenhofen gewann das Buchdorfer Team. Doch gegen den SV Münster leistete sich der FSV Buchdorf einen unverzeihlichen Fehler. Er lag in der letzten Kehre sieben Zähler vorne, ließ noch einen Ju (neun Punkte) zu und verlor das Spiel mit 17:19.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nachdem im letzten Spiel der bis dahin ungeschlagene SV Ottmaring der Gegner war, hatte das Team den Aufstieg schon abgeschrieben. Nach zwei Kehren lag der FSV 0:12 zurück. Aber auch der mit Halbprofis gespickten Ottmaringer Mannschaft passierten Fehler und Buchdorf kam auf 10:12 heran. In der letzten Kehre leistete sich der Gegner zwei Schussfehler. Der FSV konnte einen Siebener verbuchen und hatte somit das Spiel gewonnen.

Die beiden Mitfavoriten verloren ihr letztes Spiel und Buchdorf I mit den Schützen Dominik Walter, Ernst und Thomas Häckel und Franz Schmidt erspielte sich mit 15:9 Punkten den zweiten Platz – der Wiederaufstieg in die Bezirksliga war perfekt. Erster mit 22:2 Punkten und einer Stocknote von 3,667 wurde der SV Ottmaring. Auf Rang acht gelangte der SV Holzkirchen, Elfter wurde der SV Münster vor dem ESV Rain.

Die zweite Mannschaft des FSV Buchdorf mit den Schützen Patrick Fabian, Armin Haunstetter, Josef Straub und Dieter Walter – eine neu gebildete Mannschaft ohne viel Spielpraxis auf Eis – belegte in ihrer Gruppe mit 4:20 Punkten den zwölften Platz. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren