Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

Kegeln

27.10.2017

Die Holzzahl entscheidet

TSV Rain setzt sich in packendem Spiel am Ende mit 2966:2940 gegen Mehring durch

Vor einem Jahr gelang der Mannschaft des SV Mehring (bei Burghausen) durch einen gelungenen Schlussspurt ein knapper Sieg gegen den TSV Rain. Durch eine starke kämpferische Leistung nahm die Rainer Frauenmannschaft nun Revanche und gewann mit 5:3 (2966:2940 Holz). Beste Rainerin war Marille Meisinger mit 537 Holz.

In der Startpaarung trumpfte sie mit einem 4:0-Satz und 537:494 Holz auf. Mit ihrer guten Leistung lieferte sie den Grundstock zum Rainer Sieg. Ersatzspielerin Angelika Sladek konnte sich in der zweiten Partie gegen die Spitzenspielerin nicht durchsetzen und musste mit 458:520 Holz zugleich sämtliche Sätze an die Gästespielerin abgeben. Der Rückstand betrug trotzdem bei einem Spielstand von 1:1 Mannschaftpunkten lediglich 19 Holz.

Die Mittelpaarung brachte noch keine Wende zugunsten der Rainer. Hatte doch Annemarie Meisinger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste nach 60 Schüben gegen die ebenfalls noch verletzte Resi Zinnecker ausgetauscht werden. Diese konnte lediglich einen Satz gewinnen und war mit 455:494 Holz klar unterlegen. Anita Bildhoff gelang mit sehr guter Leistung ein klarer Sieg. Dabei gewann sie mit 3:1 Sätzen und 510:465 Holz. Bei 2:2 Punkten betrug der Rückstand hinsichtlich der Holzzahl nur noch 13 Holz.

Mit Können und starken Nerven holten die beiden Schlusskeglerinnen des TSV Holz für Holz auf und lagen zeitweise knapp in Führung. Dabei konnte Heidi Mitt-ring ihre Gegnerin nicht besiegen und gab bei 2:2 Sätzen aufgrund der Holzzahl von 504:509 Holz einen weiteren Mannschaftspunkt ab.

Carola Wollnys Gegnerin kämpfte bravourös gegen die Niederlage an und gewann auch einen Satz. Beim letzten Satz rang jedoch die Rainerin die resignierende Gästespielerin nieder und gewann am Ende klar mit 502:458 Holz den dritten Mannschaftspunkt für Rain. Beim Spielstand von 3:3 musste nun die insgesamt gespielte Holzzahl entscheiden. Hier lagen die Rainerinnen mit 2966:2940 Holz vorne und holten den zweiten Sieg in dieser Saison. Entsprechend groß war der Jubel bei der Mannschaft und den Fans.

Bemerkenswert war das sehr sportliche Verhalten der Gäste, die wegen des PC-Ausfalls während des gesamten Wettkampfes mitschrieben und so eine ordnungsgemäße Abwicklung des Wettkampfes ermöglichten. Das nächste Punktspiel steht am kommenden Sonntag um 11 Uhr auswärts gegen die Mannschaft des ESV Augsburg auf dem Terminplan. Dieses weitere Nachbarschaftsderby verspricht ebenfalls großen Kegelsport. (wme)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren