1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Der Höhepunkt des Jahres auf Gut Lederstatt

Golf

14.09.2018

Der Höhepunkt des Jahres auf Gut Lederstatt

Beim Golfpark Lederstatt haben die Klubmeisterschaften stattgefunden. Dieses Bild zeigt die Meister und Vizemeister. <b>Foto: Bäuerle</b>
Bild: Bäuerle

In Donauwörth finden die Klubmeisterschaften statt. Für eine mehrfache Titelträgerin endet das Turnier schmerzhaft

Donauwörth Der September ist traditionell in Deutschland der Monat, in dem in den Golfklubs die internen Meisterschaften ausgetragen werden, so auch im Golfpark Donauwörth Gut Lederstatt. Bis vor einigen Jahren gab es Titel für Seniorinnen und Senioren (ab 50 Jahre) und in der allgemeinen Klasse für Damen und Herren. Inzwischen wurden die Seniorenklassen noch einmal unterteilt und in diesem Jahr sogar auch die allgemeine Klasse, sodass allein bei den Herren vier Meister gekürt wurden.

Da bei den Damen das Meldergebnis schwächer war, beschränkte sich der Wettbewerb auf zwei Klassen. Gespielt wurden an zwei Tagen je 18 Löcher und das – mit Ausnahme der Senioren – von den „hinteren Abschlägen“, wodurch sich die Platzlänge um rund fünf Prozent erhöht. Böiger Wind am ersten Spieltag kostete manchen zusätzlichen Schlag. In einer Spielgruppe gemeinsam gestartet waren die ersten Anwärter auf den Herrentitel, Sebastian Lang, Oliver Bauer und Jens Pribil. Mit zwei Schlägen Vorsprung, Lang vor Bauer, ging es auf die zweiten 18 Löcher. Hier spielte Bauer eine makellose Par-Runde (72 Schläge) und erzwang ein Stechen gegen Lang, das dieser am zweiten Extraloch für sich entscheiden konnte. In einem weiteren Stechen sicherte sich Pribil den Titel der AK 30 vor Jens Dippner.

Zwei gleichmäßig sehr gute Runden gaben bei den Herren AK 50 den Ausschlag zugunsten von Andreas Sohnle, der am Ende Helmut Schertler um einen Schlag hinter sich ließ, obwohl diesem eine fabelhafte Runde zwei gelang. Einen Start-Ziel-Sieg schaffte bei den Herren AK 65 Hermann Schröder: Seinen Vorsprung von acht Schlägen hatte er bereits bei Halbzeit erspielt und hielt ihn. Siggi Mugrauer, Favorit dieser Klasse, hatte diesmal bei AK 50 gemeldet, hatte aber im Fernduell zwei Schläge mehr als der Sieger AK 65, Hermann Schröder. Mit zwei gleichmäßig guten Runden wurde bei den Damen Daniela Exner-Pribil Siegerin, ungefährdet gewann Veronika Emer die Konkurrenz der Damen AK 30. Für die mehrfache Klubmeisterin der vergangenen Jahre, Veronika Witzenberger-Blöcher, endete die Runde schmerzhaft. Auf dem 28. Loch stürzte sie und brach sich das Handgelenk.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Turnierleiter Jos Bäuerle, 1997 selbst der erste Klubmeister in Lederstatt, gratulierte der Fülle von Siegern und Platzierten der inzwischen 22. internen Meisterschaften zu ihren Erfolgen und überreichte die Meistertrophäen. (job)

Alle Brutto- Ergebnisse (Meister und Vizemeister):

Herren allgemein: Meister: Sebastian

Lang, nach Stechen, Vizemeister: Oliver

Bauer, je 153 Schläge. Herren AK 30:

Meister: Jens Pribil, nach Stechen, Vize:

Jochen Dippner, je 162. Senioren AK 50:

Meister: Andreas Sohnle 167, Vize:

Helmut Schertler 168. Senioren AK 65:

Meister: Hermann Schröder 181, Vize:

Manfred Eber 189, nach Losentscheid mit

Christoph Dobel. Damen allgemein:

Klubmeisterin: Daniela Exner-Pribil 171,

Vize: Ulrika Sallenhag 187. Damen

AK 30: Klubmeisterin: Veronika Emer, Vize: Diane Russwurm 180.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Logo_Nachlese.eps
Fußball

Die Aufstiegspläne anderen überlassen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden