1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Der SV Feldheim hofft auf Revanche

Fußball-Kreisliga Ost

10.11.2018

Der SV Feldheim hofft auf Revanche

Mit seiner Feldheimer Elf in dieser Saison hervorragend in der Kreisliga Ost unterwegs: Trainer André Fuchs.
Bild: Simon Bauer

Der SV Feldheim spielt gegen den BC Rinnenthal. Der SV Münster empfängt den Tabellennachbar aus Gerolsbach.

Niederschönenfeld-Feldheim/Münster Auch die längste Serie reißt irgendwann einmal. Das mussten die Fußballspieler des SV Feldheim am Wochenende erfahren. Gegen den Tabellenführer der Kreisliga Ost aus Friedberg gab es eine 5:3-Niederlage und somit erstmals keine Punkte für den SVF seit August.

Für Trainer André Fuchs ist das aber kein Grund zur Sorge: „Wir haben gegen eine sehr starke Friedberger Mannschaft verloren, aber ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat alles gegeben und über weite Strecken des Spiels war sie auf Augenhöhe mit einer Topmannschaft. Leider haben Kleinigkeiten das Spiel zugunsten von Friedberg entschieden. Unser Fokus liegt aber jetzt auf dem nächsten schweren Gegner.“ Damit meint Fuchs den BC Rinnenthal, der in der Vorrunde mit 5:0 gegen den SV Feldheim gewinnen konnte.

Das Team um Spielertrainer Franz Losert steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und konnte die vergangenen drei Spiele allesamt gewinnen. SVF-Coach Fuchs sieht trotzdem Chancen für sein Team: „Die Ausgangslage für uns ist sehr ähnlich zum Spiel gegen Friedberg. Wir spielen aber diesmal zu Hause und wollen uns für das Hinspiel revanchieren. Mit der richtigen Einstellung wird uns das gelingen.“

Münster muss Wiedergutmachung nach der 0:4-Pleite betreiben

Ebenfalls eine Niederlage – nur noch bitterer – kassierte am vergangenen Wochenende der SV Münster. Nach der 0:4-Pleite gegen Firnhaberau muss der SVM nun Wiedergutmachung betreiben. Zumal das Team mit nur einem Punkt Abstand zum Relegationsrang nur auf Platz elf rangiert. Jedoch bleibt die personelle Lage in Münster auch vor der morgigen Partie gegen den Tabellennachbar (Rang zehn) FC Gerolsbach angespannt. Das Mitwirken von Spielertrainer Florian Steppich ist fraglich. Im Hinspiel trennten sich die beiden Kontrahenten mit 3:3, alle Tor schoss dabei Philipp Fetsch. Mit einem Sieg gegen Gerolsbach könnte sich der SVM ein wenig Luft in der Tabelle verschaffen. (sib, dz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_BBK7801.tif
Schießen

Die Schützen ehren ihre Besten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden