1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Deutscher Meister wird in Donauwörth gesucht

Floorball

18.06.2019

Deutscher Meister wird in Donauwörth gesucht

Marek Sedelmeier (Nummer 23, in Blau) und sein Team von Donau Floorball kämpfen in Donauwörth um die deutsche Junioren-Meisterschaft.
Bild: Laura Olenik

Zum dritten Mal ist der SV Nordheim Gastgeber für die besten Junioren des Landes

Am Wochenende treffen sich erneut die acht besten deutschen Nachwuchs-Floorballteams in der Neudegger Sporthalle in Donauwörth, um den deutschen Meistertitel in der Kategorie U17 Kleinfeld auszuspielen. Für den Großteil der Spieler des Gastgebers Donau Floorball Ingolstadt/Nordheim ist es aus mehreren Gründen eine ganz besondere Meisterschaft. Zum einen kann man sich nach 2017, damals als U-15–Jugend, erneut in der heimischen Halle präsentieren und auf zahlreiche Unterstützung der Donauwörther und Ingolstädter Fans zählen. Zum anderen ist es für den Großteil der Spieler als Endjahrgänge in der U-17-Altersklasse die letzte Junioren-Meisterschaft.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Mannschaft um Kapitän Nils Sedelmeier blickt auf eine erfolgreiche gemeinsame Jugend zurück. Das Team zeigte die vergangenen Jahre eine stetige Leistungssteigerung und freute sich 2015 über ihren ersten deutschen Meistertitel in der U-15-Altersklasse. Als bayerischer und süddeutscher Vizemeister qualifizierten sich die Donau Floorballer im darauffolgenden Jahr, nunmehr als U17, erneut zur deutschen Meisterschaft und konnten auch in Mellensee bei Berlin das Finale für sich entscheiden. Das Team hofft, im letzten Juniorenjahr an die bisherigen Erfolge und die diesjährige Saisonleistung als süddeutscher Meister 2019 beim Turnier in Donauwörth anknüpfen zu können.

In ihrem Eröffnungsspiel trifft Donau Floorball Ingolstadt/Nordheim am Samstag um 10 Uhr auf den SV Haunwöhr. Dieser konnte sich als Drittplatzierter der süddeutschen Liga für die Teilnahme qualifizieren und ist daher kein unbekannter Gegner. Auch in der zweiten Partie trifft man am Samstag um 14 Uhr mit dem SSF Dragons Bonn auf alte Bekannte. Die Bonner waren mit gleichem Stammkader ebenfalls an der Meisterschaft 2017 und 2018 vertreten.

Deutscher Meister wird in Donauwörth gesucht

Unbekannt hingegen wird der letzte Gruppengegner am Samstagabend um 20 Uhr sein. Die Jugend des UHC Döbeln ist dieses Jahr erstmals auf dem Kleinfeld gestartet und konnte sich sogleich als Vizemeister im Osten für die deutsche Meisterschaft qualifizieren. In Gruppe A spielen um den Einzug ins Halbfinale, die Red Hocks aus Kaufering, die Unihockey Igels aus Dresden, die Dümptener Füchse und die Seabulls aus Tettenbüll. (stse)

Ausführliche Infos über die Teilnehmer und den Spielplan zur Meisterschaft können unter donaufloorball.de/u17-dm/ abgerufen werden. Einlass in die Neudegger Sporthalle ist an beiden Tagen ab 8 Uhr. Das Finale findet am Sonntag um 15.15 Uhr statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren