Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Dorflauf: Ein Franke zeigt der Konkurrenz in Ebermergen die Hacken

Dorflauf
11.06.2014

Ein Franke zeigt der Konkurrenz in Ebermergen die Hacken

Die 87 Teilnehmer des Hauptlaufs in Ebermergen beim Start. Der spätere Sieger Andy Meyer trägt eine weiße Mütze.
Foto: TSV

87 Starter im Hauptlauf, den Andy Meyer gewinnt. Bei den Schülern landen zwei Lokalmatadoren vorne

„Bitte lächeln“ stand auf einem Schild kurz vor dem Ziel des Dorflaufs in Ebermergen. Es sollte die Athleten auf den letzten Metern des Rennens noch einmal aufmuntern. Tatsächlich Grund zum Lachen hatte am Ende Andy Meyer. Der Pleinfelder, der für das Team „Mannschaft ohne Namen“ (M.O.N) aus Mittelfranken startet, gewann den Wettbewerb über die fünf Kilometer recht klar in 16:14 Minuten. Zweiter wurde Andreas Weinberger (Viktoria Augsburg, 16:40), Dritter Andreas Beck (TSV Harburg, 16:53). Beim Schülerlauf über rund 2,5 Kilometer landeten zwei Ebermergener ganz vorne. Patrik Rühl (Jahrgang 1999) gewann in 9:47 Minuten vor Tim Staufer (2002, 10:08). Insgesamt begrüßte der TSV Ebermergen 135 Starter zur 28. Auflage des Leichtathletik-Klassikers. Die sommerlichen Temperaturen und die hügelige Strecke verlangten den Teilnehmern wieder einiges ab. Im Hauptlauf, den 87 Sportler absolvierten, blieben 23 unter der 20-Minuten-Marke. Joachim Lang (VSC Donauwörth, 17:36) erreichte Platz fünf, Wolfgang Wild (LG Warching, 18:24) Rang sieben. Schnellste Frau war Theresa Wild (LG Warching, 20:00 Minuten) vor Monika Dinkelmeyer (M.O.N., 21:30) und Frauke Groß (TSV Wemding, 21:38).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.