Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Volleyball

13.02.2015

Doppelschlag des VSC

Zweite Frauenmannschaft zeigt gegen den Tabellenzweiten Gersthofen ihr Können

Nach dem Doppelsieg am vergangenen Heimspieltag vor zwei Wochen startete die zweite Frauenmannschaft aus Donauwörth hoch motiviert zum letzten Spieltag der Saison nach Gersthofen.

VSC Donauwörth II – TSV Gersthofen II 3:2

Der erste Satz gegen die starken Gersthofer Spielerinnen erwies sich als eine spannende Aufholjagd. Trotz der sicheren und punktebringenden Aufschläge der VSC-Frauen ging dieser Satz mit einem Stand von 19:25 an Gersthofen II. In den zweiten Satz startete Donauwörth konzentrierter und fand so schnell in das Spiel. Durch druckvolle Angriffe und einer starken Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft endete der zweite Satz mit einem Sieg (25:18).

Auch den dritten Satz begrüßten die Nordschwäbinnen motiviert und noch vom vorherigen Sieg euphorisiert. Aufgrund von Unkonzentriertheit sowie einigen Fehlentscheidungen des Schiedsgerichts lag der VSC einige Zeit im Rückstand. Dieser konnte jedoch nicht zuletzt durch die Motivation der gesamten Ersatzbank ausgeglichen werden. Schließlich wurde auch dieser Satz verdient mit 26:24 gewonnen.

Der vierte Satz begann mit starken Aufschlägen des TSV Gersthofen und schlechten Annahmen der Donauwörtherinnen. Diese Punkte konnten im Verlauf des Satzes leider nicht wieder aufgeholt werden, was eine deutliche Niederlage von 12:25 zur Folge hatte. Im entscheidenden fünften Satz zeigte sich die Mannschaft wieder von einer stärkeren und motivierteren Seite. Auf den Sieg aus, kämpfte sich der VSC durch das Spiel. Spielerisch überlegen und unterstützt von lautstarken Anfeuerungsgesängen der gesamten Mannschaft gewannen die VSC-Frauen den letzten Satz mit 15:9 und somit das gesamte Spiel.

VSC Donauwörth II – TSV Mönchsdeggingen II 3:1

Trotz der unkonventionellen Spielweise der zweiten Mannschaft des TSV Mönchsdeggingen, die in der Tabelle den letzten Platz belegen, ging der erste Satz mit 19:25 an die Gegner, bevor das Team aus Donauwörth richtig ins Spiel finden konnte. Diese unnötige Niederlage ließen die VSC-Frauen nicht auf sich sitzen. Durch einfaches und sicheres Spiel sowie ein starkes Auftreten der Mannschaft wurden die darauffolgenden drei Sätze ohne weitere Probleme gewonnen (25:16) (25:19) (25:14). (gg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren