Newsticker

Deutscher Ethikrat lehnt Corona-Immunitätsnachweis ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Donauwörther Segelflieger landen auf Rang elf der Bundesliga

Segelfliegen

25.08.2020

Donauwörther Segelflieger landen auf Rang elf der Bundesliga

Die erfolgreichsten Donauwörther Bundesliga-Piloten: (von links) Wolfgang Köckeis, David Bauder und Lothar Press schafften es jeweils fünfmal in die Wertung der Segelflug-Bundesliga.
Bild: Philipp Ritter

Plus Die Piloten der SFG Donauwörth-Monheim verpassen es, den Platz unter den besten zehn Bundesliga-Teams zu sichern. Warum sie dennoch stolz auf ihre Leistung sein können.

Am Ende hat es dann doch nicht ganz gereicht: Die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim hat es zum Ende der Segelflug-Bundesliga-Saison nicht geschafft, ihren Platz in den Top Ten zu sichern. Die Gründe dafür sind simpel.

Stefan Bosch holt den Trostpunkt für die SFG Donauwörth-Monheim

Trotz mäßiger Wetterprognosen für das Wochenende motivierten sich die Segelflieger vom Stillberghof über alle Kanäle, um die letzten Punkte für die Saison zu erfliegen. Nachdem der Flugbetrieb am Samstag wetterbedingt ausgesetzt worden war, starteten tatsächlich am Sonntag vier Piloten zu einem letzten Wettkampfflug. Das Ligafinale wollten Stephan Bosch, Michael Gesell, Bernhard Hämmerl und Wolfgang Köckeis nicht kampflos der Konkurrenz, meist Vereinen aus Nord- und Mitteldeutschland, überlassen. Jedoch schaffte nur Stefan Bosch den Sprung in die Wertung und holte einen Trostpunkt, denn wie schon in den beiden letzten Runden waren die meteorologischen Segelflugbedingungen in den mittleren und nördlichen Regionen Deutschlands erheblich besser als über Nordschwaben.

Erhofftes Ziel der Donauwörther Segelflieger zum Start der diesjährigen durch Corona verkürzten Bundesliga-Saison war es, unter den besten zehn Vereinen der 1. Bundesliga, der sie seit 2009 ununterbrochen angehören, zu landen. Dieses Ziel verfehlten sie, wenngleich nur knapp, denn sie erreichten letztendlich den elften Platz unter den 30 Bundesligisten punktgleich mit dem Aeroclub Lichtenfels, der ebenfalls 110 Punkte in den 13 Runden seit dem 30. Mai sammelte. „Da wir mit massiven Hygiene-Einschränkungen und wenig Training aufgrund der Corona-Pandemie in die Saison gestartet sind, können wir dennoch stolz auf unsere Leistung sein“, so SFG-Vorstand Michael Gesell.

Donauwörther Segelflieger landen auf Rang elf der Bundesliga

Zwölf Segelflieger aus der Region schaffen es in die Bundesliga-Wertung

Gemäß Reglement werden je Runde jeweils die Flüge der drei schnellsten Piloten eines Vereins in der Wertung gezählt und addiert. In Summe „sammelten“ die SFG-Piloten eine Gesamtgeschwindigkeit von 3388 Stundenkilometern. Bei 33 Ligaflügen erzielten die Luftsportler pro Flug somit einen Schnitt von durchschnittlich 102,7 Stundenkilometer – und das alles ohne einen Tropfen Kraftstoff.

Zwölf Piloten der SFG schafften es in der kurzen Bundesliga-Saison in die Wertung; die meisten Bundesliga-Flüge Saison steuerten gleich drei Piloten bei: Wolfgang Köckeis, David Bauder und Lothar Press schafften es jeweils fünfmal ins Ranking. Michael Gesell war viermal in der Wertungsliste, Bernhard Hämmerl dreimal. Die beste Rundenplatzierung schafften die Luftsportler vom Stillberghof zur Saisonhalbzeit in Runde sieben, als Donauwörth auf Tabellenplatz zwei landete. Obwohl die Bundesligapiloten nun schon auf die nächste Saison warten müssen, hoffen sie und ihre weiteren Vereinskollegen noch auf schöne Flugtage im Herbst – sozusagen in der Nachsaison. Gemäß Zwischenbilanz dieses Jahres saßen insgesamt 39 Donauwörther Segelflugsportler 1730 Stunden in ihren Seglern und legten dabei insgesamt 148652 km motorlos zurück – das entspricht rund dreieinhalb Erdumrundungen. (bh)

Die Segelflug-Bundesliga-Abschlusstabelle nach 13 von 13 Runden:

1. LSV Rinteln (NI) 185 Punkte

2. Fliegergruppe Wolf Hirth (BW) 155

3. FSC Odenwald Walldürn (BW) 153

4. AC Bamberg (BY) 139

5. LSV Schwarzwald (BW) 122

6. LSG Bayreuth (BY) 121

7. AC Bad Nauheim (HE) 117

8. FK Brandenburg (FK) 117

9. FG Oerlinghausen (NW) 115

10. AC Lichtenfels (BY) 110

11. SFG Donauwörth-Monheim (BY) 110

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren