1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Ein Erlebnis für den ganzen SV Kaisheim

DZ-Aktion

10.07.2018

Ein Erlebnis für den ganzen SV Kaisheim

037.jpg
2 Bilder
Fünf Klassen trennen den TSV Rain (mit David Bauer, vorne in Rot) und den SV Kaisheim. Trotz der 0-12-Niederlage freuten sich die A-Klasse-Spieler über die Partie.
Bild: Szilvia Izsó

Der Tippspiel-Sieg beschert dem SV Kaisheim zum 70. Jubiläum eine Partie gegen den TSV Rain. Eine tolle Erfahrung für den A-Klassisten – trotz einer 0:12-Niederlage.

Kaisheim In der Halbzeitpause, beim Stand von 0:5, scherzte Kaisheims Sportvorstand Lothar Nunold noch: „Solange wir nicht 18 Stück bekommen, so wie Reimlingen gegen Heidenheim ist alles in Ordnung“. So schlimm wurde es am Ende für den SV Kaisheim gegen den TSV Rain dann doch nicht. 12:0 setzte sich der Bayernligist gegen den frischgebackenen Aufsteiger durch. „Es war ein tolles Erlebnis für die Mannschaft und den ganzen Verein“, stellte Nunold klar.

Möglich machte die Begegnung das Fußball-Tippspiel der Donauwörther Zeitung. Bereits vergangenes Jahr hatten die Kaisheimer die Teamwertung im Fußball-Tippspiel gewonnen. Nun zum 70-jährigen Jubiläum löste der SVK seinen Gewinn ein.

Schon von Beginn an machte der Bayernligist klar, keine Gastgeschenke verteilen zu wollen. Bereits nach 13 Minuten stand es 0:2. Da ahnten die Kaisheimer Fans schon Schlimmes. Doch nach einer halben Stunde, beim Stand von 0:3, wehrten sich die Kaisheimer nach Kräften. Spielertrainer Andreas Maier wurde sogar während der Partie von seinem Gegenspieler gelobt. „Das macht einen dann schon ein bisschen stolz, so etwas von diesen tollen Fußballern zu hören“, so Maier. Fünf Mal musste Kaisheims Schlussmann Dean Dorfmüller, der in der ersten Hälfte zwischen den Pfosten stand, hinter sich greifen. Trotzdem ein tolles Erlebnis für den jungen Torhüter. „Wenn die abziehen, ist das schon der Wahnsinn.“ Auch die Fans am Spielfeldrand und Trainer Andreas Maier waren vom Tempo der Tillystädter begeistert. „Es ist schon beeindruckend mit welcher Geschwindigkeit die in jede Aktion gehen. Ich habe den Jungs gesagt, sie sollen das genießen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit dem „Genießen“ war das in der zweiten Hälfte bei hochsommerlichen Temperaturen so eine Sache. Schließlich hatte der A-Klassist erst zwei Trainingseinheiten nach der Sommerpause hinter sich, während der TSV Rain am kommenden Wochenende bereits sein erstes Punktspiel bestreitet. Vor allem Julian Brandt wirbelte die Kaisheimer Defensive kräftig durch und erzielte insgesamt vier Tore. „Ein Gastgeschenk können sie schon machen“, monierte ein Fan am Spielfeldrand. Doch bis auf eine Schusschance des ehemaligen Rainer Torjägers Armin Janik, ließ der Favorit nichts zu. „Ein Ehrentreffer wäre toll gewesen, aber wir können dennoch einiges aus dieser Partie mitnehmen“, freute sich Andreas Maier.

Tore: 0:1 Marko Cosic (4.), 0:2 Marko Cosic (13.), 0:3 Blerand Kurtishaj (30.), 0:4 Blerand Kurtishaj (41.), 0:5 Fatlum Talla(43.), 0:6 Julian Brandt (47.), 0:7 Julian Brandt (49.), 0:8 Julian Brandt (53.), 0:9 Blerand Kurtishaj (60.), 0:10 Blerand Kurtishaj (77.), 0:11 Julian Brandt (85.), 0:12 David Bauer (87.)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020130706_Change_DON-0025.tif
Donauwörth/Mertingen

Rocken ist seine Leidenschaft

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden