1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Donaumünster verpasst knapp die Überraschung

Fußball Bezirksliga Nord

15.04.2018

Donaumünster verpasst knapp die Überraschung

Donaumünster (mit Florian Schreiber, in Blau) ließ gegen Neuburg (mit Matthias Riedelsheimer) nicht locker, unterlag aber dennoch mit 3:4.
Bild: Szilvia Izsó

Der SV Donaumünster-Erlingshofen ist mit 3:4 nah dran am Punktgewinn gegen Neuburg.

Tapfheim-Donaumünster Gegen den Aufstiegsaspiranten Neuburg wäre der Heimmannschaft aus Donaumünster fast eine Überraschung gelungen. Die Gäste begannen druckvoll und ließen den SVDE mit ihrem Pressing nicht zum Spielaufbau kommen. So kam Neuburg bereits in der 2. Spielminute zur ersten Torchance, als Rainer Meisinger nach einem Freistoß knapp über die Latte schoss. In der 9. Minute fiel bereits das 1:0 für die Gäste, als Sebastian Habermeyer von Alexander Müller angespielt wurde und dieser überlegt ins lange Eck vollendete. Nur fünf Minuten später verloren die Einheimischen den Ball und nach einer schönen Kombination ließ Meisinger Ersatztorhüter Hendrik Massink keine Chance.

Die Hausherren gestalteten das Spiel nun ausgeglichener und Jürgen Sorg zwang erstmals mit einem Distanzschuss den Neuburger Torhüter Philipp Mayr zur Aktion. Die Gäste waren jedoch effektiver und erzielten durch Ray Bishop das 3:0 (33.). Donaumünster zeigte Moral und verkürzte nach einer schönen Kombination zwischen Sorg und Johannes Gruber zum 1:3-Halbzeitstand.

Der SVDE setzte zu Beginn der zweiten Spielhälfte weiter die Akzente und wurde mit dem 2:3-Anschlusstreffer belohnt. Moritz Förg wurde im Strafraum angespielt, gekonnt lupfte er den Ball über seinen Gegenspieler und hämmerte aus der Luft den Ball ins lange Eck des Neuburger Tores. Die einheimischen Fans witterten nun eine Sensation und hätten fast den Ausgleich bejubelt, als ein Schuss von Sorg von einem Neuburger Stürmer auf der Linie gerettet wurde. Ein Freistoß an der Strafraumgrenze wurde nach Ansicht des Schiedsrichters von einem Abwehrspieler mit der Hand berührt. Den Strafstoß verwandelte Ahmeti zum 2:4. Trotz des 3:4 in der Nachspielzeit durch Achim Schreiber konnte der Titelfavorit den Sieg ins Ziel retten. (svde)

SV Donaumünster-Erlingshofen H. Massink, Gruber, Kastenmayer, Schneider, F. Schreiber, Nuraj (58. Oefner), Sturm, Förg (77. Endres), A. Schreiber, Funk (58. D. Massink), Sorg Tore 0:1 Sebastian Habermeyer (9.), 0:2 Rainer Meisinger (13.), 0:3 Ray Bishop (33.), 1:3 Johannes Gruber (45.), 2:3 Moritz Förg (53.), 2:4 Glerdis Ahmeti (80.), 3:4 Achim Schreiber (90.+2) Zuschauer 100

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%201980.tif
Kreisliga

Abstiegskampf pur

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden