1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Donaumünster sehnt ersten Saisonsieg herbei

Bezirksliga

08.09.2018

Donaumünster sehnt ersten Saisonsieg herbei

Nach drei Unentschieden in Serie soll ein „Dreier“ her. Doch es kommt Aindling

Landkreis Der SV Donaumünster ist zwar seit drei Spielen ungeschlagen, dennoch wartet der SVDE sehnsüchtig auf den ersten Saisonsieg. Der soll nun am Sonntag zuhause gegen Landesligaabsteiger Aindling her. Die Zweite Mannschaft des TSV Rain reist zum Aufsteiger Altenmünster.

SV Donaumünster-Erlingshofen - TSV Aindling Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge hat sich der SV Donaumünster auf den Relegationsrang vorgearbeitet. Dennoch beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz bereits vier Punkte. „Wir sind nicht gut in die Saison gestartet. Die Entwicklung in den letzten drei Spielen ist allerdings gut. Natürlich sind Unentschieden auf Dauer aber zu wenig“, sagt Trainer Ewald Gebauer. Das Team habe sich zuletzt stabilisiert. Umso wichtiger wäre es für die Gebauer Elf, den ersten Saisonsieg einzufahren. Gegner am Sonntag ist der TSV Aindling, der aktuell im Tabellenmittelfeld steht. Nach dem Abstieg aus der Landesliga muss sich der TSV noch an die neue Liga gewöhnen. Am Wochenende holte das Team mit dem 3:1-Sieg gegen Hollenbach seinen dritten Saisonsieg. „Das ist ein Gegner, der hohes Tempo gehen kann und spielstark ist. Wenn wir es schaffen, den Aufwärtstrend fortzusetzen, und ähnlich wie letzte Woche alle Spieler an ihre Grenzen gehen, dann sollte zuhause schon was drin sein für uns“, so Gebauer. (wip)

SC Altenmünster – TSV Rain II Mit zwölf Punkten aus sieben Spielen hat der TSV Rain II einen soliden Saisonstart hingelegt. Zuletzt gelang ein klarer 5:2-Heimsieg gegen Aufsteiger Thannhausen. Nun wartet auf die Mannschaft von Trainer Günther Reichherzer erneut ein Liganeuling. Die Reise geht am Sonntag um 15 Uhr zum SC Altenmünster. Der SCA konnte in bisher sechs Begegnungen sieben Zähler einfahren und hat sich damit schon etwas von der Gefahrenzone abgesetzt. Nun droht den Hausherren aber der Ausfall von Torjäger Patrick Pecher, der für vier der insgesamt acht Altenmünsterer Treffer verantwortlich ist. (dz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Logo_Nachlese.eps
Fußball

Die Aufstiegspläne anderen überlassen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden