1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Die Landesliga trotz Pleite gesichert

Tischtennis

17.03.2016

Die Landesliga trotz Pleite gesichert

Andrea Eisenhofer vom VSC Donauwörth wollte gegen Königsbrunn nichts so recht gelingen.
Bild: Szilvia Izsó

Donauwörth hat gegen Königsbrunn das Nachsehen und hält dennoch sicher die Klasse. Riedlingen II verabschiedet sich punktlos aus der 3. Bezirksliga. Eng wird es noch für Mertingen

Für Riedlingens zweites Damen-Tischtennisteam ist die Saison gelaufen. Mit null Punkten verabschiedet es sich aus der 3. Bezirksliga Nord. Locker die Liga halten wird dagegen die erste Mannschaft. Das Mertinger Bezirksligateam bangt noch um den Klassenerhalt. Besser geht es den Landesliga-Frauen des VSC Donauwörth. Sie haben nur noch eine Partie vor sich und können von Königsbrunn nicht mehr eingeholt werden. Der Verfolger zeigte sich im vergangenen Spiel von seiner starken Seite.

Polizei-SV Königsbrunn – VSC Donauwörth 8:4. Eine unerwartet deutliche Niederlage mussten die VSC-Damen beim Verfolger PSV Königsbrunn einstecken. Hoch motiviert ging der Gastgeber in die Partie, denn er steckt noch mitten im Abstiegskampf. Die Doppel gingen mit dem Sieg von Olthues/Langner und der Niederlage von Eisenhofer/Kampfinger unentschieden aus. In den Einzeln war dann Königsbrunns Nummer eins, Angela Tuffentsammer, nicht zu schlagen. Weder Annette Langner noch Petra Olthues und am Ende auch Andrea Eisenhofer hatten eine wirkliche Chance gegen deren gut platzierte Topspins. Zwar konnten Petra Olthues und Annette Langner sichere Siege gegen Geiger einspielen, doch im hinteren Paarkreuz wollte Andrea Eisenhofer und Christine Kampfinger nichts gelingen. Beide konnten den mutig spielenden Haltmeyer und Kaindl nichts entgegensetzen. Zwar gelang Petra Olthues gegen Kaindl noch eine Resultatsverbesserung, aber die Niederlage von Andrea Eisenhofer beendete die letztendlich einseitige Partie. (ttd)

Bezirksliga Nord SV Mindelzell II – FC Mertingen 8:6. Immer dünner wird die Luft im Abstiegskampf für den FC Mertingen. Beim Tabellenvorletzten verpassten die Gäste die gute Chance, wieder Anschluss an die Teams vor ihnen zu finden. Ohne Urlauberin Carmen Buder ging schon der Auftakt daneben, denn Mindelzell entschied beide Doppel für sich. Davon ließ sich Mertingen aber nicht entmutigen, Alex Thomsen, Fanny Zimmermann und Marie-Luise Raul – mit gleich zwei Erfolgen – sorgten schnell für einen 4:4-Zwischenstand. Doch prompt folgten wieder drei Niederlagen. Erneut Alex Thomsen und Birgit Klimaschka hielten die Hoffnung auf immerhin eine Punkteteilung aufrecht, die allerdings ausgerechnet Mindelzells Nummer vier Maria-Theresia Kerler mit ihrem Sieg gegen Mannschaftsführerin Fanny Zimmermann zunichtemachte. (wr)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga Nord SpVgg Riedlingen II – SSV Höchstädt II 1:8; TSV Königsbrunn – SpVgg Riedlingen II 8:0. Auch an diesem Spieltag mangelte es den Damen der SpVgg Riedlingen nicht am Kampfgeist. Gegen die Gäste aus Höchstädt wurden insgesamt fünf Spiele in der Verlängerung gespielt, vier davon über die volle Instanz von fünf Sätzen. Leider verloren Grob, Gail und Dorfmüller alle diese Spiele sowie die Doppel Gail/Dorfmüller und Grob/Bosse. Allein Bosse konnte sich in ihrem Einzel gegen Martina Maneth durchsetzen und erzielte somit den Ehrenpunkt für Riedlingen.

Gegen den ungeschlagenen Tabellenersten Königsbrunn war dagegen für die zweite Damenmannschaft leider nichts zu holen. Grob, Gail, Keßler und Drescher konnten den Gastgeberinnen wenig entgegensetzen, sodass der Endstand von 8:0 bald feststand. (spvgg)

Bezirksliga Nord Riedlingen I – TSV Herbertshofen IV 5:8. Angesichts der Tabelle überraschend starken Herbertshoferinnen standen die Frauen von Riedlingens erster Mannschaft in eigener Halle gegenüber. Im Doppel unterlagen Julia Gehring und Sybille Wegener im fünften Satz. Eine klare Angelegenheit war dagegen der Sieg von Simone Stefan und Simone Heiß. In den Einzeln präsentierte sich Gehring stark, sie gewann alle drei Partien. Doch den einzigen weiteren Punkt holte noch Wegener. Die anderen Einzel gingen an die Gäste. (dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_BBK7801.tif
Schießen

Die Schützen ehren ihre Besten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen