Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Der Auftakt geht gründlich schief

Faustball

12.05.2015

Der Auftakt geht gründlich schief

PSV-Männer verlieren vierfach. Jugend schlägt sich deutlich besser

Den Auftakt in die neue Saison hatten sich die Faustballer des Polizeisportvereins (PSV) Donauwörth anders vorgestellt. Auf dem Zirgesheimer Sportplatz mussten sich die Nordschwaben viermal geschlagen geben, wobei mit etwas mehr Erfahrung und Nervenstärke sicher mehr drin gewesen wäre.

Gleich im Eröffnungsspiel gegen den VfL Waldkraiburg mussten die Donauwörther beide Sätze knapp mit 9:11 abgeben. Gegen den TSV Dorfen begannen die PSVler sehr konzentriert und holten sich mit 11:8 den ersten Satz. Doch in den nächsten beiden Sätzen spielten die Gäste konzentrierter und holten sich mit 11:8 und 11:7 den Sieg. Dorfen zeigte sich auch weiterhin nervenstark: Neben Landshut gewannen sie am Sonntag alle vier Spiele, alle mit 2:1 Sätzen.

Die Donauwörther zeigten auch gegen den TSV Schönberg im ersten Satz eine souveräne Partie, sie holten ihn sich deutlich mit 11:6. Im zweiten Satz dann wieder ein Zitterspiel, das in die Verlängerung ging. Mit 10:12 setzte sich schließlich Schönberg durch, die Niederbayern holten sich dann auch mit 7:11 den dritten Satz. Im letzten Spiel gegen die TG Landshut II war dann die Luft raus. Die Donauwörther gaben beide Sätze mit 7:11 ab, es fehlte vor allem im Angriff an Durchschlagskraft. Damit sind die beiden Aufsteiger Donauwörth und Burlafingen bereits am ersten Spieltag ins Hintertreffen geraten. Beide blieben ohne Punktgewinn und liegen am Tabellenende.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Tabelle:

1. TG Landshut II 8:1 8:0

2. TSV Dorfen 8:4 8:0

3. TSV Schönberg 7:3 6:2

4. TSZ Lindenberg 6:5 4:4

5. VfL Waldkraiburg 4:4 4:4

6. T 05 München 3:6 2:6

7. PSV Donauwörth 2:8 0:8

8. FC Burlafingen 1:8 0:8

Den ersten Spieltag in Tannheim beendeten die Donauwörther Senioren-Faustballer mit einem Sieg und drei Niederlagen. Die Donauwörther trafen im ersten Spiel auf Gastgeber Tannheim. Der PSV konnte den zweiten Satz zwar mit 11:8 für sich entscheiden, doch der Sieg ging mit 2:1 an die Tannheimer.

Gegen Neugablonz II, nach dem ersten Spieltag Tabellenführer, mussten sich die Nordschwaben dann klar mit 0:2 (6:11; 4:11) geschlagen geben. Die besseren Nerven waren dann beim knappen 2:0-Sieg (11:9, 11:9) gegen Neugablonz III ausschlaggebend. Gegen Amendingen II fehlte im letzten Spiel die Konzentration, es ging klar mit 0:2 (6:11, 4:11) an die Allgäuer.

C-Jugend – Südbayernliga

Nach kurzfristigen Absagen musste PSV-Trainer Erich Hofmann nur mit fünf Spielern zum Auftaktspieltag nach Landshut fahren. Doch was der Donauwörther Nachwuchs dann in allen fünf Spielen bot, war beeindruckend.

Nach vier Siegen und einer knappen Niederlage belegt der PSV den zweiten Platz. Schon das erste Spiel gegen Gastgeber Landshut war ein Paukenschlag, denn die Donauwörther setzten sich klar mit 2:0 (11:3, 11:6) durch. Gegen den SV Wacker Burghausen konnte die Mannschaft dann gleich nachlegen, auch dieses Spiel wurde mit 2:0 (11:6, 11:7) gewonnen. Den Rückschlag gab es dann gegen den SV Amendingen beim 0:2. Da der SV Tannheim nicht angetreten war, gingen diese Punkte kampflos an die Donauwörther. Gegen den TV Neugablonz gab es einen überzeugenden 2:0 (11:3, 11:5)-Erfolg. (hh)

Die Tabelle

1. SV Amendingen 9:1

2. PSV Donauwörth 8:2

3. SV Wacker Burghausen 7:3

4. TV Neugablonz 3:7

5. TG Landshut 3:7

6. SV Tannheim 0:10

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren